Whisperworld- Aufbruch ins Land der Tierflüsterer

Coverfoto Whisperworld 1
Copyright: Carlsen

von Barbara Rose
gebunden, 222 Seiten
Gerstenberg, 2022
ab 9 Jahren
ISBN 978-3-551-65636-0
14,00 Euro

 

Wow! Coco kann es immer noch nicht fassen: Sie kommt nach Whisperworld, dem Land der Tierflüsterer! Aufgeregt steigt sie mit vier anderen Kindern Mohit, Paul, Chuck und Amy in ein kleines Propellerflugzeug. Der Pilot heißt Silvester. Nach vielen Stunden kommen sie endlich an. Sie werden dort von Doktor Noa, Carlos und Iggy begrüßt. Carlos ist ein Löwe und Iggy ein Leguan. Doktor Noa ist eine Tierflüsterin. Sie erklärt den fünf Kindern, dass sie Prüfungen bestehen müssen, wenn sie in Whisperworld bleiben wollen.

Als erstes müssen sie alleine die geheime Basis finden. Sie bekommen eine Karte und dann geht es los. Chuck, der sich selber immer für den Besten hält, übernimmt die Führung. Doch schon bald wird klar: Sie haben sich verlaufen! Aber Paul und Coco kennen sich gut in der Wildnis aus und führen die Gruppe sicher durch Deepwood, den Dschungel. Als sie am nächsten Morgen die Elefanten beim Baden beobachten wollen, wird Chuck verletzt und alle gehen zurück zum Lager. Auf dem Weg begegnen sie unterwegs vielen interessanten Tieren. Am nächsten Tag werden die Baumhäuser zum Schlafen ausgesucht. Mitten in der Nacht hört Coco plötzlich ihren Namen. Auf einmal sieht sie eine Luchsin. Beide spüren: Es gibt eine Verbindung zwischen ihnen. Doch diese Verbindung wird schon bald auf die Probe gestellt…

Mir hat dieses Buch gefallen, weil ich es schön finde, wenn sich andere Kinder treffen und dann gemeinsam etwas machen, was sie zu Freunden werden lässt. Besonders toll fand ich, als Coco zur Tierflüsterin ernannt wurde. Sehr lustig war auch, wie die Tiere geredet haben, als die Kinder sie noch nicht richtig verstanden haben. Man hat gemerkt, dass nur ein, zwei Anfangsbuchstaben des richtigen Satzes in dem Kauderwelsch steckten, das die Kinder verstanden haben😊. Sehr tolle Idee! Ich würde dieses Buch eigentlich allen empfehlen, weil es wirklich schön zu lesen ist und noch einmal erklärt, wie wichtig es ist, dass wir die Tiere, die wir noch haben, schützen.

Ella Reiter, 11 Jahre

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.