Karo Kanonenkugel und der Löwe

Coverfoto Karo Kanonenkugel und der Löwe
Copyright: Knesebeck

von Grace Easton
Knesebeck, 2019
gebunden, 36 Seiten
ab 5 Jahren
ISBN 978-3-9572-8234-7
14,00 Euro

 

Es war einmal ein kleines Mädchen, das im Wald lebte und keine Regeln mochte. Ihr Name war Karo. Sie konnte von Baum zu Baum schwingen und mit fünf Eichhörnchen gleichzeitig jonglieren und sie konnte Handstand. Sie war lustig und mutig und verrückt und komisch. Aber niemand war da, der ihr hätte zuschauen können.

Aber eines Tages  kommt ein Zirkus durch den Wald , mit Akrobaten, Jongleuren, Musikern und einem Löwen. Auch diese bunte Truppe ist laut und lustig, genau wie Karo. Und so folgt Karo ihnen heimlich bis zu ihrem Zirkuszelt. Dort freundet sie sich mit dem Löwen an und die beiden beschließen zusammen aufzutreten. Doch davon ist der Zirkusdirektor gar nicht begeistert. Er mag Karos Kunststücke nicht. Aber sie hat die richtige Größe, um sich durch eine Kanone ins Zirkuszelt schießen zu lassen. Karo hat ein bisschen Angst, als sie in die Kanone klettert. Aber das Experiment klappt und die Zuschauer sind begeistert.

Der Löwe ist riesig stolz auf seine mutige Freundin. Nur der Zirkusdirektor ist wieder nicht zufrieden und schickt Karo einfach weg. Doch das lässt der Löwe sich nicht gefallen…. „Karo Kanonenkugel und der Löwe“ weiterlesen

EINS

 

Coverfoto EINS
Copyright: mixtvision

 

von Sarah Crossan
aus dem Englischen übersetzt von
Cordula Setsman
Mixtvision, 2018
Taschenbuch, 424 Seiten
ab 14 Jahre
ISBN 978-3-95854-118-4
13, 90 Euro

 

 

„Ich habe so verdammt lange gebraucht,
alle davon zu überzeugen,
dass ich ein Individuum bin,
dass Tippi meine Zwillingsschwester ist,
wir nicht ein und dieselbe Person sind,
dass ich mir nie Gedanken darüber gemacht habe,
wie es wäre, wenn
wir nicht zusammen wären,
dass, sie zu verlieren, wäre,
als ob ich auf einem Scheiterhaufen läge
und darauf wartete,
dass mich die Flammen verschlingen.“

In dieser Geschichte geht es um die 16-jährigen Zwillinge Tippi und Grace. Die beiden stehen sich sehr nahe und sind durch außergewöhnliche Weise miteinander verbunden: Sie sind an der Hüfte zusammengewachsen und teilen sich einige innere Organe. Jede hat einen eigenen Oberkörper, aber beide einen gemeinsamen Unterleib. Ihre Familie versucht sie, so gut es geht, aus der Öffentlichkeit herauszuhalten, denn sie sollen möglichst normal aufwachsen. Doch als die beiden auf eine öffentliche Schule gehen sollen, anstatt weiter privat unterrichtet zu werden, ändern sich die Dinge schlagartig und sie müssen lernen, mit den neuen Eindrücken umzugehen. Dem Schicksal zum Trotz sind Tippi und Grace glücklich und wollen mit keinem anderem Leben tauschen. Doch nicht nur zuhause spitzen sich Probleme zu, auch ihre Körper lassen sie immer häufiger im Stich und stellen sie letztendlich vor eine große Entscheidung… „EINS“ weiterlesen

Befreiungsschlag

Coverfoto Befreiungsschlag
Copyright: Arena

von Stefan Gemmel & Uwe Zissener
Arena Verlag, 2017
Taschenbuch, 240 Seiten
ab 12 Jahren
ISBN 978-3-401-50952-5
9,99 Euro

„Dann gib mal Acht“, meinte Alex, und bevor Maik reagieren konnte, schnappte er sich die Bierflasche vom Boden und zerschlug sie mit einer einzigen pfeilschnellen Bewegung an der Parkbank hinter ihm und hielt Mike die abgebrochenen Spitzen der halben Flasche vors Gesicht. Im Reflex zog Maik beide Fäuste nach oben und holte mit einer Hand aus, als Alex einen Schritt zurückging und zu lachen begann. Maik sah ihn verwirrt an. Dann ließ er beschämt seine Arme sinken.“

Maik ist immer mit einem „blauen Auge“ davongekommen. Schon oft hat er sich geprügelt, doch immer ist es folgenlos für ihn geblieben. Jetzt hat er eine Jugendstrafe bekommen: Achtzehn Monate auf drei Jahre Bewährung. Da er nicht ins Gefängnis möchte, wählt er das Antigewalt-Training, kurz AGT.

Im AGT macht Maik erstaunliche Erfahrungen. Langsam schafft er es, besonnener zu reagieren. Auch seine Freunde bemerken das. Maik muss lernen, mit diesen Veränderungen umzugehen. Wird er es schaffen, seinen Weg zu gehen?

Befreiungsschlag ist aus der Sicht von Maik geschrieben. Du erlebst Maiks Gedanken und Gefühle wie die eines guten Freundes. Maik beschreibt dir seine Ängste, aber auch die glücklichen Momente in seinem Leben.

Obwohl es in diesem Buch um das ernste Thema Gewalt geht, ist es auch ein Buch über Freundschaft. Maik muss erst lernen, diese zu begreifen. Du kannst ihn auf seinem Weg begleiten, was auch dir den Wert wahrer Freundschaft zeigen wird.

Ich empfehle dir, Befreiungsschlag zu lesen, wenn du ein berührendes Buch lesen möchtest. Auch wenn dich außergewöhnliche Geschichten über Menschen faszinieren, ist dieses Buch deines. Wenn du interessante und vielseitige Hauptfiguren magst, kommst du ebenfalls nicht an Befreiungsschlag vorbei.

Katrin Berszuck, 17 Jahre

 

Das Jahr, nachdem die Welt stehen blieb

Coverfoto das jahr nachdem die welt stehenblieb
Copyright: Hanser

von Clare Furniss
Hanser, 2014
gebunden, 272 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN: 978-3446-24626-3
16,90 Euro

Ich habe immer gedacht, man würde irgendwie wissen, dass was Schreckliches passiert, es spüren . Aber so ist es gar nicht. Es gibt keine gruselige Musik wie im Film. Keine Vorboten. Nicht mal eine einsame Elster.“ 

 

Was würdest du tun, wenn dir auf einmal der wichtigste Mensch in deinem Leben genommen wird?

In dieser Situation befindet sich die 15-jährige Pearl. Ihr Leben scheint für einen Teenager perfekt zu sein, bis sie eines Tages umziehen müssen, um genügend Platz für ihr neues Geschwisterchen zu haben. Doch bei der Geburt des Babys stirbt die Mutter plötzlich und ohne jede Vorwarnung.

Voller Trauer und Hilflosigkeit bleibt Pearl mit ihrem Stiefvater und dem Neugeborenen zurück, für das sie nur Wut empfindet.

Voller Emotionen wird die Geschichte aus Pearls Perspektive erzählt und man kann nicht anders, als mit der Protagonistin mitzufühlen. Der Schmerz des Verlustes ist nicht zu überlesen und trotzdem ist es mit einer Menge Humor und viel Temperament geschrieben.

Ein tolles Buch, das so ehrlich und direkt ist, dass es Spaß beim Lesen macht!

Mona Ben Hmouda, 18 Jahre

 

Die Farben des Blutes 3: Goldener Käfig

Coverfoto Goldener Käfig
Copyright: Carlsen

von Victoria Aveyard
aus dem Englischen von Birgit Schmitz
Carlsen, 2017
Gebunden, 639 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-551-58328-4
23,99 Euro

Achtung! Hierbei handelt es sich um den dritten Teil. Ich kann euch nur empfehlen, vorher den ersten und zweiten Band auch zu lesen! Der Krieg um die Farben des Blutes geht weiter:

Mare, die Blitzwerferin und Rebellin der Scharlachroten Garde, hat mit dem silbernen König Maven einen Handel abgeschlossen: Sie gibt sich selbst gegen die Leben derer, die sie liebt. Nun ist sie seine Gefangene in einem goldenen Käfig.

„Ich bin nie allein. Die Wärter gehen nicht weg. Sie sind immer zu zweit, behalten mich immer im Blick und unterdrücken das, was mich ausmacht, ununterbrochen. Eine verschlossene Tür, mehr brauchen sie nicht, um mich zu einer Gefangenen zu machen. Nicht, dass ich mich dieser Tür je auch nur ansatzweise nähern könnte, ohne grob in die Mitte meines Schlafgemachs zurückgestoßen zu werden. Sie sind stärker als ich und unendlich wachsam.“

Ihre Blitze wurden ihr genommen und nun muss sie Mavens Schoßhündchen spielen und sie wird für seine Zwecke und Intrigen eingespannt und manipuliert. Sein Ziel ist natürlich, die Scharlachrote Garde zu Fall zu bringen. Doch diese ist besser organisiert als je zuvor und kämpft für die Freiheit der Roten und der Neublüter. Mare gibt die Hoffnung nicht auf und glaubt an eine Rettung durch die Garde und ihren Prinzen Cal. Der verbannte Bruder des Königs hat noch immer silberne Adlige, die ihm folgen und ihn unterstützen möchten. Und so sieht Maven sich von mehreren Seiten bedroht, sodass er nur immer weitere Lügen erzählt, fadenscheinige und unglaubliche Bündnisse schließt und all seine Wut und Hass-Liebe an Mare auslässt. Wie lange wird sie dem psychischen Druck und der Unterdrücker-Fähigkeit ihrer Wächter standhalten können? „Die Farben des Blutes 3: Goldener Käfig“ weiterlesen

Befreiungsschlag

Coverfoto Befreiungsschlag
Copyright Arena

von Stefan Gemmel & Uwe Zissener
Arena Verlag, 2017
Taschenbuch, 240 Seiten
ab 12 Jahren
ISBN 978-3-401-50952-5
9,99 Euro

„Was willst du an dir ändern?“–Blöde Frage. Das Berufsförderungs-Ding, das wollte er ändern. Oder besser: seine Vergangenheit. Die wollte er ändern. Aber das konnte er so nicht sagen. Die Schulden bei seiner Mutter. Die verbalen Angriffe seines Großvaters. Julias seltsamer Blick, wenn sie über ihre Beziehung reden. Sein Schulzeugnis. Das Shirt, das er trug. War dieser Katzner eine Fee, die Wünsche erfüllte? Nichts wollte Maik ändern. Oder eben alles. Oder…

Der 17-jährige Maik steht vor Gericht. Er hat einen Jungen fast zu Tode geprügelt. Dafür erhält er 1,5 Jahre Jugendknast oder 3 Jahre auf Bewährung, — wenn er 80 Sozialstunden absolviert und an einem Anti-Gewalt-Training (AGT) teilnimmt. Er selbst sieht keine Schuld bei sich und nimmt die zweite Variante der Strafe gelassen an. Schließlich hat er seine bisherigen Bestrafungen auch locker geschafft. Er würde die ersten Male zu den Sozialstunden und dem AGT gehen und sich für den Rest krankschreiben lassen. Doch als er bei dem ersten AGT-Gespräch ist, wird ihm bewusst, dass er die Strafe nicht auf die leichte Schulter nehmen sollte. Denn wenn er sich nicht an seine Auflagen hält und diese nicht erfüllt, landet er im Gefängnis. Und das will er auf keinen Fall! Schnell merkt er, dass das AGT gar nicht so schlecht ist. Maik beginnt über sich selbst und sein Leben nachzudenken, über seine Wutanfälle und Gewaltausbrüche, über die schlechte Beziehung zu seiner Mutter und seiner Freundin Julia und was er eigentlich im Leben will. „Befreiungsschlag“ weiterlesen