Als wir einmal Waisenkinder waren

Coverfoto Als wir einmal Waisenkinder waren
Copyright: Tulipan

 

von Nikola Huppertz und Maja Bohn
Tulipan, 2018
gebunden, 62 Seiten
ab 8 Jahren
ISBN: 978-3-8642-9345-0
10,00 Euro

Einmal letzten Sommer, da waren wir Waisenkinder, Stine, Carlotta und ich. Einen ganzen Tag lang, und es fing damit an, dass Carlotta nicht mit auf die Moorwanderung wollte.

Jedes Jahr im Sommer fahren Liv und ihre beiden Schwestern Carlotta und Stine mit ihren Eltern aufs Land nach Minte. Dort ist nichts los, aber sie sie lieben diesen Ort. Denn sie wohnen über einer alten Gastwirtschaft neben zwei Bauernhöfen. Und sie können wandern so lange sie Lust haben, denn das Teufelsmoor ist groß. Und gefährlich, denn man kann darin versinken und sterben. Und keine Menschenseele weiß, wo man im Schlamm untergegangen ist.

Deshalb gehen Liv, Stine und Carlotta lieber nicht mit, als ihre Eltern einen Tag im Teufelsmoor verbringen wollen. Statt dessen wollen sie im Gästehaus bleiben und ihren Gasteltern in der Kneipe und beim Verkaufen von Lebensmitteln im Laden helfen. Oder Kirschkernspucken üben oder neue Kleider entwerfen, weil Stine doch „Modezarin“ werden will.

Alles läuft nach Plan und die Mädchen haben eine gute Zeit. Doch dann fällt Carlotta ein, dass ihre Eltern ja gerade in dieser Minute im Teufelsmoor versinken könnten und dann wären sie von jetzt auf gleich Waisenkinder. Und was sollten sie dann machen, ohne Geld und ohne Eltern? „Als wir einmal Waisenkinder waren“ weiterlesen

Das Geheimnis der gelben Tapete

Coverfoto Das Geheimnis der gelben Tapete
Copyright: Tulipan

von Andrea Schomburg und Dorothee Mahnkopf
Tulipan, 2018
gebunden, 62 Seiten
ab 8 Jahren
ISBN 978-3-8642-9382-5
10,– Euro

Alles hat damit angefangen, dass Mama mit der Hand über die gelbe Tapete strich und sagte… nein, damit hat es nicht angefangen. Es hat damit angefangen, dass Robert in unsere Klasse kam.

Emilia bekommt einen neuen Mitschüler. Robert stinkt heftig nach Rauch und sieht wild und zerzaust aus. Wie unangenehm, dass die Lehrerin ihn ausgerechnet neben Emilia und ihre beste Freundin Julia setzt. Julia will das nicht dulden, deshalb stiftet sie Emilia an, einen Asthmaanfall vorzutäuschen. Daraufhin wird Robert umgesetzt und Emilia hat ein sehr schlechtes Gewissen. Julia dagegen triumphiert. Sie kriegt immer, was sie will.

Doch dann ändert sich schlagartig alles. Emilia findet beim Renovieren im Haus ihrer alten Tante einen kleinen goldenen Schlüssel. Er ist hinter die Tapete gekleistert, direkt neben ein altes Zeitungsfoto. Darauf ist ein Mädchen zu sehen, dass Emilia verblüffend ähnlich sieht. Aber die Zeitung ist über 60 Jahre alt, wie kann das sein?

Emilia sucht das ganze Haus nach einem Gegenstand ab, in den der Schlüssel passen könnte. Und tatsächlich findet sie im Dachboden ein altes Tagebuch. Es gehört ihrer Tante. Und obwohl man anderer Leute Tagebuch ja eigentlich nicht lesen soll, kann Emilia sich nicht zurückhalten. Und was sie da liest, verschlägt ihr wirklich den Atem. Sie muss sofort an Robert denken und dann beschließt sie mutig, etwas zu verändern. .. „Das Geheimnis der gelben Tapete“ weiterlesen

Pippa- Mein (ganzes) Leben steht Kopf

Coverfoto Pippa mein ganzes Leben steht Kopf
Copyright: Coppenrath

von Barbara Tammes
aus dem Niederländischen von Andrea Kluitmann
Coppenrath, 2018
gebunden, 190 Seiten
ab 11 Jahren
ISBN  978-3-6496-2658-9
13,99 Euro

Heute fand sie, für das Fest bräuchten wir roten Lippenstift. Also sind wir nachmittags in ein schickes Kaufhaus gegangen. Da gibt’s die tollsten Lippenstifte, die man umsonst ausprobieren kann. In so einem Kaufhaus muss man gehen, als wäre man eine Königin. Meine Freundin Phine kann das, den Kopf ein wenig erhoben. „Du musst tun, als wüsstest du genau, wohin du willst“, sagte sie. „So sicher, dass andere einen Schritt für dich zur Seite machen.“

Die 13jährige Pippa hat es nicht leicht. Ihre Eltern sind geschieden und leben jeweils mit einem anderen Partner zusammen. Deshalb hat Pippa eine Mutter, einen Vater, eine Stiefmutter und einen Stiefvater. Außerdem einen Halbbruder und eine richtige Schwester. Dazu zwei beste Freundinnen und einen Exfreund, der eigentlich auch irgendwie zur Familie gehört. All diese Menschen unter einen Hut zu bringen ist ziemlich verzwickt, vor allem, wenn man, wie Pippa, eine „gespaltene Persönlichkeit“ hat. Oder zwei Leben lebt.

5 Tage in der Woche mit ihrer Mutter, dem Stiefvater und ihrer Schwester auf einem alten Pferdebauernhof, und am Wochenende in einem schicken Appartement in der Stadt, bei ihrem Vater, der Stiefmutter und ihrem Halbbruder.

Ihr richtiger Vater und ihre richtige Mutter sind wie Feuer und Wasser, sobald sie sich sehen, beginnen sie zu streiten und über einander herzuziehen. Das ist für Pippa und ihre kleine Schwester Poppy ziemlich traurig. Deshalb beschließt Pippa, Poppys größten Wunsch zu erfüllen: Dass Weihnachten alle zusammen feiern, wie eine richtige große Familie. Wie sie das anstellen soll, weiß Pippa allerdings noch nicht.

In der Zwischenzeit hat sie auch anderes zu tun. Auf dem Pferdehof ihrer Mutter wurde nachts heimlich ein wildes Pferd auf die Weide gestellt, und Pippa soll versuchen, sein Vertrauen zu erlangen und es zuzureiten.

Außerdem ist da noch der coole stille Skater, den sie in der Stadt gesehen hat. Er beachtet sie zwar nicht, aber sie verliebt sich sofort in ihn und nennt ihn in Gedanken  „Wolf“ (von lone wolf –einsamer Wolf). Welch ein Schreck, als Wolf eines Tages zusammen mit ihrem Stiefvater auf dem Pferdehof auftaucht und sich von ihr sogar das Reiten beibringen lässt. Dumm nur, dass er ihr dabei von einem Mädchen erzählt, das er gut findet. Die Krönung: Er bittet Pippa auch noch um Hilfe, dieses Mädchen anzusprechen…. „Pippa- Mein (ganzes) Leben steht Kopf“ weiterlesen

Mein Plan zur Rettung der unsichtbaren Freundin von nebenan

Coverfoto Mein Plan zur rettung der unsichtbaren freundin von nebenan
Copyright: Carlsen

von Nikki Sheehan
aus dem Englischen von Ann Lecker
Carlsen, 2015
Hardcover, 280 Seiten
ab 11 Jahren
ISBN 978-3-551-55360-7
13,99 Euro

Der 7jährige Floh hat eine ganz besondere Freundin, sie heißt Klaris. Aber Klaris hat eine Besonderheit. Sie sitzt in Floh´s Kopf und niemand anders kann sie sehen oder hören. Deshalb wird Floh von den anderen Kindern als „Spinner“ abgestempelt. Als der 13jährige Nachbarsjunge Joseph plötzlich auch Klaris Stimme hört, ändert sich die Lage.  Auf einmal geschehen merkwürdige Dinge im Dorf, die sich niemand erklären kann. Die Erwachsenen sind alarmiert. Klaris, die „unsichtbare Freundin“ wird plötzlich zu einer großen Gefahr. Wer weiß, was passiert, wenn sie noch durch weitere Kinder-Köpfe wandert…  Die Dorfversammlung beschließt eine „Kappung“ für Joseph und Floh. Ihre Gehirne sollen durch einen chirurgischen Eingriff manipuliert werden, damit sie ihr „Fantasiezentrum“ verlieren. Joseph und Floh müssen Hals über Kopf fliehen…. „Mein Plan zur Rettung der unsichtbaren Freundin von nebenan“ weiterlesen

Serafina Black und das Rätsel des Waldes

Coverfoto Serafina Black und das Rätsel des Waldes
Copyright: Egmont Schneider

von Robert Beatty
aus dem Amerikanischen von Diana Steinbrede
Egmont Schneiderbuch, 2017
gebunden, 336 Seiten
ab 11 Jahren
ISBN: 978-3-505-13936-9
14,00 Euro

Serafina öffnete die Augen und sah nur Schwärze. Sie war tief in der dunklen Leere einer wirbelnden Traumwelt versunken gewesen, als sie von einer dumpfen Stimme geweckt worden war. Doch jetzt war keine Stimme mehr da, kein Geräusch. Mit ihren katzenhaften Augen hatte sie immer sehen können, selbst an den dunkelsten Orten voller Schatten, aber hier war sie blind.

Serafina ist zwölf Jahre alt und die Beschützerin des Herrenhauses Biltmore. Sie ist allerdings kein normales Mädchen, denn sie kann sich in einen Panther verwandeln und sie besitzt magische Kräfte. Zusammen mit ihrem Freund Braeden versuchen sie den unheimlichen Zauberer, der sich in den Wäldern in der Nähe von Biltmore herumtreibt, zu besiegen.

„Serafina Black und das Rätsel des Waldes“ ist der dritte Band der Serafina Black – Reihe. Ich persönlich habe nicht die anderen Bände gelesen und bin trotzdem gut reingekommen. „Serafina Black und das Rätsel des Waldes“ weiterlesen

Sophie auf den Dächern

Coverfoto Sophie auf den Dächern
Copyright: Carlsen

von Katherine Rundell
aus dem Englischen von henning Ahrens
Carlsen, 2015
Hardcover, 256 Seiten
ab 11 Jahren
ISBN 978-3-551-58319-2
14,99 Euro

Als die Cellistin Vivienne West mit ihrer einjährigen Tochter über den Ärmelkanal fährt, kentert das Schiff und es gibt nur zwei Überlebende. Das Baby Sophie, das in einem Cellokasten hilflos über die Wellen treibt und den seltsamen Wissenschaftler Charles. Charles fischt das Baby aus dem Meer,  nimmt es mit zu sich nach Hause und kümmert sich liebevoll um sein „Cellokind“. Als Sophie dreizehn Jahre alt ist, fasst sie einen Entschluss. Sie glaubt nicht, dass ihre Mutter damals wirklich ertrunken ist und möchte sie suchen. Ihre einzige Spur ist ein Adressaufkleber in ihrem Cellokasten. Der führt sie in die Altstadt von Paris, wo sie den Straßenjungen Matteo kennen lernt. Er lebt auf den Dächern von Paris, direkt unter dem Himmel. Und von dort oben hört Sophie eines Abends eine Cellomelodie, an die sie sich dunkel zu erinnern glaubt. Ob das ein Zeichen ihrer verschollenen Mutter ist? „Sophie auf den Dächern“ weiterlesen

School survival – Die schlimmsten Jahre meines Lebens

Coverfoto School survival
Copyright: Hanser

von James Patterson & Chris Tebbetts
Hanser, 2015
Fester Einband, 288 Seiten
ab 11 Jahren
ISBN:978-3-466-24832-8
12,90 Euro

Rafe kommt an eine neue Schule und nimmt sich vor, alles besser zu machen als in seiner letzten Klasse. Doch schon in der ersten Schulstunde werden alle Vorsätze zunichte gemacht. Sein Mitschüler Miller, eine Dumpfbacke allerersten Ranges, macht ihm direkt klar, wer der Chef im Ring ist, seine neue Schuldirektorin, von allen nur die Drachenlady genannt, ist ein Furcht einflößendes Ungeheuer und hat zudem noch ein umfangreiches Regelwerk für den Schulalltag aufgestellt. Rafe merkt, dass er nur eine Möglichkeit hat, um zu überleben. Er muss gegen wirklich jede Regel der Schule verstoßen, damit er nicht völlig verrückt wird im Chaos. Hilfe gibt es nur von seinem nicht realen „Bruder“ Leo, der Rafe durch seine frechen Zeichnungen auf immer neue Ideen bringt… „School survival – Die schlimmsten Jahre meines Lebens“ weiterlesen

Doktor Proktors Pupspulver

Coverfoto Doktor procters Pupspulver
Copyright: Arena

von Jo Nesbo
Arena, 2008
gebunden, 230 Seiten
ab 8 Jahre
ISBN: 978-3-401-06304-1
13,90 Euro

Doktor Proktor ist, wie er selbst sagt, ein „beinahe verrückter“ Professor. Er erfindet zwar allerlei außergewöhnliche Dinge, doch diese sind in der Welt der Erwachsenen nicht sehr nützlich. Aber eines Tages lernt er den winzigen „Bulle“ und das Mädchen Liese kennen. Gemeinsam kommen sie auf eine Idee, die ihr Leben verändern könnte. Doch nicht nur sie denken, dass sie von dieser Idee profitieren könnten…

Ich fand das Buch sehr lustig, da es an manchen Stellen ausgesprochen ironisch ist. An anderen Stellen ist es wiederum auch etwas gruselig, was das ganze Buch sehr ausgeglichen macht. Im Buch lernt man die sehr unterschiedlich gestalteten Charaktere kennen. Sie sind wirklich toll gemacht und man hat beim Lesen ein richtiges Bild vor Augen. Man lernt, wie schwer es so ein Winzling wie Bulle haben kann und dass manchmal etwas, was auf den ersten Blick wie etwas Unnützes erscheint, genial sein kann.

Jakob Güldenberg, 12 Jahre

 

Londons geheimster Zirkel

Coverfoto Londons geheimster Zirkel
Copyright: chickenhouse

von Barbara Laban
Chickenhouse, 2015
Taschenbuch, 208 Seiten
ab 11 Jahren
ISBN 978-3-5515-2078-4
7,99 Euro

Tabby und Lina gehören in ihrer Schule nicht gerade zu den Überfliegerinnen. Lina spricht kein Wort im Unterricht und Tabby hat eine Lese-Rechtschreibschwäche. Trotzdem hat ihre Schulleiterin sie dazu ausgewählt, die Schule bei einem geheimen Wettbewerb zu vertreten. Allerdings wissen die beiden noch nichts von ihrem Glück. Bei einem gemeinsamen Mittagessen finden sie  eines Tages  eine verschlüsselte Einladung auf ihren Tellern. Sie wissen zwar nicht genau, worum es geht, aber sie beschließen, der Botschaft  zu folgen.  Dabei treffen sie auf weitere sieben Schülerteams, die bei einer Art Schnitzeljagd durch London  gegeneinander antreten. Jede Woche gibt es neue Aufgaben und  das jeweils schwächste Team scheidet aus.  Ob Tabby und Lina sich gegen ihre Mitspieler behaupten können? „Londons geheimster Zirkel“ weiterlesen

Der Wunderling

Coverfoto Der Wunderling
Copyright: Aladin

von Mira Bartók
aus dem Englischen von Sabine Schulte
Aladin, 2. Auflage 2017
gebunden, 479 Seiten
ab 10 Jahren
ISBN 978-3-8489-2085-3
16,95 Euro

Freiheit, das ist es, was sich Nummer Dreizehn wünscht. Er lebt in Miss Karbunkels Heim für widerspenstige und missratene Geschöpfe. Hier lebt er mit anderen Erdlingen, das sind Tiere, die so gehen und sich so verhalten wie Menschen. In seiner Schule ist Nummer Dreizehn eines der „Opfer”. Regelmäßig wird er gemobbt, weil er besonders ist. Er ist ein Fuchs-Erdling mit nur einem Ohr.

„Einige Erdlinge und vor allem die Heimleiterin und Mr. Sneezeweed behandelten ihn, als wäre er taub. Für sie war es unvorstellbar, dass dieses stammelnde Geschöpf mit dem Namen Nummer Dreizehn und einem jämmerlichen Ohr überhaupt hören konnte. Doch Nummer Dreizehn hörte gut.”

Manchmal sogar zu gut. Er hört das Krabbeln der Insekten, und dann, eines Nachts, hört er plötzlich zwei Ratten miteinander reden. In der Zwischenzeit hat er sich schon mit Trixi angefreundet. Das Vogel-Erdlingsmädchen hat einen Plan ausgeheckt, um von diesem schrecklichen Ort zu fliehen, und jetzt kommt dieser Plan zum Einsatz… „Der Wunderling“ weiterlesen