Ninja Academy 3- The last Trip- Die Goemonen

Coverfoto Ninja Academy 3
Copyright: Oetinger

von Kai Lüftner
Migo, 2022
gebunden, 189 Seiten
ab 12 Jahren
ISBN 978-3968460062.
15,00 Euro

Sam hat alle Hände voll damit zu tun, Ashigaru zu werden. Doch dann wird er ungewollt für den Last Trip qualifiziert! Sam kann es nicht glauben: Er? Mit seinen bescheidenen Talenten? Und dann geht es auch schon los. Schon bald merken Sam und sein Team, dass etwas in dieser Show nicht stimmt: Die anderen Teilnehmer spielen gegen die Regeln, und Shinobi duldet das! Um siegen zu können, muss Sam alle Selbstzweifel besiegen und über sich hinauswachsen. Doch das ist gar nicht so einfach…

Meine Meinung:

Kai Lüftner hat es mal wieder geschafft, den Leser voll in die Handlung zu ziehen, und ihn bis zum Ende an die Seiten zu fesseln! Die Handlung war wirklich cool, und man hat was dazugelernt. Gerade am Ende war es spannend und die Sache mit Sams Vater war wirklich überraschend. Was die ganze Zeit ziemlich gestört hat, war, dass mir das Buch wie ein gekürzter Roman vorkam. Kai Lüftner hätte locker hundert Seiten mehr schreiben können, mit der gleichen Handlung. Zum Beispiel tat Sam etwas, doch wurde manchmal nicht beschrieben wie (mit Metaphern und so), sondern nur, dass er es tat. Schade war außerdem, dass die Storyline so direkt verlief, man hätte viel mehr Handlung reinpacken können. Es war wirklich so: Anfang – Qualifizierung – Übung – The Last Trip – Siegerehrung. Ist ja an sich nichts Schlimmes, man hätte die einzelnen Punkte aber wirklich länger machen können, wie eben schon erwähnt.

Momo war so geheimnisvoll wie eh und je, Svea genauso dickköpfig. An Sam hat mir der innere Kampf und seine schüchterne Art gefallen, macht ihn halt sympathisch (welcher Hauptcharakter ist es denn nicht?).

Das Buch war wieder sehr aufwändig gestaltet, das Layout fand ich cool, vor allem aber die Bilder und Tutorials. Tolles Extra außerdem: Das Wappen von Shinobi wurde mitgeliefert!

Zusammenfassend kann man also sagen, dass das Buch fesselnd ist und die Handlung großartig, es aber locker hundert Seiten mehr Handlung super vertragen hätte. Wird dem Preis von 15 Euro gerade noch so gerecht. Ich würde Ninja Academy drei eigentlich so ziemlich jedem von 10 bis 12 Jahren empfehlen.

 

 

Hakan Saz, 13 Jahre

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.