The Hurting: Als du mich gestohlen hast

Coverfoto The Hurting
Copyright: chicken house

von Lucy van Smit
Chicken house, 2019
gebunden, 368 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-551-52112-5
17,00 Euro

“Ich habe ein Baby entführt”.

Nell zieht mit ihrem Vater und ihrer an Krebs erkrankten Schwester nach Norwegen. In ihrem Leben existiert keine Liebe, bis sie auf Lukas, einen attraktiven Jungen im Wolfsmantel, trifft. Ihr Leben scheint plötzlich viel schöner und lebenswerter zu sein, doch Lukas birgt ein großes Geheimnis. Als Nell endlich hinter Lukas Fassade blickt und versteht, welchen finsteren Plan er schmiedet, wird das rothaarige Mädchen bereits von der Polizei wegen Kindesentführung gesucht. In der Einsamkeit norwegischer Wälder beginnt für Nell ein Kampf um Leben und Tod. Wird ihre große Liebe sie retten? „The Hurting: Als du mich gestohlen hast“ weiterlesen

Die Mitternachtstür

Coverfoto: Die MItternachtstür
Copyright: Sauerländer

von Dave Eggers
aus dem amerikanischen Englisch von Ilse Layer
Sauerländer, 2018
gebunden, 365 Seiten
ab 10 Jahren
ISBN: 978-3-7373-5629-9
17,00 Euro

Grans Vater ist Automechaniker ohne Festanstellung. Als er ein Arbeitsangebot erhält, ist schnell klar, dass die Familie, sehr zu Grans Leidwesen, nach Carousel ziehen muss. Sie wohnen nun in dem Haus, in dem seine Ururgroßeltern früher gelebt haben. Entgegen Grans Befürchtungen verläuft seine erste Schulwoche harmlos. Eigentlich nimmt niemand so wirklich Notiz von ihm. Nur der alte Hausmeister El Duque scheint sich für Gran zu interessieren und erzählt ihm die Geschichte der Stadt, die in der Vergangenheit berühmt für die Karussells war, die die Einwohner in der Firma Catalan bauten.

Nach einiger Zeit fällt Gran auf, dass seine Mitschülerin Catalina ein Geheimnis zu haben scheint. Als er ihr eines Tages folgt, verschwindet sie auf einmal zwischen den Hügeln und taucht in den nächsten Tagen auch in der Schule nicht wieder auf. Er beschließt herauszufinden, wohin sie verschwunden ist und erfährt, dass sie einen geheimen Zugang zu einem riesigen Tunnelsystem unter der Stadt hat. Zunächst ist Catalina gar nicht begeistert davon, dass Gran von den Tunneln weiß und tut alles, um ihn wieder los zu werden, aber als immer mehr Tunnel einfach wegsacken, merkt sie, dass sie seine Hilfe braucht. Sie müssen die Tunnel abstützen und verhindern, dass Gebäude an der Oberfläche in die Tiefe gerissen werden. Werden die beiden es schaffen, die Einstürze zu verhindern? Aber warum stürzen die Tunnel überhaupt ein und was hat die Geschichte der Karussellfirma mit all dem zu tun? „Die Mitternachtstür“ weiterlesen

Das Böse kleine Buch Band 2

Coverfoto Das Böse kleine Buch 2
Copyright: ueberreuter

von Magnus Myst
ueberreuter, 2018
gebunden, 152 Seiten
ab 10 Jahren
ISBN 978-3-7641-5146-1
12,95 Euro

„Willkommen in meinem Kerker! Hier suchen sie uns bestimmt nicht. Weißt du, die dürfen uns auf keinen Fall erwischen. Deshalb springen wir immer wieder hin und her. Um unsere Spur zu verwischen. Verstehst du?
Aber von Anfang. Also: DU WIRST BELOGEN!“

Dass ein Buch, das du gerade liest, ständig zu dir spricht, das passiert dir sicher nicht so oft und du musst dich erstmal daran gewöhnen. Vor allem, wenn das Buch ziemlich verrückt und richtig „böse“ ist. So will es dir zum Beispiel ständig weismachen, dass du in großer Gefahr schwebst und dabei spart „Das Böse kleine Buch“  nicht mit gruseligen Geschichten. Die werden aber immer wieder ziemlich schnell gerade gerückt von einem netten Mädchen, das das Buch, genau wie du, auch gerade liest. Sie heißt Liebmarie und mag am liebsten Ponys. Oder Einhörner. Und ihre Eltern, die mag sie auch. Das findet „Das böse kleine Buch“ aber total nervig und es versucht Liebmarie, die sich ständig (in rosa Schrift!!!) in die Geschichte einmischt, loszuwerden. Mit nur mäßigem Erfolg, denn Liebmarie ist hartnäckig und lässt sich nicht abschütteln. „Das Böse kleine Buch Band 2“ weiterlesen

All of this is true – Ruhm kann tödlich sein

Coverfoto All of this is true
Copyright: Arena

von Lygia Day Penaflor
aus dem Amerikanischen von Anne Markus
Arena, 2018
Taschenbuch, 396 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-401-60451-0
16,00 Euro

Soleil, Miri und Penny können es nicht glauben, als Fatima Ro, die Autorin ihres Lieblingsbuches „Undertow“ in ihrer Stadt eine Signierstunde gibt. Sie beschließen mit Jonah, dem schweigsamen Neuen, hinzugehen, um ihr Idol endlich persönlich kennenzulernen. Bei dem Treffen passiert dann scheinbar das Beste, was ihnen je passiert ist: Fatima Ro sucht einen Neuanfang und will mit ihnen befreundet sein. Sie lädt sie zu sich nach Hause ein und geht mit ihnen die Entstehungsphasen von „Undertow“ durch, ein Buch, das sie schrieb, um den Tod ihrer Mutter zu verarbeiten. Fatima glaubt an die Entstehung ehrlicher zwischenmenschlicher Beziehungen und will den Freunden helfen, diese durch Offenheit auch in ihr Leben zu integrieren. Laut Fatima ist es das Wichtigste, kostbare Wahrheiten zu teilen. Und so basiert ihre Freundschaft auf einem Prinzip vollkommender Transparenz. Das ist für alle eine unglaubliche Erfahrung, die sie in vollen Zügen genießen, da sie das Gefühl erhalten, wichtig und von Bedeutung zu sein. Doch nach und nach finden Soleil, Penny und Miri heraus, dass manche Wahrheiten vielleicht lieber doch unausgesprochen bleiben, und dass ein Neuanfang manchmal die einzige Lösung ist, einer dunklen Vergangenheit zu entfliehen. Wird das Teilen ihrer Wahrheiten sie wirklich enger zusammenbringen oder am Ende einen Keil zwischen sie treiben? Kann ein zur falschen Zeit gelüftetes Geheimnis ein Leben vielleicht sogar völlig zerstören? „All of this is true – Ruhm kann tödlich sein“ weiterlesen

Bernsteinstaub

Coverfoto Bernsteinstaub
              Copyright: Loewe

von Mechthild Gläser
Loewe, 2018
gebunden, 464 Seiten
ab 12 Jahren
ISBN: 978-3-7855-8860-4
Preis: 19,95 Euro

Ophelia ist ein ganz normales Mädchen, das in Berlin zur Schule geht, ihre Freundinnen trifft und sich ab und zu mit ihrer Mutter streitet. Doch eines Tages beginnt sie überall merkwürdige Staubrinnsale zu sehen. Irgendwann lässt sich diese Tatsache nicht mehr ignorieren und sie vertraut sich ihrer Mutter an. Prompt schickt diese Ophelia zu ihren schrulligen Verwandten nach Paris, die ihr eröffnen, dass der Staub, den sie sieht, die Zeit ist und dass Ophelia selbst eine Zeitlose ist, die diese Zeitströme beeinflussen kann. Doch kaum hat sie von ihrer Gabe erfahren, schon überschlagen sich die Ereignisse. Überall auf der Welt spielt die Zeit verrückt und nur die Zeitlosen können die Zeit wieder unter Kontrolle bringen. Dafür fährt Ophelia mit ihren Verwandten nach Rom, wo unter der Stadt der Bernsteinpalast steht, das Hauptquartier der Bernsteinfamilien. Obwohl für Ophelia noch alles neu ist, merkt sie sofort, dass etwas nicht stimmt. Ihr Vater, der vor Jahren bei einem Autounfall starb, wird von allen Zeitlosen totgeschwiegen. Neugierig sucht sie nach dem Grund dafür und entdeckt schließlich ein Geheimnis, das die Welt der Zeitlosen für immer verändern wird. „Bernsteinstaub“ weiterlesen

Die Spiderwick-Geheimnisse Band 1 – Eine unglaubliche Entdeckung

Coverfoto Die Spiderwick-Geheimnisse
Copyright: randomhouse

von Holly Black und Tony DiTerlizzi
aus dem Englischen von Anne Brauner
cbj, 2009
Taschenbuch, 128 Seiten
Ab 10 Jahren
ISBN 978-3570220962
7,99 Euro

 

Als die Geschwister Jared, Simon und Mallory mit ihrer Mutter in das alte, verwitterte Haus ihrer Tante ziehen, merken sie schnell, dass irgendetwas merkwürdig an diesem Ort ist. Sie haben das Gefühl nicht allein zu sein, also versuchen sie dem Geheimnis auf die Spur zu kommen, doch das kleine Volk der Elfen, Feen und Kobolde versucht alles, um sie daran zu hindern…

Die Reihe der Spiderwick-Bücher war eine meiner liebsten, als ich jünger war. Die Geschichte um die Geschwister Jared, Simon und Mallory hat mich sehr gefesselt und es war unglaublich, so viel über einzelne Fabelwesen zu erfahren.

Die Bücher kann man sowohl als Kind, als auch als Jugendlicher oder Erwachsener lesen, da sie sehr gut geschrieben sind. Außerdem gibt es viele Bilder, die die Geschichte noch lebendiger wirken lassen.

Nachdem ich die Bücher in der Grundschule auf Deutsch gelesen habe, habe ich sie vor einigen Jahren auch noch einmal auf Englisch gelesen und fand sie immer noch super.

Ich empfehle die Spiderwick-Bücher jedem, der Fantasie so sehr liebt wie ich und neue Welten kennenlernen möchte.

Mara Frohreich, 15 Jahre

The Crown´s Game

Coverfoto The Crowns Game
Copyright: Beltz&Gelberg

von Evelyn Skye
aus dem Englischen von Friederike Levin
Gulliver, 2018
gebunden, 457 Seiten
ab 13 Jahren
ISBN 978-3-407-74948-2
17, 95 Euro

Das Spiel der Krone ist alt, älter als das Zarenreich.
Dem Sieger bringt es unvorstellbare Macht. Dem Besiegten den Tod.“

Russland, das Reich des Zaren, war früher einmal von Magiern überfüllt. Nun gibt es nur noch wenige von ihnen und die Menschheit hat schon längst vergessen, dass sie existierten. Magie ist für sie nur ein Märchen. Doch was die Menschen nicht wissen ist, dass es immer noch zwei Magier gibt.

Vika lebt in einem Wald mit ihrem Vater. Von ihrem Vater wird sie darauf vorbereitet, irgendwann einmal Magierin des Zaren zu werden. Was sie nicht weiß ist, dass es außer ihr noch einen Magier gibt.

Nikolai lebte früher als Waise in armen Verhältnissen. Seine Mutter war Wunderheilerin in der Steppe und sein Vater war ein Soldat, so wird es erzählt. Irgendwann nahm Galina ihn auf und bildet ihn nun als Magier aus. Nikolais bester Freund ist Pascha, der Kronprinz, der sich immer heimlich aus dem Palast verdrückt.

Als der Zar älter wird, ruft er ein altes Spiel aus: Das Spiel der Krone. In 10 Runden greifen sich die Magier an und nur der Zar bestimmt am Ende oder dann, wenn er das Spiel abbricht, den Sieger. Nikolai und Vika wollen beide gewinnen. Doch niemand darf (außer den Mentoren) von dem Spiel wissen – nicht einmal Pascha…. „The Crown´s Game“ weiterlesen

Die Kinder und der Wal

Coverfoto Die Kinder und der Wal
Copyright: Kleine Gestalten

von Daniel Frost
aus dem Englischen von Frederik Kugler
Kleine Gestalten, 2018
Hardcover,32 Seiten
ab 4 Jahren
ISBN 978-3-89955-815-9
14,90 Euro

Die Geschwister Cuno und Aia lieben es, nachts mit ihrem Vater am Feuer zu sitzen und seinen wundersam wilden Geschichten zu lauschen. Sie leben in der Arktis, einem Ort, in dem es sehr kalt ist und Eisschollen auf dem weiten Meer treiben.

Dort lebte vor vielen Jahren ein riesiger Wal, sechs Mal größer als ein Haus und mit einem Herzen so groß wie ein Boot. Cunos und Aias Vater hat ihn nur ein einziges Mal gesehen, da war er selbst noch ein kleiner Junge. Seitdem blieb der Wal unsichtbar.

Cuno hat einen Plan. Er wird diesen geheimnisvollen Wal finden, er muss ihn einfach einmal sehen! So geht er jeden Tag ans Meer und sucht den Horizont ab. Aber den Wal bekommt er nicht zu Gesicht. Eines Nachts schleicht er sich aus dem Haus und paddelt mit dem Kajak seines Vaters hinaus ins eisige Wasser. Es ist ganz still in dieser frostigen Welt, bis plötzlich Aia unter der Plane des Kajaks auftaucht. Sie will dabei sein, wenn Cuno den Wal findet. Doch der Wal bleibt verschwunden.

Mit der Zeit wird es Aia langweilig, sie wird übermütig und unvorsichtig und plötzlich treibt sie allein auf einer Eisscholle durch die Wellen….

Dieses Bilderbuch hat einen ganz eigenen Zauber. Der Autor, Daniel Frost, hat nicht nur die wunderschöne Geschichte geschrieben, sondern das Buch auch illustriert. Er ist selbst vor einiger Zeit durch Grönland gereist und war so beeindruckt von der stillen, eisbedeckten Natur, dass er sich diese Geschichte dazu ausgedacht hat.

Sie ist in einfachen Worten erzählt, so dass auch kleinere Kinder sie gut verstehen können, und durch die zarten Farben und plastischen Zeichnungen kann man sich auch die wilde arktische Landschaft sehr gut vorstellen.

Die Geschwister gehen voller Entdeckerfreude auf eine spannende Reise und müssen sich plötzlich einer großen Gefahr stellen. Aber sie passen aufeinander auf und bekommen dabei – ganz unerwartet- die Hilfe des geheimnisvollen Wals mit dem großen Herzen.

Ein zartes, ruhiges Bilderbuch, an dem die ganze Familie Spaß hat.

Monika H.

Camp 21 – Grenzenlos gefangen

Coverfoto Camp 21
Copyright: Arena

von Rainer Wekwerth
Arena, 2017
Hardcover, 346 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-401-60177-9
16,99 Euro

Mike und Kayla haben zwei Dinge gemeinsam: Beide haben sie ihre Eltern so verärgert, dass sie in ein Erziehungscamp geschickt wurden. Und beide sind im Camp 21 gelandet. In diesem modernen Erziehungscamp werden die beiden mit einer elektronischen Handfessel aneinander gebunden und können die eingestellte Distanz zwischen sich nicht überwinden, ohne große Schmerzen zu erleiden. Zunächst geht es den beiden nur darum ihre Zeit abzusitzen und irgendwie miteinander klar zu kommen, doch schnell stellen sie fest, dass seltsame Dinge im Camp vor sich gehen. Kayla entwickelt übermenschliche Kräfte und die Betreuer setzen überdurchschnittlich harte Strafen an. Wenn die beiden überleben wollen, müssen sie zusammenarbeiten und das Geheimnis der mysteriösen Handfesseln lüften.

Nachdem ich jetzt doch einige Bücher von Rainer Wekwerth gelesen habe, muss ich sagen, dass mir seine Geschichten immer sehr gut gefallen. Einerseits sind seine Storys bis ins kleinste Detail durchdacht und andererseits ist sein Schreibstil wunderbar spannend und fesselnd. Man hat immer das Gefühl, zusammen mit Kayla und Mike die Angst im Nacken sitzen zu haben und die schwersten körperlichen Arbeiten zu verrichten. Außerdem sind die Hintergrundgeschichten der Personen meist sehr nachvollziehbar und bringen eine Tiefe zu ihren Charakteren, wie man es in den meisten Thrillern nicht findet. Dadurch wird es wesentlich einfacher ihre Handlungen und Gefühle nachzuvollziehen. Da die Geschichte abwechselnd aus Mikes und Kaylas Sicht geschrieben ist, kann man die Entwicklung ihrer Beziehung wundervoll beobachten und verliert nie den Überblick über das Geschehen. Trotzdem wird es nicht langweilig, da sich die Spannung immer weiter bis zum Ende aufbaut und die beiden mit immer neuen Problemen konfrontiert werden.

Ich würde das Buch auf jeden Fall allen Lesern empfehlen, die mal wieder so richtig bei einer Geschichte mitfiebern wollen und auf etwas tiefschürfendere Spannung stehen.

Imke Wellesen, 18 Jahre

 

 

Von der Nacht verzaubert

Coverfoto Von der Nacht verzaubert
Copyright: Loewe

von Amy Plum
aus dem Englischen übersetzt von Ulrike Brauns
Loewe, 2014
Taschenbuch, 400 Seiten
ab 13 Jahren
ISBN: 9783785580554
8,95 Euro

„Ich begreife langsam, was du meintest, als du gesagt hast, dass nicht alles so ist wie es scheint. Ich habe dein Foto und das deines Freundes bei den Nachrufen in einer Zeitung von 1968 gefunden. Und dann, direkt danach, habe ich Jules getroffen. Lebendig. (…) Erklär mir wenigstens, was los ist, damit ich das alles kapiere und nicht über kurz oder lang in der Klapse lande, weil ich unaufhörlich von lebendigen Toten spreche. Jetzt bist du dran.“

Kate zieht nach einem tiefen Einschlag in ihrem Leben nach Frankreich zu ihren Großeltern. Dort lernt sie auch Sebastian und Jules kennen. Und sieht direkt, wie Jules jemanden rettet und dabei stirbt.

Als Sebastian dann auch noch so tut, als kenne er Kate nicht, begreift sie nichts mehr. Auch findet sie Fotos von ihm aus dem Jahr 1968, auf denen er genauso aussieht wie heute. Was verbirgt Sebastian vor ihr?

Kate möchte dieses Geheimnis lüften und kommt Vincent immer näher, bis sie sich in einen Kampf verwickelt, der schon Jahrhunderte alt ist.

„Die geliebt werden, können nicht sterben, denn Liebe bedeutet Unsterblichkeit.“ — Emily Dickinson“ „Von der Nacht verzaubert“ weiterlesen