Die Schlacht von Karlawatsch

Coverfoto die schlacht von karlawatsch
Copyright: atlantis

von Heinz Janisch und Aljoscha Blau
Atlantis, 2018
gebunden, 24 Seiten
ab 5 Jahren
ISBN978-3-7152-0735-3
19,95 Euro

Es ist ein heißer Sommertag und viele Menschen sind unterwegs: Straßenfeger, Fahrradfahrer,  Gärtner, Postboten, Polizisten, Altenpfleger, Einkäufer und Kaffeetrinker, aber auch Reisende, Hundebesitzer und Eis-Esser.  Zwei von ihnen, Vater und Sohn haben sich gerade ein großes Blaubeereis genehmigt und in einem unachtsamen Moment tropft blaue, geschmolzene Eis-Soße auf den Hund eines Spaziergängers. Der Mann regt sich furchtbar auf, er mag kein blaues Eis auf seinem roten Hund….

Andere Menschen kommen hinzu und diskutieren mit und plötzlich bilden sich zwei Lager in einem aufbrausenden Streit. Und aus einer winzigen Kleinigkeit entsteht plötzlich  ein Krieg zwischen den Rot-und den Blauröcken. Sie bekämpfen sich mit Hüten, Knöpfen, Jacken und Hosen, und werfen sogar ihre Socken und Stiefel nacheinander.

Nach einer Weile stehen sie alle barfuß da und haben nur noch ihre Unterhosen an. Aber wer ist jetzt Feind und wer ein Freund? Ohne die blauen und roten Uniformen kann man das nicht erkennen. Schon gar nicht, wenn man plötzlich einen tierischen Hunger bekommt…..

Heinz Janisch erzählt in wenigen, aber starken Worten wie aus einem Streit ein Kampf, und später ein Krieg werden kann. Und wie Freunde und Feinde trotzdem einen Weg zueinander finden können. Das verstehen auch schon jüngere Kinder, denn Janischs Botschaft ist klar und deutlich.

Unterstützt wird diese Geschichte auch durch die eindrucksvollen und sehr besonderen Bilder von Aljoscha Blau, die ihre ganz eigene Sprache sprechen. Selbst wenn sie auf den ersten Blick ungewöhnlich und fast ein bisschen bizarr wirken, unterstreichen sie die Stimmung des Textes optimal. Man findet auf jeder Seite viele spannende Details, und weiß auch durch die nur in Rot und Blau oder ganz in Schwarz-Weiß gehaltenen Zeichnungen immer genau, worum es geht.

Ein eigenwilliges, ganz besonderes Buch, das bestimmt nicht nur Kindern, sondern auch Bilderbuchsammlern und -liebhabern viel Freude bereiten wird.

Monika H.

Zerbrochene Krone – Die Chroniken der fallenden Stadt Band 3

 

Coverfoto Zerbrochene Krone
Copyright: randomhouse

von Lauren DeStefano
aus dem Amerikanischen von Andreas Decker
Cbj, 2018
Taschenbuch, 320 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN 978-3-570-31204-9
9,99 Euro

„Internment sinkt. Nicht sehr viel, aber jeden Monat ein bisschen. Falls das so weitergeht, genügt es, um zu einem Problem zu werden.“

Als Pen dies herausfindet, teilt sie es Morgan mit. Diese erkennt, dass es nur ihre Schuld ist. Wegen ihr fährt König Ingram regelmäßig hoch in die Lüfte nach Internment um das Phosan abzubauen. Gemeinsam suchen die Freunde nach einer Lösung und die finden sie darin, dass Morgan wieder nach Internment reisen wird, um die beiden Könige und den nahenden Krieg aufzuhalten.

Die Geschichte beginnt ruhig und man bekommt nochmal alles erklärt, sodass man ungefähr wieder weiß, wovon der zweite Band handelte. Morgan gefiel mir als Protagonistin, vor allem, weil man sie nicht als unberechenbare Heldin dargestellt hat. Man hat ihre Schwächen gezeigt und dass zum Beispiel Pen, ihre beste Freundin, in manchen Dingen besser ist. „Zerbrochene Krone – Die Chroniken der fallenden Stadt Band 3“ weiterlesen

Flammendes Land

Coverfoto Flammendes Land
Copyright: randomhouse

von Lauren DeStefano
aus dem Amerikanischen von Andreas Decker
Cbj, 2018
Taschenbuch, 368 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN 978-3-570-31202-5
9,99 Euro

Band 2 der Chroniken der fallenden Stadt!

„Selbst das Wasser am Horizont ist grau und weiß. Es funkelt, wo es in der Ferne verschwindet. Diese Stadt wird nicht von einem Zug eingerahmt. Es gibt keine Grenze. Sie könnte unendlich weitergehen (…).“

Morgan und ihre Freunde sind auf der Erde gelandet. Dort lernen sie sofort die Welt der Menschen dort kennen- neue Wörter, neue Tiere und eine ganz fremde Umgebung.

Sie kommen bei einer Familie in einem Hotel unter und entdecken dort ein ganz anderes Leben. Dabei erkennen sie, dass die Erde nicht perfekt ist. Das Reich des herrschenden Königs befindet sich im Krieg. Er möchte einen wichtigen Rohstoff besitzen und tut dafür alles. Auch an Internment hat er deutliches Interesse und Prinzessin Celeste versucht zu verhandeln.

Doch die Jugendlichen fragen sich schnell, welches Leben besser ist: Das auf der Erde oder das auf Internment? „Flammendes Land“ weiterlesen

Anne Frank Tagebuch

Coverfoto Das Tagebuch der Anne Frank
Copyright: Fischerverlage

von Anne Frank
Fischer, 19. Auflage 2013
Taschenbuch, 368 Seiten
ab 12 Jahren
ISBN: 978-3596152773
7,99 Euro

Anne Frank ist ein 13-jähriges jüdisches Mädchen, das mit ihrer Familie ein schönes und ruhiges Leben in Amsterdam führt, bis sie eines Tages ihr ganzes Dasein aufgeben und untertauchen muss. Grund ist der schnell voranschreitende Krieg, dem immer mehr unschuldige Menschen zum Opfer fallen.

Im Jahre 1942 schreibt die junge Anne zum ersten Mal in ihr Tagebuch und hält alles fest, was sie in ihrem Versteck unausgesprochen ließ.

Somit ist dieses Tagebuch für die Nachwelt eines der wichtigsten Dokumente über die Leiden der Menschen während der deutschen Besatzungszeit.

Dieses Buch gibt aber auch tiefe Einblicke in die Gefühlswelt eines kleinen Mädchens, das trotz der vielen schrecklichen Dinge, die während des Krieges passieren, auch noch die ganz normalen Probleme eines heranwachsenden Jugendlichen hat.

Nur ihr Tagebuch schenkt ihr Gehör und Aufmerksamkeit und nur in ihren Briefen zu ihrer fiktiven Freundin Kitty findet Anne zu sich selbst.

Dieses Tagebuch ist zugleich Symbol und Dokument für den Völkermord an den Juden durch die Nazi-Verbrecher im Zweiten Weltkrieg, es schildert  aber auch die Erlebnisse und Gefühle einer einzigartigen, begabten und jungen Schriftstellerin. „Anne Frank Tagebuch“ weiterlesen

Vertrauen und Verrat

Coverfoto Vertrauen und Verrat
Copyright: Carlsen

von Erin Beaty,
Carlsen Verlag, 2018
gebunden,  496 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-551-58383-3
19,99 Euro

Der erste Band der neuen Triologie „Kampf um Demora“

Aufgabe einer Kupplerin im Land Demora ist es, Hochzeiten zu arrangieren. Und genau das will das Waisenkind Sage um jeden Preis vermeiden, weshalb sie Lehrling der Kupplerin wird. Zusammen mit zehn zukünftigen Bräuten begibt sie sich auf eine lange Reise. Doch die Gruppe ist in Gefahr, denn nicht jeder im Reich hat gute Absichten. Glücklicherweise wird ihnen eine Militäreskorte bereitgestellt, in der allerdings auch nicht jeder ist, was er vorgibt zu sein. Und schon landet Sage, die die Männer aushorchen soll, mitten im Kriegsgeschehen und ist gezwungen, gut auf ihr eigenes Herz Acht zu geben.

Mir persönlich hat die Geschichte insgesamt sehr gut gefallen, da sie im Laufe des Buches immer spannender wird und immer neue Dinge ans Licht kommen. Zwar ist die gesamte Handlung ein bisschen zu reibungslos, dies ist aber auch mein einziger Kritikpunkt. Am Ende möchte man das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Die Hauptfiguren sind sympathisch und man kann sich gut mit ihnen identifizieren. Ich kann das Buch allen Leuten, die Fantasy, mögen  nur weiterempfehlen und freue mich schon auf den zweiten Teil der Trilogie.

Hannah Steinbacher, 18 Jahre

Die Auslese Band 1 – Nur die Besten überleben

Coverfoto Die Auslese 1
Copyright: Blanvalet

von Joelle Charbonneau
Blanvalet Verlag, 2014
Taschenbuch, 416 Seiten
ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-4422-6415-5
9,99 Euro

Die sechzehnjährige Cia wünscht sich nichts sehnlicher als an der Auslese teilnehmen zu dürfen. Nach einem langen Krieg wurde beschlossen, nur den Besten der Besten die Verantwortung über die sich nur langsam erholende Welt zu geben. Dafür müssen sich alle Anwärter einem Test unterziehen, der ihr Können und ihre Führungskraft unter Beweis stellen soll: Die Auslese. Auch Cia möchte ihren Betrag leisten, vor allem da ihr Vater ebenfalls an der Auslese teilgenommen hat. Als sie dann schließlich wirklich für die Auslese ausgewählt wird, ist ihr Vater nicht wie erwartet stolz auf sie, sondern nimmt sie beiseite und warnt sie vor großen Gefahren. Und schnell muss auch Cia feststellen, dass nicht alles so ist, wie sie es sich erträumt hat, denn sie kämpft jetzt nicht nur um eine Führungsposition sondern um ihr Leben. „Die Auslese Band 1 – Nur die Besten überleben“ weiterlesen

Percy Jackson – Diebe im Olymp

Coverfoto Percy Jackson Diebe im Olymp
Copyright: Carlsen

von Rick Riordan
aus dem Englischen von Gabriele Haefs
Carlsen, 2005
Taschenbuch, 488 Seiten
ab 12 Jahren
ISBN 978-3551310583
8,99 Euro

„Ein Halbblut zu sein ist gefährlich. Beängstigend. Meistens bedeutet es einen schmerzhaften, scheußlichen Tod.“

Niemals hätte Percy damit gerechnet ein Halbblut zu sein. Zwar passieren ihm ständig merkwürdige Dinge, aber wer rechnet schon damit, dass die fiesesten und gefährlichsten Kreaturen der griechischen Mythologie einen töten wollen?

Erst als er Zuflucht im Camp Halfblood, dem einzigen sicheren Platz für Halbgötter auf der Erde, findet, findet er dies heraus. Percy ist der Sohn Poseidons, des mächtigen Meeresgottes, und damit einer der stärksten Halbgötter überhaupt. Doch damit nicht genug: Die Götter stehen kurz davor einen Krieg zu beginnen, und nur Percy und seine Freunde können sie davon abhalten… „Percy Jackson – Diebe im Olymp“ weiterlesen

Conversion 2 – Zwischen Göttern und Monstern

Coverfoto Conversion 2
Copyright: Sternensand Verlag

von C.M. Spoerri und Jasmin Romana Welsch
Sternensand Verlag, 2016
flexibler Einband
438 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-906829-65-4
12,95 Euro

Skyas und Zeros Welt hat sich komplett verändert:

Skya und Zero haben am Ende des ersten Bandes zusammen mit Teias, Mona und Calem sowie deren ungeborenem Baby die Inseln Nox und Diés verlassen. Sie wurden von zwei Inducern gerettet. Und diese führen sie in eine völlig neue Welt. Doch das alles ist erstmal nebensächlich, denn Zero geht es sehr schlecht. Und überall sind Leute in weißen Kitteln, die ihn festbinden, untersuchen und von einer Mutation sprechen. Skya versteht gar nichts mehr und ist verzweifelt. Was tun diese Menschen ihrem Zero an? Edean ist schließlich derjenige, der ihr versucht alles zu erklären. Er ist ein Nox und erzählt Skya Dinge, die sie niemals für möglich gehalten hätte: Die Inseln sind lediglich ein Projekt von Wissenschaftlern, ein Götterprojekt. Doch wenn Menschen anfangen Gott zu spielen, geht so einiges schief. Es fing alles mit dem Krieg gegen ein anderes Land an. Man erschuf durch Genmanipulation Soldaten, die stark, schnell und tödlich sind. Mit nur einem Ziel: Fressen und Töten. Leider besitzen die Alba kein moralisches Gewissen, sodass sie sich auch gegen ihre Schöpfer wendeten. Die Hälfte der Menschheit wurde vernichtet. Aber anstatt daraus zu lernen, machten die Menschen den nächsten Fehler: Sie schufen die Diés und Nox, die nur gemeinsam ihre Kräfte entfesseln können. Allerdings ist es ihnen streng verboten zusammen zu sein, denn aus dieser Verbindung entsteht ein Deimos. Wild und ebenfalls ohne Gewissen. Am besten tötet man sie oder bricht ihren Willen. Und das Schlimmste: Zero ist ein Deimos! Wird Skya ihn für immer an das Böse in ihm verlieren? Nein, sie ist sich sicher, dass es einen Weg gibt ihm zu helfen. Es gibt immer einen Weg. Immer. „Conversion 2 – Zwischen Göttern und Monstern“ weiterlesen

Witch Hunter Band 2-Herz aus Dunkelheit

Coverfoto Witch Hunter  2 Herz aus Dunkelheit
Copyright: dtv

von Virginia Boecker
aus den Englischen von Alexandra Ernst
dtv, 2016
Hardcover, 368 Seiten
ISBN 978-3-423-76151-2
17,95 Euro

 Bitte lest vor dieser Buchzusammenfassung den ersten Teil von Witch Hunter, ( Rezension 15.1.2017), denn der 2te Teil beruht auf dem ersten.

„Ich sitze auf der Bettkante und warte. Heute ist der Tag, vor dem ich mich seit Monaten fürchte. Ich schaue mich um, aber hier gibt es nichts, womit ich mich ablenken könnte. Alles im Zimmer ist weiß, weiße Wände, weiße Vorhänge, ein Kamin aus weißem Stein, selbst die Möbel-Bett, Schrank, Tisch- alles weiß“.

Elizabeth Grey ist eine Mörderin. Zumindest wird ihr das nachgesagt. Und es stimmt ja eigentlich auch, da sie früher eine Hexenjägerin war. Doch sie hatte ihr Stigma, ein Muttermal über dem Bauchnabel, dass einen selbst vom kleinen oder größeren Gebrechen heilt, an John übertragen. Und der verändert sich auch dementsprechend. Das Stigma scheint von John Besitz ergriffen zu haben. Er wird aggressiv, lehnt sämtliche Annäherungsversuche von Elisabeth ab und vergisst sogar, wie man Leute heilt. Jetzt muss sich Elizabeth nicht nur um Blackwell kümmern, (den sie zwar schwer verwundet hat, der aber nicht gestorben ist, und jetzt König von Anglia ist und das Land in Krieg stürzt,) sondern auch um den aggressiven John. Doch das kann sie nicht allein schaffen. Jetzt muss sich Elizabeth entscheiden. Will sie ihre Liebe zu John retten oder das Land? Währenddessen bricht Krieg aus und sie hat keine Wahl mehr. Blackwell will das Stigma von Elizabeth und er merkt früh, dass sie es nicht mehr besitzt. Jetzt macht er Jagd auf John und das Stigma. Schafft es Elizabeth, John und das Stigma zu retten? „Witch Hunter Band 2-Herz aus Dunkelheit“ weiterlesen

Nacht ohne Sterne

Coverfoto Nacht ohne Sterne
Copyright: Randomhouse

von Gesa Schwartz
Cbj, 2015
gebunden, 544 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-570-16320-7
18,99 Euro

Naya ist eine halbe Elfe und lebt mit ihrem Vater und einer anderen Elfe in New York. Sie lebt „zwischen den Welten“, denn sie beherrscht keine Magie und fühlt sich weder der Menschen- noch der Elfenwelt zugehörig.

Ihr bester Freund, Jaron, ist ein „Askari“, ein Lichtelf, der New York vor den Machenschaften der Dunkelelfen bewahren soll. Doch dann wird Naya plötzlich mitten hinein gezogen in den jahrhundertealten Krieg zwischen den beiden Völkern. Und als sie den Dunkelelf Vidar kennenlernt, wird all ihr bisheriges Wissen auf den Kopf gestellt.

Naya weiß nicht mehr, wem sie trauen kann. Wer ist auf ihrer Seite? Wer möchte sie vernichten? „Nacht ohne Sterne“ weiterlesen