Mein Leben im Hotel Royal- Warum mein Dackel mehr Follower hat als ich

Coverfoto Mein Leben im Hotel Royal
Copyright: Egmont Schneider

von Katy Birchall
aus dem Englischen von Bettina Spangler
Schneiderbuch, 2018
Taschenbuch, 314 Seiten
ab 12 Jahren
ISBN 978-3-505-14110-2
14,00 Euro

„Prinz Gustav hat meinen Selfiestick geklaut. Daher saß ich jetzt in seinem Wandschrank, während sein Personal Assistant dem Prinzen beibrachte, wie man sich perfekt in Pose schmiss. „Bei Instagram kommt es allein aufs Selbstbewusstsein an“, erklärte der Assistent. Prinz Gustav schaute derweil nervös in den nächstbesten Spiegel und inspizierte seine Zähne.“

 Felicity „Flick“ Royal ist die Tochter der Besitzerin des wohl berühmtesten Hotels in ganz London, dem Hotel Royal. Außerdem ist sie das Frauchen des Dackels Fritz, der ziemlich berühmt auf Instagram ist.

Im Hotel übernachten oft wichtige Gäste, so zum Beispiel Prinz Gustav, dem ihre Mutter doch glatt Flicks Selfiestick geliehen hat. Flick ist empört und beschließt, ihn sich zurückzuholen. Doch natürlich wird sie erwischt und bekommt zwei Wochen Hausarrest! Dabei wollte sie eigentlich zur Party ihrer Freundin Ella.

Und dann checkt auch noch Popstar Skylar Chase im Hotel ein und freundet sich mit Flick an. Sie lädt sie Flick zur Fashion Week nach London ein. Flick ist hellauf begeistert und nimmt die Einladung an, obwohl ihre Mutter strikt dagegen ist.

Da im Internet überall Fotos von Skylar und Flick kursieren, erfährt ihre Mutter von Flicks Heimlichkeiten und auch in der Schule sorgt ihr Ausflug für Trubel.

Außerdem will auch noch Youtube Star Ethan Duke, den sie durch Skylar kennengelernt hat, mit Flick zum Weihnachtsball gehen. Der ist das Highlight des Jahres im Hotel Royal und Flick schlägt fast Purzelbäume vor Begeisterung. Doch ihre Mutter verbietet es, sie will Flick wegen der Sache mit der Fashion Week bestrafen. Um trotzdem hingehen zu können, versucht Flick ihr zu beweisen, dass sie Verantwortung übernehmen kann und lernt viel über die Arbeit im Hotel, indem sie die einzelnen Bereiche besucht und mithilft. Doch reicht das um ihre Mutter umzustimmen? „Mein Leben im Hotel Royal- Warum mein Dackel mehr Follower hat als ich“ weiterlesen

Die Auslese Band 1 – Nur die Besten überleben

Coverfoto Die Auslese 1
Copyright: Blanvalet

von Joelle Charbonneau
Blanvalet Verlag, 2014
Taschenbuch, 416 Seiten
ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-4422-6415-5
9,99 Euro

Die sechzehnjährige Cia wünscht sich nichts sehnlicher als an der Auslese teilnehmen zu dürfen. Nach einem langen Krieg wurde beschlossen, nur den Besten der Besten die Verantwortung über die sich nur langsam erholende Welt zu geben. Dafür müssen sich alle Anwärter einem Test unterziehen, der ihr Können und ihre Führungskraft unter Beweis stellen soll: Die Auslese. Auch Cia möchte ihren Betrag leisten, vor allem da ihr Vater ebenfalls an der Auslese teilgenommen hat. Als sie dann schließlich wirklich für die Auslese ausgewählt wird, ist ihr Vater nicht wie erwartet stolz auf sie, sondern nimmt sie beiseite und warnt sie vor großen Gefahren. Und schnell muss auch Cia feststellen, dass nicht alles so ist, wie sie es sich erträumt hat, denn sie kämpft jetzt nicht nur um eine Führungsposition sondern um ihr Leben. „Die Auslese Band 1 – Nur die Besten überleben“ weiterlesen

Als wir fast mutig waren

Coverfoto Als wir fast mutig waren
Copyright: Carlsen

von Jen White
aus dem Englischen von Sylke Hachmeister
Carlsen, 2017
gebunden, 318 Seiten
ab 12 Jahren
ISBN 978-3-551-55680-6
14,99 Euro

„Tu so, als ob. Das steht in meinem Notizbuch ganz klar an erster Stelle. Alle Leute machen es. So zu tun, als ob, kann einem im Zweifel das Leben retten. Gerade jetzt tat ich so, als ob. Ich schrieb in mein Notizbuch, als hätte ich ein Ziel. Einen Grund hier zu sein“.

Die Mutter der zwölfjährigen Liberty und der achtjährigen Billie ist vor kurzem gestorben. Deshalb wohnen die Schwestern bei ihrer Nachbarin und besten Freundin ihrer Mutter: Julie in San Diego. In den Ferien fahren sie mit ihrem Vater, der sich nach Jahren wieder gemeldet hat, weg. Es geht mit dem Camper quer durch Arizona. Doch nach einer Toilettenpause ist ihr Vater plötzlich weg. Liberty und Billie wissen nicht was sie tun sollen und versuchen irgendwie ihre Nachbarin Julie zu erreichen. Doch diese geht nicht ans Telefon. Die beiden Mädchen beschließen, sich allein auf den Weg durch die Wüste zu machen. Dabei erleben sie jede Menge Abenteuer und Liberty muss eine Menge Verantwortung übernehmen. Die Schwestern müssen um ihr Überleben kämpfen, denn ohne Hilfe bekommen sie kein Essen und keinen Schlafplatz. Schaffen sie es, zu Julie zurückzukommen? „Als wir fast mutig waren“ weiterlesen

18, pleite und planlos, aber immerhin sehen wir gut dabei aus

Coverfoto 18, pleite und planlos
Copyright: Arena

von Bettina Brömme
Arena, 2017
Klappenbroschur, 310 Seiten
978-3-401-60292-9
ab 14 Jahren
12,99 Euro

Ein vorsichtiger Seitenblick zeigt, dass mir Henry nun den Rücken zugekehrt hat und weiter mit Alwa plaudert. Ich zücke mein Handy, schleiche so um den Tisch, dass ich ihn zumindest im Profil vor die Linse bekomme, und tue, als ob mein Filmen reiner Zufall wäre. Okay, er merkt wahrscheinlich nicht einmal, dass ich ihn anblicke.

Mit dem achtzehnten Geburtstag kommt die Freiheit! So dachten auch Franzi und ihre Freundinnen, doch an erster Stelle stehen die Probleme. Die Jungs haben andere Dinge im Kopf und da gibt es auch noch das Abitur und nervige Eltern…

Deshalb erstellt Franzi einen YouTube Kanal, auf dem sie mit ihren Freundinnen über die Fails des Erwachsenwerdens erzählt. Die witzigen Videos finden schnell viele Follower und Franzi denkt über eine Bewerbung an der neugegründeten YouTube Academy nach.  Doch plötzlich hat sich alles gegen Franzi verschworen: Die Eltern zeigen Widerstand, mit den Mitschülern gibt es Konflikte und da ist auch noch Henry, der ihre Leidenschaft des Filmens teilt. „18, pleite und planlos, aber immerhin sehen wir gut dabei aus“ weiterlesen