Das Notizbuch des Grauens Band 1- Aufstieg der Schlauchmonster

Coverfoto Das Notizbuch des Grauens 1
Copyright: Adrian

von Troy Cummings
Adrian, 2020
gebunden, 92 Seiten
ab 8 Jahren
ISBN 978-3-94718-838-3
7,99 Euro

 

Es war einmal ein Haufen Knochen. Die Knochen waren Teile eines kleinen Skeletts, das mit matschigen Eingeweiden gefüllt war. Ganz oben auf dem Skelett steckte ein riesiger Schädel mit tiefen Augenhöhlen. Dieser darmgefüllte Sack mit Knochen nennt sich übrigens Alexander Bopp.

Klingt krass, oder? Aber genau so fängt dieses gruselige Buch an. Das kann einem schon ein bisschen Angst machen. Und Alexander, die Hauptperson des Buches, hat Angst. Nicht nur ein bisschen, sondern ziemlich viel. Denn er muss gegen eine Armee aus Schlauchmonstern kämpfen.

Alexander ist gerade mit seinem Vater in ein neues Haus in einer verrückten Stadt gezogen. Er muss in einer neuen Schule neue Freunde finden, und soll -auf Wunsch seines Vaters- Einladungen zu seiner Geburtstagsparty verteilen. Bei Kindern, die er gar nicht kennt und die ihn auch nicht mögen. Sie hänseln ihn und nennen ihn Salamander Popel. Außerdem ist seine neue Schule in ein Krankenhaus verlegt worden und seine Klasse befindet sich in der Leichenhalle. „Das Notizbuch des Grauens Band 1- Aufstieg der Schlauchmonster“ weiterlesen

A is for Abstinence

Coverfoto A is for abstinence
Copyright: One

von Kelly Oram
aus dem Amerikanischen von Stephanie Pannen
one, 2020
Taschenbuch, 336 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN: 978-3846600993
12,90 Euro

 

Als Kyle Hamilton seine Verlobte auf seiner eigenen Geburtstagsparty beim Fremdknutschen erwischt, ist für ihn die Sache gelaufen. Adrianna hätte alles haben können: Ihn, den gefeierten Rockstar, Geld und ein pompöses Leben. Kyle trauert ihr nicht lange hinterher und will sich in sein neues Singleleben stürzen. Doch die langjährige Beziehung zu Adrianna hat ihn verändert. Er will keinen Gelegenheitssex mehr, sondern was Echtes. Und da fällt ihm nur eine ein: Seine Lieblingsjungfrau Valerie Jensen. Auch nach all den Jahren hat er sie nicht vergessen und nun, da er erwachsen geworden ist, ist er bereit, für ihre Liebe zu kämpfen. Kyle ist nicht mehr der gleiche gedankenlose Rockstar wie vor vier Jahren und das möchte er Val zeigen. Haben die beiden nach so langer Zeit eine Chance auf eine Beziehung? Denn da ist ja immer noch die Sache mit dem Sex: Kein Sex vor der Ehe. „A is for Abstinence“ weiterlesen

Der Tag, an dem wir Papa umprogrammierten

Coverfoto der Tag, an dem wir papa umprogrammierten
Copyright: dtv

von Christian Tielmann
Dtv, 2017
gebunden, 128 Seiten
ab 9 Jahren
ISBN 978-3-423-76187-1
10,95 Euro

“Wenn unser Vater etwas bastelt, dann kommt dabei garantiert etwas heraus, das 1) total beknackt aussieht, 2) wahnsinnig kompliziert zu bedienen ist, 3.)keinen Spaß macht, mit dem sich aber niemand verletzen kann, weil es 4.)hundertprozentig SICHER ist.”

Unser Papa ist toll, wenn er bloß nicht so eine fürchterliche Macke hätte. Er ist ein absoluter Sicherheitsfreak und nichts ist vor seinen Ideen sicher. Zum Beispiel der schicke neue Designer-Toaster, der nach Papas Sicherheitscheck aussah wie eine selbst gebastelte Zeitbombe. Oder unsere Taschenlampen, die Papa mit zwei Tonnen Isolierband umwickelt hat, damit wir keinen Stromschlag kriegen. Oder die Silvesterböller, die nur noch so leise piff-paff machten, dass sie nicht mal mehr unseren Kater erschreckten.

Ihr könnt euch also bestimmt gut vorstellen, dass Jolante ( meine Zwillingsschwester) und ich (Carlo) nicht allzu scharf auf Papas Geburtstagsgeschenke sind. Denn die sind immer anders, als das, was wir uns wünschen. Deshalb bekamen wir auch den Schock unseres Lebens, als eine Woche vor unserem Geburtstag der absolute Notfall passierte. Und deshalb war unser Vater jetzt auch noch für unsere Geburtstagsparty zuständig! Als unsere Freunde das hörten, sagten sie erst mal reihenweise wieder ab. Sie kennen unseren Vater….

Aber dann passierte tatsächlich ein Wunder. Völlig unerwartet und großartig! Und wir konnten plötzlich genau das tun, was wir wollten. Und unser Vater war davon auch noch begeistert. Obwohl, war das wirklich unser Vater? Oder hatte er sich mit seinen Erfindungen und Ideen selbst ausgetrickst? „Der Tag, an dem wir Papa umprogrammierten“ weiterlesen