ScherbenHelden

Coverfoto Scherbenhelden
Copyright: Gerstenberg

von Johannes Herwig
gebunden, 269 Seiten
Gerstenberg, 2020
ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-8369-6059-5
16,00 Euro

Nino und Max, zwei beste Freunde in Leipzig –nach der Wiedervereinigung Deutschlands. Alles geht drunter und drüber, Regeln scheinen noch nicht so wirklich zu existieren.

Dann werden die beiden beinahe beim Klauen erwischt und eine Gruppe von Punks gibt ihnen Deckung. Schnell freunden sie sich an und werden Teil der Gruppe. Für Nino inklusive hoher Stiefel und Irokesenschnitt.

Nur Max Eltern scheinen sich quer zu stellen, verbieten Max irgendwann sogar den Umgang mit Nino, da dieser angeblich einen schlechten Einfluss darstellt. Nino verbringt immer mehr Zeit in der Stadt bei seinen neuen Freunden, lernt dort jedoch auch schnell deren Probleme kennen.

Immer wieder werden sie verachtend angeguckt. Wegen ihres Stylings, ihres Verhaltens und ihrer Musik von den „Normalos“ verpönt. Dann gibt es natürlich immer wieder Ärger mit irgendwelchen Neonazis, die wahllos Menschen zusammenschlagen und dabei nicht gerade darauf achten, ob das Opfer am Ende überhaupt wieder aufsteht. Dazu kommen noch eigene, vor allem finanzielle Probleme zu Hause und die Tatsache, dass Nino bis heute nicht versteht, warum seine Mutter sie damals verlassen hat um in den Westen abzuhauen. All das führt zu einer ordentlichen Portion Wut in Ninos Bauch und genauso wie es in ihm brodelt, brodelt auch die Stadt um ihn herum. „ScherbenHelden“ weiterlesen

Die magischen Sechs- Mr. Vernons Zauberladen

Coverfoto Die magischen Sechs
Copyright: Egmont Schneider

von Neil Patrick Harris
Egmont Schneiderbuch, 2018
gebunden, 304  Seiten
ab 10 Jahren
ISBN 978-3-5051-4188-1
14,00 Euro

 

In dem Buch „Die magischen Sechs“ geht es um einen Jungen namens Carter, dessen Eltern eines Tages nicht mehr aufgetaucht sind. Deshalb musste Carter schon früh zu seinem Onkel dem Zauberer Syl, bei dem sich Carter viele Tricks abgucken könnte. Irgendwann war Carter schon besser als sein Onkel, aber trotzdem wollte Carter immer noch, dass sein Onkel ihm besondere Tricks beibrachte. Onkel Syl  förderte aber nicht nur Carter‘s Talent, sondern er nutzte es aus, z.B. führte Carter einmal einer kleinen Familie Zaubertricks vor und war danach sehr stolz, dass dem Paar seine kleine Vorstellung gefallen hatte. Währenddessen stahl sein hinterlistiger Onkel den gebannten Zuschauern Bargeld, Uhren und andere Dinge.

Und diese fiese Masche baut sein Onkel weiter aus. Von nun an ziehen Syl und Carter durch viele Städte und Syl beklaut dabei viele Passanten, um etwas Geld in der Tasche zu haben. Carter lehnt diese Art des „Geldverdienens“ aber stets ab. „Die magischen Sechs- Mr. Vernons Zauberladen“ weiterlesen

Crenshaw – Einmal schwarzer Kater

Coverfoto Crenshaw
Copyright: Sauerländer Verlag

Von Katherine Applegate
Aus dem Amerikanischen
von Brigitte Jakobeit
Sauerländer
Gebunden, 224 Seiten
ab 10 Jahren
ISBN 978-3-7373-5427-1
11,99 Euro

Das Buch spielt in Amerika und wechselt wie ein Road Movie ständig die Schauplätze. Die Geschichte wird von Jackson erzählt, dem Sohn einer ziemlich ungewöhnlichen Familie. Der Vater ist vor einigen Jahren durch eine schlimme Krankheit arbeitslos geworden. Deshalb versucht die Mutter die Familie durchzubringen, mit drei verschiedenen Jobs nebeneinander.  Früher waren die Eltern Straßenmusiker, deshalb haben sie ihre Kinder auch nach Gitarren benannt, nämlich Robin und Jackson. „Crenshaw – Einmal schwarzer Kater“ weiterlesen