Flo und Valentina – Ach, du nachtschwarze Zwölf!

Coverfoto Flo und Valentina
Copyright: Beltz & Gelberg

von Lena Hach
Beltz & Gelberg, 2019
gebunden, 137 Seiten
ab 7 Jahre
ISBN 978-3-407-81236-0
12,95€

Flo ist ein Junge, also eigentlich heißt er Florian. Er liegt in seinem Bett und wird mitten in der Nacht von einem Geräusch wach. Plötzlich zieht jemand an seinem Kopfkissen. Er denkt zuerst es ist Anton, sein großer Bruder.

Nach kurzer Zerrerei lässt Flo los. Aus seiner Autokiste hört er ein „Aua“. Als er das Licht anknipst, sieht er ein Mädchen in der Kiste sitzen! Es heißt Valentina. Valentina-Viola von Valenzia, um genau zu sein.  Valentina ist ein Vampirmädchen. Eigentlich wollte sie gar nicht verraten, dass sie ein Vampir ist. Doch dann ist es ihr rausgerutscht. Die Beiden unterhalten sich noch etwas. Und Valentina interessiert sich für Flos Wackelzahn…

Nachdem Valentina wieder hinausgeflogen ist, hat sich Flo schon überlegt, dass er ihr seinen Wackelzahn schenken möchte.

In der zweiten Nacht erzählt Valentina Flo, dass sie den Zahn für einen Vampirball braucht, weil sie dafür zu stumpfe Zähne hat. Sie bietet ihm auch an, mit ihr eine Runde zu fliegen. Das macht ihm so viel Spaß, dass Flo Valentina bittet, seinen Bruder Anton zu erschrecken, weil der sich immer über ihn lustig macht.

Außerdem hat Valentina Flos Lieblingsschokolade -Nugat- dabei und teilt sie mit ihm- toll! Bis zum Vampirball sind es noch einige Stunden, in denen sie sich immer besser verstehen und überlegen, wie Valentina auch dorthin gehen kann. Flo und Valentina haben eine richtig schöne Zeit miteinander.

Das Buch hat mir gut gefallen, weil es aufregend und lustig war – vor allem weil Valentina einen so lustigen Sprachfehler hat. Und Valentina und Flo halten toll zusammen.

Ella Reiter, 7 Jahre

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.