Sieh mich an

Coverfoto Sieh mich an
Copyright: heyne

von Erin Stewart
aus dem Amerikanischen von Henriette Zeltner
Heyne, 2019
Hardcover, 412 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN: 9783453272255
16,00 Euro

 

„‚Ava, ich weiß doch, wie dich dieser Online-Unterricht langweilt und wie gern du wieder zur Normalität zurückkehren würdest.“
Normalität. Richtig. Zur alten Normalität. Zur ‚Ava vor dem Feuer‘-Normalität. Zur normalen Normalität.
„Auf. Keinen. Fall.“, sage ich.

Nach einem Feuer verliert die 16-jährige Ava vieles. Ihre Eltern, ihre Cousine, ihr altes Leben- beinahe alles. Doch sie hat überlebt, und nach vielen Operationen ist ihr Körper gekennzeichnet von Narben des Feuers.

Ein Jahr nach dem Feuer möchte jedoch ihre Familie und ihr Arzt, dass sie zurück in den Alltag kehrt. Zurück zur Schule. Wo alle sie anstarren werden. Ihre Tante lässt nicht locker, und so lässt sich Ava auf zwei Wochen ein. Zwei Wochen an ihrer Schule, dann wird sie wieder zurück zu ihrem Onlineunterricht kehren. Doch dann kommt es ganz anders.

„Sieh mich an“ weiterlesen

Liebe verletzt

Coverfoto Liebe verletzt
Copyright: Fischerverlage

von Rebecca Donovan
aus dem Englischen von Christine Strüh
Fischer, 2018
Taschenbuch, 557 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN 978-3-7335-0432-8
13,00 Euro

Nach dem Tod ihres Vaters hat Emmas Mutter ein Alkoholproblem, und Emma landet bei ihrem Onkel, ihrer Tante und deren zwei Kindern. Emma wird von ihrer Tante körperlich und seelisch terrorisiert, geschlagen und erniedrigt. Ein soziales Leben existiert für sie quasi nicht. Vor ihrer einzigen Freundin versucht sie ihre Verletzungen zu verstecken. Emma ist in fast jedem Club der Schule und engagiert sich für alles, dabei weist sie aber alle, die etwas mit ihr zu tun haben wollen, zurück. Schließlich trifft Emma auf Evan. Er versucht immer und immer wieder an Emma heran zu kommen, was diese aber vehement zurückweist, um sich ihre Liebe nicht eingestehen zu müssen. Nach einiger Zeit nähern sich die Beiden an und Emma muss versuchen, alles vor Ihrer Tante geheim zu halten, was immer schwerer wird.

„Was ich empfinde spielt keine Rolle, es darf einfach nicht sein.“

Ich persönlich fand das Buch sehr interessant zu lesen, da sehr bildhaft erzählt wird und man sehr stark mit Emma mitfiebert. Die Stellen, an denen sie mit Ihrer Tante aneinandergerät, sind teilweise sehr bedrückend, da ihre Tante nicht mit übelsten Beleidigungen spart. „Liebe verletzt“ weiterlesen

Sami und der Wunsch nach Freiheit

Coverfoto Sami und der Wunsch nach Freiheit
Copyright: Beltz & Gelberg

von Rafik Schami
mit Illustrationen von Philip Waechter
Beltz, 2017
gebunden, 326 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-407-82319-9
17,95 Euro

Sein Weg nach Deutschland war ein lebensgefährliches Abenteuer. Im Oktober 2011 flüchtete er aus Damaskus über Umwege in die Türkei und von dort über mehrere Länder bis nach Deutschland. Weite Strecken musste er zu Fuß zurücklegen, in Wäldern schlafen, fast verhungert um Essen betteln und immer weiter Richtung Norden gehen. Er hatte nur einen kleinen billigen Kompass, und der sei, wie er sagte, sein Navigator gewesen. Unterwegs wurde er mehrmals ausgeraubt und geschlagen, auch davon erzählte er, und lachte sogar dabei, als er von einem Albaner berichtete, der ihn in Österreich überfiel und nichts fand, was er rauben konnte.

Scharif ist aus Syrien geflüchtet und erzählt dem Autor die Geschichte von seinem Freund Sami und dessen Narben. Die beiden lebten in Damaskus in einem Armenviertel. Sie wuchsen wie Brüder auf und wurden die besten Freunde. Sami ist ein mutiger Junge, der für seine Freunde und Familie einsteht. Er erlebt so manches Abenteuer und behält von fast jedem eine Narbe zurück, deren Geschichte er stolz seinem Freund erzählt. Doch irgendwann ist die Zeit der Unbeschwertheit vorbei und die Aufstände gegen den Diktator erwachen in Syrien. Auch Scharif und Sami schließen sich den Demonstrationen und Revolutionären an. Sie arbeiten als Computerspezialisten im Untergrund und kämpfen für die Freiheit ihres Volkes und ihre eigene. Aus den kleinen Jungen sind junge Erwachsene geworden, die sich immer noch für ihre Mitmenschen einsetzen und niemals ihr Ziel aus den Augen verlieren: Die Freiheit! „Sami und der Wunsch nach Freiheit“ weiterlesen

Nächstes Jahr am selben Tag

Coverfoto Nächstes Jahr am selben Tag
Copyright: dtv

von Colleen Hoover
aus dem Amerikanischen von Katarina Ganslandt
dtv, 2017
Taschenbuch, 372 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-423-74025-8
14,95 Euro

Fallon ist achtzehn und hatte vor zwei Jahren einen schrecklichen Brandunfall. Zurückgeblieben sind viele Narben, die ihre kurze Schauspielkarriere beendeten. Nun will sie weg von ihrem Zuhause in Los Angeles nach New York an den Broadway, um neues Selbstvertrauen aufzubauen. Als sie ihren Plan ihrem Vater an dem Morgen erzählt, an dem sie fliegen möchte, lernt sie zufällig Ben kennen. Der angehende Schriftsteller ist auch achtzehn und rettet sie aus dem unangenehmen Gespräch mit ihrem Vater. Die beiden fühlen sich auf Anhieb zueinander hingezogen und verbringen den Tag bis zu Fallons Abreise zusammen. Ben ist der Erste, der sie sieht und nicht nur ihr vernarbtes Äußeres, das  gibt ihr neues Selbstvertrauen. Vor dem Abschied kommt den beiden eine verrückte Idee: Sie wollen sich in den nächsten fünf Jahren jedes Jahr am gleichen Tag, dem 09. November, treffen und dazwischen keinen Kontakt haben. Währenddessen soll Ben ein Buch über ihre Geschichte schreiben. Fallon glaubt, dass man sich erst mit 23 Jahren an jemanden binden und jemanden wirklich lieben sollte. Doch lassen sich Gefühle kontrollieren? Mit jedem 09. November werden die Gefühle der beiden füreinander immer tiefer und obwohl Fallon nicht an sogenannte „Insta-Love“ (also Liebe auf den ersten Blick) glaubt, muss sie sich eingestehen, dass ihre Geschichte so liebesromanreif begonnen hat. Und was wäre ein Roman ohne dunkle Geheimnisse? „Nächstes Jahr am selben Tag“ weiterlesen