Die Schule der magischen Tiere-Endlich Ferien Band 3- Henry und Leander

Die Schule der magischen Tiere Endlich Ferien Henry und Leander
Copyright: Carlsen

von Margit Auer
Carlsen, 2018
gebunden, 256 Seiten
ab 8 Jahren
ISBN 978-3-551-65333-8
12 Euro

Henry und Leander – sein magisches Tier – machen Ferien auf einem Schloss. In der Schule der magischen Tiere bekommen die Kinder nach einer gewissen Zeit ein Tier, das nur für sie selbst lebendig ist und nur mit ihnen sprechen kann. Für andere Menschen sind die Tiere wie Plüsch- oder Spielzeugtiere.

Leander ist ein Leopard. Auf dem Schloss wohnen Henrys Großeltern. Die beiden freuen sich schon riesig, denn Fred, der Butler von Henrys Großeltern, kocht immer so gutes Essen. Als sie ankommen, erlebt Henry eine unangenehme Überraschung: seine Cousinen Charlotte und Eva-Marie sind auch da!

„Oh Charlotte, guck mal. Henry trägt immer noch sein Kuscheltier mit sich herum!“ sagt Eva-Marie höhnisch zu ihrer Schwester. Henry ignoriert die Beiden und geht einfach an ihnen vorbei.

Leider ist auch Frau Rettich, die Putzfrau von Henrys Eltern, mitgekommen. Henry mag sie nicht so gerne, weil sie immer etwas mürrisch ist und anderes Essen kochen will, als Fred.

Er hat trotzdem schon ein paar schöne Tage auf dem Schloss verbracht, als mitten in der Nacht Frau Rettich plötzlich schreiend aus ihrem Zimmer rennt. „Die Schule der magischen Tiere-Endlich Ferien Band 3- Henry und Leander“ weiterlesen

Opa müffelt, Oma schnarcht

Coverfoto Opa müffelt, Oma schnarcht
Copyright: Tulipan

von Jochen Till und Silvan Borer
Tulipan, 2019
gebunden, 58 Seiten
ab 7 Jahren
ISBN 978-3-8642-9365-8
10,00 Euro

 

„Willst du denn gar nicht wissen, wann wir endlich da sind?“, fragt Mama. „Nein, will ich nicht“, antworte ich. “Weil ich da nämlich gar nicht hin will.“—„Jetzt geht das wieder los“, stöhnt Papa. “Das hatten wir doch alles schon, Lutz.“

Der 8jährige Lutz soll das Wochenende allein bei seinen Großeltern verbringen, doch das stinkt ihm gewaltig. Denn er kennt seine Großeltern überhaupt nicht. Vor vier Jahren hat er sie einmal gesehen, danach ist er mit seinen Eltern nach Amerika gezogen. Jetzt sind sie wieder in Deutschland und Lutz hat das langweiligste, ödeste und blödeste Wochenende seit langem vor sich. Denkt er. Doch Oma und Opa sind so ganz anders, als er sie sich vorgestellt hat. Sie essen anders, sehen anders aus als andere Großeltern und haben außergewöhnliche Berufe. Das Beste aber ist, sie kennen keine Regeln…. „Opa müffelt, Oma schnarcht“ weiterlesen

Die höchst eigenartige Verschwörung von Barrows Bay

Coverfoto Die höchst eigenartige Verschwörung von Barrows Bay
Copyright: Coppenrath

von Nicholas Gannon
aus dem amerikanischen Englisch von Harriet Fricke
Coppenrath, 2017
gebunden, 363 Seiten
ab 10 Jahren
ISBN 978-3-649-61943-7
16,95 Euro

 

Durch Rosewood stoben die Gerüchte. Sie wirbelten in alle Richtungen, über die verschneiten Dächer hinweg und durch die engen Gassen hindurch. „Wie kann das angehen? Es ist zwei Jahre her!“ Sie wurden in den Läden entlang der Donnerblumenstraße ausgetauscht und im Café Belmont aufgesogen.

 Als Archer Helmsley von seinem Internat nach Hause kommt, erfährt er von Gerüchten, die sagen, dass seine Großeltern ( berühmte Naturforscher) heimkehren werden, obwohl diese seit zwei Jahren auf einem Eisberg verschollen sind. Als sie dann auftauchen, behaupten viele Bürger von Rosewood, dass sie Betrüger sind und verschwinden wollten. Anscheinend ist der Anstifter dieses Gerüchtes, Mr. Birthwistle, der Vorsitzende der Erkundungsgesellschaft und Archer ist fest davon überzeugt, dass dieser seine Großeltern umbringen wollte. Außerdem möchte er Mr und Mrs Helmsley nach ihrer Rückkehr aus der Gesellschaft ausschließen. Weil Archer und seine Freunde Oliver, Adelaide und Kana dies verhindern wollen, begeben sie sich in ein Abenteuer, das viele Gefahren, wie giftige Pflanzen, einen Schneesturm oder gefährliche Substanzen für sie bereithält. „Die höchst eigenartige Verschwörung von Barrows Bay“ weiterlesen

Nördlich von Nirgendwo

Coverfoto Nördlich von Nirgendwo
Copyright: Fischer

von Liz Kessler
Fischer, 2014
Hardcover, 288 Seiten
ab 10 Jahren
ISBN 978-3-596-85612-1
12,99 Euro

 

Frühjahrsferien in der Achten. All die unglaublichen und unmöglichen Ereignisse, sind sie tatsächlich passiert? Hunderte von Malen habe ich mir versucht einzureden, dass es nicht sein kann, dass nichts davon möglich ist. Und ich habe recht, nicht davon ist möglich.

Die Geschichte spielt in einem kleinen Fischerort in England. Er heißt Port Haven. Dort leben die Freunde Mia, Sal, Dave, Vera, Peter, Frank, Charlie und Jamie. Mia lebt wie jeder andere. Doch als ihre Mutter sie eines Tages aus der Küche ruft, wird sich ihr Leben für immer ändern.

Mia soll sofort zu ihrer Großmutter fahren, denn ihr Großvater ist spurlos verschwunden. Mia soll ihrer Großmutter beistehen und sie  und die Familie unterstützen: Das ist für Mia meistens ziemlich langweilig,  denn in dem kleinen Ort, in dem ihre Oma lebt, ist fast gar nichts los. Daher auch der Titel „Nördlich von Nirgendwo“. Aber mit der Zeit findet Mia neue Freunde im Nirgendwo und durch ihre Suche nach dem Großvater  kommt sie einem großen Familiengeheimnis immer näher auf die Spur…. „Nördlich von Nirgendwo“ weiterlesen