Die Wunder der Welt

Coverfoto Die Wunder der Welt
Copyright: Kleine Gestalten

von Ben Hendicott und Lucy Letherland
Kleine Gestalten, 2019
gebunden, 88 Seiten
ab 8 Jahren
ISBN978-3-89955-822-7
29,90 Euro

Du stehst mitten in einer Wüste. Der Boden ist rot und trocken- kaum vorstellbar, dass hier Leben möglich ist. Doch im Uluru-Kata-Tjuta-Nationalpark wimmelt es vor lauter Lebewesen: Schlangen, Eidechsen, Vögel und Tieren, die es nur in Australien gibt. Der Uluru ist ein riesiger roter Sandsteinfelsen, der vor 500 Millionen Jahren entstand. Wenn du um ihn herumwanderst, findest du Höhlen und Felszeichnungen, die vermutlich 5000 Jahre alt sind.

Überall auf der Welt, auf allen Kontinenten, gibt es großartige Naturwunder und unglaubliche, von Menschen geplante und erschaffene Bauwerke. Manche sind schon Jahrtausende alt, andere dagegen gerade erst vor 20 Jahren entstanden. Egal ob es Krater, Tempelanlagen, Riffe oder tiefe Löcher sind, Pyramiden, Schlösser oder hohe Berge, alle haben ihre Besonderheiten und ihre spannende Geschichte.

Dieses großformatige Sachbilderbuch eröffnet dir dabei ganz neue Einblicke in alle Erdteile. Auf je einer Doppelseite erfährst du etwas zur Lage, zum Aussehen und zur Entstehungsgeschichte der „Wunder“, dazu gibt es einen Kartenausschnitt, wo sich das Bauwerk oder Naturwunder befindet sowie  wissenswerte und kuriose Details.

Es ist mehr ein Buch zum Blättern und Schauen als ein Reiseführer zum Lesen. Trotzdem staunt man auf jeder Seite und kann viele neue Ziele entdecken. 30  Weltwunder sind in diesem Abenteuer-Atlas beschrieben, zum Beispiel der Kilauea Vulkan auf Hawaii, die Chinesische Mauer, das indische Taj Mahal oder die uralte Hauptstadt Kambodschas, Angkor Wat.

Du tauchst aber auch hinab zum Marianengraben, der tiefsten Spalte der Weltmeere oder bewunderst den 830 Meter hohen Turm Burj Kalifa in Dubai. Oder du zerbrichst dir den Kopf über die 900 hohen Moai-Statuen der Rapa Nui auf den Osterinseln und löst das Zahlenrätsel im Mauerwerk der spanischen Kirche Sagrada Familia.

Am Ende des Buches , auf den letzten beiden Doppelseiten, kannst du noch mal Detektiv spielen und besondere Details bei den Wunderwerken herausfinden, wie den blauen Schirm an der Cheops-Pyramide oder den gelben Bagger beim Schiefen Turm von Pisa.

Dieses Buch macht große Lust aufs Reisen und Entdecken, aber auch aufs Weiterforschen und mehr Wissen. Es ist ein schöner Einstieg in die geheimnisvollen Wunderwerke dieser Welt, die man auch gut  zusammen mit der Familie im Wohnzimmer schon einmal erforschen kann.

Monika H.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.