Freischwimmen- Wer die Wahrheit sucht, muss tief tauchen

Coverfoto freischwimmen
Copyright: Hanser

von Adam Baron
aus dem Englischen von Birgitt Kollmann
Hanser, 2020
gebunden, 224 Seiten
ab 10 Jahren
ISBN: 978-3446266070
15,00 Euro

 

Cymbeline Iglu ist 9 Jahre alt und ohne seinen Vater aufgewachsen. Eigentlich ist er ein ziemlich beliebter Junge in seiner Klasse, was Sport angeht. Außer im Schwimmen. Cym ist nämlich noch nie geschwommen, und der Tag, an dem er das erste Mal schwimmt -oder besser gesagt versucht zu schwimmen-, wird ihm so schnell nicht aus dem Kopf gehen. Dummerweise lässt er sich ohne zu ahnen, was auf ihn zukommen wird, auf ein Wettschwimmen mit einem Klassenkameraden ein.

Man könnte jetzt denken, dass er nach dem peinlichen Zwischenfall das Mobbingopfer Nummer 1 ist, aber tatsächlich passiert etwas viel Schlimmeres: Seine Mutter ist plötzlich verschwunden, wodurch er von einem auf den anderen Tag zu seinem Onkel und seiner Tante ziehen muss. Obwohl er teilweise mit den neuen Umständen zu kämpfen hat, gewinnt er neue Freunde dazu, mit denen er zusammen versucht ein Familiengeheimnis zu lösen. „Freischwimmen- Wer die Wahrheit sucht, muss tief tauchen“ weiterlesen

Das Jahr in der Box

Coverfoto Das Jahr in der Box
Copyright: Carlsen

von Michael Sieben
gebunden, 253 Seiten
Carlsen, 2020
ab 13 Jahren
ISBN:  978-3-551-58396-3
16,00 Euro

Sie müssen umziehen. Das hat Bille so festgelegt. Einfach so, ohne es mit Paul abzusprechen. Mal wieder. Paul will eigentlich gar nicht ausziehen. Will die alte Villa seines Opas nicht verlassen. Aber vor allem will er nicht schon wieder packen müssen. Dabei fällt ihm nämlich die Box in die Hände. Die Box, in der er das letzte Jahr sorgsam eingeschlossen hat, um  es nie wieder durchleben zu müssen.

Und jetzt sitzt er hier in seinem Zimmer, die Box offen vor sich. Überall um ihn herum liegen die Gegenstände, die er so sorgsam weggesperrt hatte. All die Erinnerungen. Sie nehmen ihn mit in das letzte Jahr, als er gerade frisch in Wicker angekommen ist. Erzählen die Geschichte, wie er Ken und Mehmet kennenlernte, die seine engsten Freunde werden, obwohl Ken ja fest behauptet, er wäre ein „Mensch ohne Freunde“.

Dann ist da natürlich noch Mara, die eventuell sogar mehr werden könnte als bloß irgendeine Freundin.

All das klingt ja gar nicht so schlimm, wäre da nicht noch der dunkle Teil all dieser Erinnerungen. Der, der Tod und Verlust beinhaltet und von dem Paul nicht weiß, ob er schon bereit ist, sich ihm zu stellen. Aber irgendwann muss er es tun, sonst wird er noch verrückt. Und eigentlich ist ein Umzug doch perfekt, um einen Schlussstrich zu ziehen. Aber ist Paul schon so weit? Kann er sich den Erinnerungen, kann er sich der Box wirklich stellen? „Das Jahr in der Box“ weiterlesen

Emilia und der Junge aus dem Meer

Coverfoto Emilia und der Junge aus dem Meer
Copyright: Thienemann

von Annet Schaap
Thienemann, 2019

gebunden, 393 Seiten

ISBN: 978-3-522-18492-2
ab 10 Jahren
15,00 Euro

 

Emilia wird von jedem nur „Lämpchen“ genannt. Denn sie ist die Tochter des Leuchtturmwärters und hilft ihrem Vater bei der Arbeit. Doch dann muss Emilia in das schwarze Haus ziehen, wo angeblich ein schreckliches Monster wohnt. Es lebt tatsächlich ein Wesen in Dachzimmer, doch was ist sein Geheimnis? Eines Tages betritt Emilia das Zimmer, das ihr streng verboten wurde und das Abenteuer beginnt… „Emilia und der Junge aus dem Meer“ weiterlesen

Das schöne Leben und der schnelle Tod

Coverfoto Das schöne Leben und der schnelle Tod
Copyright: Fischer

von Michael Wildenhain
Fischer Sauerländer, 2019
Hardcover, 238 Seiten
ISBN 9783737356213
15,00 Euro

„Allein dass ich mich rächen muss, spielt eine Rolle.“

 

Gabor zieht mit seiner Mutter um. Nach dem Ende der Sommerferien muss er dann in seine neue Klasse und bemerkt, dass dort Fee, Luzius und Mozart, die er am Tag zuvor bei einer Auseinandersetzung beobachtet hat, in seiner Klasse sind.

Luzius und Mozart waren früher befreundet, bevor ein heimliches Video die Freundschaft zerstörte. Nun will Mozart Rache an Luzius.

Gabor befindet sich mittendrin. Es dauert, bis er alle Zusammenhänge zwischen den Mitmenschen versteht und realisiert erst dann, wie tief er bereits mit drinhängt. „Das schöne Leben und der schnelle Tod“ weiterlesen

Die unzertrennlichen 7

Coverfoto Die unzertrennlichen 7
Copyright: Hanser

von Natalie Lloyd
Hanser, 2020
gebunden, 268 Seiten
ab 12 Jahren
ISBN 978-3-446-26617-9
15,00 Euro

Der Junge schob seine Hand in die seiner großen Schwester. Jetzt brachten sich auch die restlichen Geschwister in Position und verschränkten ihre schmutzverkrusteten Finger miteinander, bis sie eine feste Einheit bildeten, ein Bollwerk namens Familie, das durch nichts zu durchbrechen war. „Bereit?“

 

Verrückte Familien gibt es ja unzählige in Kinder-und Jugendbüchern. Aber so eine Familie wie die Problemskis, die muss man wirklich lange suchen. Die Eltern sind auf Forschungsreisen unterwegs und so müssen die 7 Kinder selbst schauen wie sie klarkommen. Das ist nicht so ganz einfach, denn alle 7 sind sehr verschieden.

Mona ist wunderschön, aber verschlagen und böse. Dufte drückt seine Stimmungen und Gefühle am liebsten durch schwer wiegende Pupse aus. 365 unterschiedliche hat er auf Lager und nicht alle sind leicht zu ertragen. Micky ist der Klügste und nachdenklichste in der Familie, Dora hat noch nicht herausgefunden, was sie besonders gut kann, Frekki denkt, sie ist ein Fuchs und spricht gern in Rätseln und Reimen. Sal hat einen grünen Daumen, er züchtet verzauberte Schlingpflanzen, die nicht nur Menschen wuchernd umschlingen, sondern auch dichte undurchdringliche  Nebelwände entstehen lassen, und Sonni ist der Sonnenschein der Familie, aber auch der ausgleichende Pol unter den Geschwistern.  „Die unzertrennlichen 7“ weiterlesen

Cinder & Ella

Coverfoto Cinder & Ella
Copyright: ONE

von Kelly Oram

one, 2018

Taschenbuch , 448 Seiten

ab 14 Jahren

ISBN 978-3846600702

12,90 Euro

 

 

Ella und ihr Chatfreund Cinder sind allerbeste Freunde – obwohl sich die beiden noch nie gesehen haben. Tragischerweise hat Ella eines Tages einen schweren Autounfall, worauf ein Jahr voller OPs und Rehas folgen. Dann muss sie auch noch zu ihrem Vater und seiner neuen Familie ziehen, die Ella überhaupt nicht kennt.

 

Schließlich meldet sie sich nach langer Zeit wieder bei Cinder. Dieser hat Ella sehr vermisst und ist in sie verliebt, und auch sie bemerkt, dass sie Gefühle für ihn hat. Doch kann diese Beziehung funktionieren? Denn was Ella nicht weiß, ist, dass Cinder der angesagteste Schauspieler in ganz Hollywood ist.

„Cinder & Ella“ weiterlesen

MondLichtSaga

von Marah Woolf
Books on Demand, 2017
alle 4 Bände haben um die 350 Seiten
ab 14 Jahren
17,99 Euro

Die MondLichtSaga ist der FederLeichtSaga vorangestellt. Da ich davon noch nichts wusste, als die FederLeichtSaga rauskam, habe ich die zuerst gelesen. Trotzdem war ich neugierig auf die MondLichtSaga und die Geschichte, die ich in kleinen Auszügen aus Elizas Abenteuern schon kannte.

Beide Reihen kann ich euch nur ans Herz legen und ich empfehle euch, mit dieser hier anzufangen. Warum diese Reihe so toll ist, das erfahrt ihr weiter unten in meiner Meinung zu der gesamten MondLichtSaga.

 

Coverfoto Mondsilberlicht
Copyright: Books on demand

Band 1: MondSilberLicht:

Nach dem plötzlichen Tod ihrer Mutter muss Emma ihr Zuhause verlassen und auf die kleine Insel Skye zu ihrem Onkel und dessen Familie ziehen.  Wer ihr Vater ist, weiß Emma nämlich nicht. Zunächst ist sie von ihrer Trauer überwältigt, doch nach und nach lebt sie sich im Dorf ein und beginnt ihr neues verändertes Leben. In diesem Leben taucht auf einmal Calum auf. Ein Junge, der sie sofort mit seiner geheimnisvollen Ausstrahlung verzaubert. Doch er zeigt sich sehr distanziert und eigentlich kann Emma auch gerade überhaupt keine Liebesprobleme gebrauchen. Die Anziehungskraft zwischen den beiden ist allerdings zu stark und sie scheinen sich nicht voneinander fernhalten zu können, auch wenn Calum betont, dass es das beste wäre. Was verbirgt er für ein Geheimnis?  Wer oder was ist er wirklich? „MondLichtSaga“ weiterlesen

Der Himmel hat seine Vögel genommen und ist gegangen

Coverfoto Der Himmel hat seine Vögel genommen und ist gegangen
Copyright: Jungbrunnen

von Armin Kaster
Jungbrunnen, 2020
gebunden, 282 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-7026-5942-4
18,00 Euro

Seit sie denken können heißt es: Frida, Jim und Karl gegen den Rest der Welt.

Als sie Kinder sind, wohnen ihre Familien zusammen und den Zwillingen und Frida gehört praktisch das ganze Haus für ihre Abenteuer. Auch später, als Frida mit ihren Eltern in ein eigenes Haus zieht, bleiben die Drei unzertrennlich. Fast so, als wären sie alle Geschwister. Zusammen unternehmen sie die verrücktesten Dinge, die sie jedes Mal nur noch weiter zusammenschweißen.

Doch als die Familien im Sommer, als alle  Drei 16 werden, zusammen nach Portugal fahren, scheint sich etwas in ihrer Beziehung zu verändern. Unschuldige Berührungen, sind auf einmal nicht mehr ganz so unschuldig und dann taucht plötzlich Lilly auf, die das Leben der Drei völlig auf den Kopf stellt. Auf einmal interessiert sich Karl nur noch für sie, und die einst so feste Bindung zwischen Frida und den Jungs scheint sich langsam aufzulösen. Denn plötzlich heißt es nicht mehr Frida, Jim und Karl, sondern stattdessen Karl und Lilly. Doch welche Auswirkungen hat das auf ihr Leben? „Der Himmel hat seine Vögel genommen und ist gegangen“ weiterlesen

Ein Seemann namens Ozean

Coverfoto Ein Seemann namens Ozean
Copyright: Kunstanstifter

von Louise Heymans
Kunstanstifter, 2020
gebunden, 52 Seiten
ab 7 Jahren
ISBN978-3-942795-60-9
22,00 Euro

Da entdeckte er die Spur. Auf den Stufen, die aus dem Wasser ragten, erkannte Jonas winzige Fußabdrücke. Es waren die Spuren winziger Schuhe. Jonas folgte der Spur mit den Augen. Sie lief die Kellertreppe hinauf, führte eine Weile auf dem Absatz umher und stoppte dann plötzlich an der Wand.

Nach einer rauschenden Regennacht stapft Lukas in Gummistiefeln durch die Pfützen und sucht nach Schätzen. Doch stattdessen entdeckt er eine merkwürdige Spur, die in den Keller seines Hauses führt. Sie stoppt an einer modrigen Wand in einem Gewirr von Schaltern und Kabeln. Und dort findet Jonas eine kleine Tür. Sie führt direkt in die Wohnung von Herrn Ozean. Der ist kaum größer als eine Hand, trägt eine rosa schimmernde Schneckenmuschel auf dem Kopf und einen Mantel aus Seetang und Blättern.

Herr Ozean ist mit seinem Schiff in eine grausige Sturmflut geraten, erzählt er, und hier im Keller von Jonas angespült worden. Dort hat er in einer kleinen Spalte zwischen Jonas Wohnung und dem Keller ein neues Zuhause gefunden und sich auch schon gemütlich eingerichtet. Nur eine Hängematte fehlt ihm noch.

Jonas besorgt nicht nur die Hängematte, sondern bastelt Herrn Ozean auch noch einen Briefkasten, ein Türschild und eine kleine Türglocke. Denn er möchte seinen neuen Freund gern noch ein bisschen genauer kennenlernen. Der ist ein unglaublich guter Geschichtenerzähler und bringt Jonas außerdem bei, wie man Seemannsknoten bindet oder blinde Passagiere aufspürt.

Aber Herr Ozean möchte auch wieder zurück aufs Meer. Und weil sein Schiff beim Sturm zerborsten ist, will er sich eine Arbeit suchen und Geld verdienen. Durch die Hilfe der Nachbarskinder Hannah und Leo kommt Herr Ozean in einem Kaugummiautomaten unter. Aber das wäre ihm fast zum Verhängnis geworden… „Ein Seemann namens Ozean“ weiterlesen

Lügen schmeckt wie Knäckebrot

Coverfoto Lügen schmeckt wie Knäckebrot
Copyright: Oetinger

von Nicolai Houm
Oetinger, 2019
gebunden, 200 Seiten
ab 12 Jahren
ISBN 978-3-7891-157-3
15,00 Euro

Vilde ist mit ihrer Mutter umgezogen. Sie kommt in eine neue Klasse und hält einen Vortrag über Botswana, das ist ein Land in Afrika. Sie erzählt, dass ihr Vater dort lebt und sich in einem Park in der Wüste Kalahari um wilde Tiere kümmert und diese rettet.

Das einzige Problem dabei ist, dass nichts von dieser Geschichte wahr ist. Vildes Vater ist nicht in Afrika, sondern ganz woanders. Die Wahrheit hinter dieser Lüge darf aber keiner von Vildes neuen Freunden erfahren. Doch es ist gar nicht so einfach, dieses Geheimnis für sich zu behalten.

Vilde verfolgt außerdem den Traum, Autorin zu werden. Und dann ist da noch der coole Daniel, den Vilde anfängt immer mehr zu mögen. „Lügen schmeckt wie Knäckebrot“ weiterlesen