Die Suche nach Paulie Fink

Coverfoto Die Suche nach Paulie Fink
Copyright: Hanser

von Ali Benjamin
Hanser, 2021
gebunden, 352 Seiten
ab 11 Jahren
ISBN 078 3446269491
18,00 Euro

Caitlyn zieht mit ihrer Mutter nach Mitchell um. Sie besucht jetzt die Mitchell School, wo es anders als in ihrer alten Schule ist: Die Schüler müssen sich um Ziegen kümmern, in der Pause neben einem jüngeren Kind sitzen und beim Öffnen der Milchpakete helfen.

Die Schule ist so klein, dass Caitlyns Klasse, „die Pioniere“, nur von zwei Lehrern unterrichtet wird. In ihrer Klasse spielen Caitlyns Kameraden irgendwelche komische Spiele, die meisten machen nur das, was sie wollen und alle plaudern ständig über nur eine Person: Paulie Fink, der anscheinend der ehemalige Klassenclown war. Er ist  plötzlich verschwunden und keiner weiß, wo er ist, bis auf die Direktorin, die es verheimlicht.

Ihre Mitschüler erzählen Caitlyn viele verschiedene Versionen von Geschichten über Paulie. Caitlyn organisiert dann ein Casting, bei dem ein neuer Paulie Fink ernannt wird. Sie selbst ist die Jury und muss sich viele lustige Challenges für das Casting ausdenken.

Dabei erfährt sie immer mehr, wer Paulie ist, aber nicht nur das! „Die Pioniere“ bekommen auch heimlich heraus, dass die Schule schließen muss… Taucht Paulie Fink noch auf? Können sie ihre Schule vor dem Schließen bewahren?

Die Geschichte hat mir gut gefallen und die Mischung von Erzählung, E-Mails und Interviews  hat mir Lust gemacht, das Buch zu lesen. Man lernt auch viel vom Geschichtsunterricht über die griechische Mythologie und man erfährt auch etwas über die Demokratie in der griechischen Antike. Das Buch ist sehr gut geschrieben und ich empfehle es ab 8 Jahren. (Der Verlag sagt, ab 11 Jahren)

Ayla Saz, 12 Jahre

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.