Das Leben ist (k)ein Wunschkonzert

Coverfoto Das Leben ist kein Wunschkonzert
Copyright: Planet!

von Sabine Bohlmann

Planet!, 2015

gebunden, 272 Seiten

ab 11 Jahren

ISBN: 978-3-522-50466-9

14,00 Euro

 

Rosalie hat drei dringende Wünsche: einen Hund, eine beste Freundin und einen Papa! Zwar sagt Mama immer: „Das Leben ist kein Wunschkonzert!“, aber Rosalie, findet, dass Wanda recht hat, denn die sagt: „Wünschen, Rosalie, wünschen kann man sich alles!“ Und so schießt Rosalie eine Wunschrakete mit ihren drei dringensten Wünschen zum Himmel. Da Wünsche manchmal etwas Unterstützung brauchen, tut sie alles, um zu helfen……

Dieses Buch ist sehr schön, weil die Geschichte echt gut erzählt wird. Sabine Bohlmann hat auch „Frau Honig“ geschrieben und diese Reihe war unter anderem eine der Schönsten die ich kenne! Dadurch hatte ich schon sehr viel Vorfreude auf dieses Buch. Ein Buch muss nicht immer spannend sein, es kann auch nur einfach schön erzählt sein!

Rosalie ist ziemlich verrückt, was die Sache „Wünsche erfüllen“ angeht. So legt sie z. B. ein Heft über Luna an, welche angeblich ihre beste Freundin werden wird oder sucht im Internet  nach einem Papa.

Elas Oma ist gestorben und nun fühlt Ela sich traurig. Rosalie beobachtet sie, wie sie am Grab steht. Da kommt Rosalie ihr mit ihren Briefen gerade recht. Dadurch wird Ela aber nicht fröhlich, sondern wütend……

Wanda Liebig ist die Nachbarin von Rosalie und die beiden trinken auf der Treppe einen Kakao, weil Rosalie ihren Schlüssel vergessen hat. Wanda schreibt Geschichten, allerdings nur Anleitungen etc. Ihre anderen Bücher (Abenteuerbücher etc.) hat der Verlag nicht angenommen. Sie hilft Rosalie, ihre Wünsche zu erfüllen…..

Zu dieser Geschichte gibt es viele schwarz-weiße, sorgfältige Zeichnungen. Um die Seitenzahl kann man verschiedene Muster (schwarz-weiß) sehen. Immer, wenn ein neues Kapitel beginnt, sieht man neben der Kapitelzahl ein kleines Bildchen und darüber in dicker, schwarzer Schrift einen weisen Spruch zum Thema „Wünschen“.

Der Titel: Passt perfekt zum Buch.

Das Titelbild: Es zeigt Rosalie, wie sie auf einem Bein stehend einen roten Regenschirm hält und zum Himmel schaut. Der Hintergrund besteht aus Kringeln und roten und orangenen Blättern.

Der Klappentext: Alles was dort aufgezählt wird, passiert auch wirklich im Buch.

Laura Marie, 10 Jahre

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.