Die Tribute von Panem-Trilogie

Copyright: Oetinger

 

 

von Suzanne Collins

Oetinger Verlag
in verschiedenen Ausgaben und als Hörbuch erhältlich.

 Panem:

Das Land Panem ist aus den Überresten Nordamerikas entstanden. Es besteht aus 12 Distrikten und einem Kapitol, der Hauptstadt. Jeder Distrikt hat seine eigenen Aufgaben und einen Bereich, auf den er spezialisiert ist: Kohleabbau, Lebensmittelanbau, Waffenherstellung und so weiter. Die Bewohner der Distrikte leben wie Sklaven, müssen hungern und behalten nichts von dem, was sie herstellen, sondern geben alles an das Kapitol ab. Dort lebt man in Saus und Braus und bekommt von der Armut außerhalb der Mauern nichts mit. Deswegen ist es nicht ungewöhnlich, dass die Distrikte bereits einmal rebelliert haben. Das war vor über 70 Jahren, dabei wurde der 13. Distrikt vom Kapitol ausgelöscht und der Aufstand niedergeschlagen. Zur Strafe und Erinnerung an die Macht des Kapitols wurden die Hungerspiele eingeführt.

Hungerspiele:

An den Hungerspielen muss je ein Mädchen und ein Junge aus jedem Distrikt teilnehmen. Die 24 Tribute werden in einer Arena eingesperrt und bekämpfen sich auf Leben und Tod– bis nur noch ein Sieger übrigbleibt. Das Kapitol macht daraus ein Fernseh-Event. Da ist es nicht verwunderlich, dass der Hauch einer Rebellion in der Luft liegt. Ein Funke reicht aus, um alle zu entflammen. Dieser Funke ist Katniss Everdeen. Ein Mädchen aus Distrikt 12, das anfangs nur versucht, ihre Familie und sich am Leben zu halten und aus dem schließlich so viel mehr wird.

Meine Meinung:

Anlässlich des Prequels zu „Die Tribute von Panem“, was dieses Jahr erschienen ist und was ich auch schon für euch rezensiert habe, hatte ich wieder richtig Lust, in die Welt von Panem einzutauchen. Ich habe die Bücher schon vor einer ganzen Weile gelesen und weiß noch, dass ich sie richtig durchgesuchtet habe. Diesmal habe ich mir überlegt, es mal mit den Hörbüchern zu versuchen und ja, auch die haben mich richtig gepackt. Als Liebhaberin der Filme (zumindest 1 und 2) war es richtig schön, die Geschichte von der Synchronsprecherin von Katniss vorgelesen zu bekommen. Dadurch war ich gleich in der richtigen Stimmung.

Was mir an „Die Tribute von Panem“ am besten gefällt, ist die Art und Weise, wie Suzanne Collins von ihrer dystopischen Welt berichtet. Sie hat einen neutralen, stellenweise fast berichtenden Schreibstil und das macht viele Szenen umso eindrucksvoller. Es gibt viel Gewalt und Tod und trotz des nüchternen Schreibstils hat es mich auch dieses Mal wieder tief getroffen, wenn der ein oder andere liebgewonnene Charakter gestorben ist. Die Gewalt ist allgegenwärtig, wird nicht beschönigt und gerade das macht für mich eine gelungene Dystopie aus. Außerdem bewundere ich nach wie vor diese Idee. Die Hungerspiele sind so furchtbar grausam und unvorstellbar, dass ich mich damals wie heute frage, wie man auf so eine Idee überhaupt kommt. Aber genau darum ist „Die Tribute von Panem“ so genial.

Was mir nun beim zweiten Lesen/Hören aufgefallen ist, ist, dass ich die Protagonistin Katniss gar nicht leiden kann. Ich erinnere mich nicht, ob ich das damals auch schon so empfunden habe, aber jetzt sind mir all ihre negativen Eigenschaften aufgefallen. Sie ist furchtbar egoistisch und so gar nicht die typische Heldin mit der man sich identifizieren möchte. Auch hier muss ich sagen: das ist genial gemacht. Denn die Geschichte braucht so eine Protagonistin und wirkt dadurch noch eindringlicher.

Schade finde ich nur, dass der Epilog diesen Eindruck irgendwie zerstört. Ich habe früher schon oft gehört, dass viele den Epilog unpassend fanden und konnte es nicht wirklich nachvollziehen, weil mein kleines Herz Happy Ends liebt. Heute liebe ich Happy Ends zwar immer noch, finde aber auch, dass das Ende einfach nicht zum Rest passt.

Trotzdem bleibt „Die Tribute von Panem“-Reihe eine meiner Lieblingsdystopien und das erneute Erleben der Geschichte von Panem hat genauso viel Spaß gemacht, wie beim ersten Mal!

 

Carolin Wallraven, 21 Jahre

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.