Der blaue Stein

Coverfoto Der blaue Stein
Copyright: Chinabooks E. Wolf

von Jimmi Liao
Chinabooks E. Wolf
Taschenbuch, 120 Seiten
all age
ISBN 978-3905816839
22,90 Euro

Um Mitternacht schwebte ein blauer Luftballon an ihm vorüber. Da dachte er an seine andere Hälfte im Wald. Und die Sehnsucht überwältigte ihn mit ungeheurer Macht, und er zerbrach im Nu.

Der blaue funkelnde Stein liegt still im Wald. Hier bei den singenden Vögeln, den duftenden Blumen und dem dämmrigen Licht, das durch die Zweige fällt, könnte er ewig bleiben. Doch eine Feuersbrunst im Wald zerstört seinen Frieden und färbt ihn kohlrabenschwarz. Ein rauschender Regenguß lässt seine blaue Farbe neu schimmern und alle Töne und Farben des Waldes kehren zurück. Doch das Schicksal ist grausam. „Der blaue Stein“ weiterlesen

The Hurting: Als du mich gestohlen hast

Coverfoto The Hurting
Copyright: chicken house

von Lucy van Smit
Chicken house, 2019
gebunden, 368 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-551-52112-5
17,00 Euro

“Ich habe ein Baby entführt”.

Nell zieht mit ihrem Vater und ihrer an Krebs erkrankten Schwester nach Norwegen. In ihrem Leben existiert keine Liebe, bis sie auf Lukas, einen attraktiven Jungen im Wolfsmantel, trifft. Ihr Leben scheint plötzlich viel schöner und lebenswerter zu sein, doch Lukas birgt ein großes Geheimnis. Als Nell endlich hinter Lukas Fassade blickt und versteht, welchen finsteren Plan er schmiedet, wird das rothaarige Mädchen bereits von der Polizei wegen Kindesentführung gesucht. In der Einsamkeit norwegischer Wälder beginnt für Nell ein Kampf um Leben und Tod. Wird ihre große Liebe sie retten? „The Hurting: Als du mich gestohlen hast“ weiterlesen

Das Reich der sieben Höfe, Band 3– Sterne und Schwerter

Coverfoto Das Reich der sieben Höfe 3
Copyright: dtv

von Sarah J. Maas
Dtv, 2018
gebunden, 752 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-423-76206-9ab 14 Jahren
21,95 Euro

 

 „Ich kenne dich in- und auswendig, Rhys. Und es gibt nichts, was ich nicht an dir liebe – mit jeder Faser meines Seins.“

 

Krieg ist in Prythian ausgebrochen. Die Höfe der sieben regierenden Highlords der Fae sind gespalten und der Feind naht. Feyre ist an den Hof des Frühlings, den Hof ihres ehemaligen Liebhabers Tamlin, zurückgekehrt. Dort beginnt sie ein gefährliches Spiel zu spielen, in dem es um Leben und Tod geht. Wem kann sie vertrauen, wer kämpft im nahenden Krieg an ihrer Seite und wann wird sie ihren Seelengefährten Rhysand, den Highlord des Hofs der Nacht, wiedersehen?

Im dritten Teil der Reihe “Reich der sieben Höfe” schafft es die amerikanische Autorin Sarah J. Maas bei den Lesern durch fantasievolle Gestaltung einen bleibenden Eindruck zu hinterlassen. Mit Hilfe einer gelungenen Kombination von Liebe, Krieg, Freundschaft und Familie wird es den Lesern möglich, in die fiktive Welt der ‘Fae’ einzutauchen, mit der Protagonistin Feyre zu sympathisieren und der Fantasie freien Lauf zu lassen.

Aktuelle Themen, wie Frieden und Krieg, Einsamkeit und das Gefühl sich nicht zugehörig zu fühlen, aber auch Verlust und Homosexualität, tauchen in diesem Jugendbuch auf und eröffnen dem Leser tiefe Einblicke in die Persönlichkeiten der Figuren und ihrer enormen persönlichen Entwicklung. „Das Reich der sieben Höfe, Band 3– Sterne und Schwerter“ weiterlesen

Letztendlich sind wir dem Universum egal

Coverfoto letztendlich sind wir dem Universum egal
Copyright: Fischerverlage

von David Levithan
aus dem Amerikanischen von Martina Tichy
Fischer FJB, 2015
gebunden, 398 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-453-26970-5
16,99 Euro

Band 2: Letztendlich geht es nur um dich
Gebunden, 541 Seiten
ISBN: 978-3-8414-2240-8

 Kurze Erklärung vorweg:

Anlässlich des Films „Letztendlich sind wir dem Universum egal“, der vor kurzen in den Kinos lief, bin ich auf diesen Doppelband aufmerksam geworden. Und weil ich gerne die Bücher kenne, bevor ich den Film sehe, habe ich mir die beiden durchgelesen. Das Buch hat mir so gut gefallen, dass ich dann doch nicht in den Film gegangen bin, weil ich Angst hatte, dass dieser meinen guten Eindruck zerstört. Vielleicht sehe ich ihn mir mal irgendwann im Fernsehen an, oder so.

Aber zurück zu dem Buch: Ich sage Buch, weil es sich streng genommen nur um eine Geschichte handelt. Der erste Teil ist aus seiner Sicht geschrieben und der zweite aus ihrer. Ich weiß, viele denken, die Geschichte zweimal zu erzählen sei überflüssig. Doch in diesem Fall lohnt es sich echt, beide Bücher zu lesen! Viele Reaktionen der Protagonistin werden dadurch im Nachhinein viel verständlicher und nachvollziehbarer. So viel vorab, nun zu der Geschichte:

A wechselt, seit er denken kann, jeden Tag den Körper. Jeden Morgen wacht er in einem anderen Haus im Körper eines anderen Jugendlichen auf — und lebt für einen Tag sein oder ihr Leben. Es lässt sich nicht verhindern und seit geraumer Zeit hat er sich an diesen Lebensstil gewöhnt. Dennoch ist es kein schönes Leben. Er ist sehr einsam, hat keine eigenen Freunde, keine Eltern und niemanden, dem er sich anvertrauen könnte. Bis er Rhiannon kennenlernt. Einen Tag lang ist er im Körper ihres Freundes und für beide ist es der schönste Tag seit Langem. Nur dass A sie wieder verlassen muss und für Rhiannon danach wieder der Alltag mit ihrem Freund beginnt, der sich an den Tag nicht mehr wirklich erinnern kann.

Entgegen all seiner aufgestellten Regeln begibt sich A immer wieder in Rhiannons Nähe. Natürlich nicht in ein- und demselben Körper, sodass sie ihn nicht erkennen kann. Zum ersten Mal hat A das Bedürfnis, mit jemanden sein Geheimnis zu teilen. Wird Rhiannon das verstehen? Hat so eine Beziehung überhaupt eine Möglichkeit zu bestehen? „Letztendlich sind wir dem Universum egal“ weiterlesen

Hochgradig unlogisches Verhalten

Coverfoto Hochgradig unlogisches verhalten
Copyright: Hanser

von John Corey Whaley
aus dem Englischen von Andreas Jandl
Hanser, 2017
gebunden, 240 Seiten
ab 13 Jahren
ISBN978-3-446-25705-4
16,– Euro

 

Solomon musste sowieso nie aus dem Haus gehen. Er hatte zu essen. Er hatte zu trinken. Er konnte von seinem Fenster die Berge sehen, und seine Eltern waren immer so beschäftigt, dass er das Haus fast ganz für sich allein hatte. Solomon hatte blasse Haut und war chronisch barfuß- aber er kam damit klar. Anders als mit so ziemlich allem andern.

Solomon ist 16 Jahre alt und hat seit 3 Jahren, zwei Monaten und einem Tag sein Haus nicht mehr verlassen. In der Regel verbringt er seinen Tag im Schlafanzug, seine Schulaufgaben macht er gewissenhaft online, ansonsten liest er oder schaut sich Videospiele an. Das reicht ihm, er liebt es, wenn sein Tag ruhig, eintönig und ohne andere Menschen dahinfließt. Dann hat er sich unter Kontrolle und bekommt keine seiner bedrohlichen Panikattacken.

Solomon hat sich freiwillig zu diesem Leben entschieden. Denn er kann es in der Welt draußen nicht aushalten.  Andere Menschen versetzen ihn in Todesangst, deshalb hat er sich vor drei Jahren von ihnen verabschiedet. Zog sich mitten auf dem Schulhof bis auf die Unterhose aus und setzte sich in einen Brunnen. Tauchte dort unter – wieder und immer wieder – bis seine Eltern ihn abholten. Seitdem will er keinen seiner Mitschüler mehr sehen. „Hochgradig unlogisches Verhalten“ weiterlesen