Herz aus Stern

Copyright: Community Editions

von Nino Kerl
Community editions, 2020
broschiert, 448 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN: 978-3960961048
14,00 Euro

 

Eigentlich will NekoNeko Nebelheim, lautlose Späherin, präzise Scharfschützin, Ausguck mit Weitblick und gewiefte Diebin nur ein paar Edelsteine einstecken, welche Sie auf der Erde entdeckt hat, doch stattdessen findet die zweite Offizierin der Argo Navis die Tränen eines Menschenmädchens.

Die siebenjährige Su wird von ihrer Mutter nur noch ignoriert, als Sie sich eines Abends wieder traurig ins Bett legt, steht plötzlich eine sprechende Katze vor ihrem Fenster, die Teil einer Weltraum-Piratenbande sein soll. Su begleitet NekoNeko an Bord des Raumschiffes und wird zum neusten Crewmitglied der Piraten ernannt. Unter der Führung des Löwenmannes Kapitän Aison J. Milchbart, setzt die Truppe ihre Reise über die Milchstraße auf der Suche nach Antworten, fort. Die Zeit rennt. Immer mehr Sterne erlöschen und lassen die Königin in einen tiefen Schlaf fallen. Das Universum droht in endgültiger Finsternis zu versinken.

Meine Meinung:

Ein nettes Weltraummärchen mit wunderbaren, vielschichtigen Charakteren, für junge und junggebliebene Träumer. Man spürt wahrlich die Gutherzigkeit der Milchstraßenbewohner, die Su entgegengebracht wird, ebenso den Kummer und die Sorge über die aufkommende Finsternis. Manga- und Japanliebhaber werden Gefallen an den liebevollen Illustrationen von Reyhan Yildirim sowie an verschiedenen kulturellen und mythologischen Einflüssen finden.

Das Cover des Buches hatte mich so sehr gepackt, dass ich es sofort kaufen musste. Ein majestätischer Löwe mit Säbel, eine aufgeweckte, mit einer Schleuder bewaffnete Katze, ein entschlossener Hund, eine Art Speer in seinen Pfoten haltend, begleitet von einem futuristischen Robotorbär. Besonders beeindruckt hat mich die rothaarige Gestalt mit den leeren weißen Augen und dem bösartigen Grinsen, die tierische Gruppe überragend.                   Die kleine zierliche, weibliche Gestalt hingegen, die in einer Art Blase im Vordergrund schwebt, scheint völlig unterzugehen.

Meiner Meinung nach eignet sich „Herz aus Stern“ für begeisterte Leser von 12-99 Jahren, die, ähnlich wie Su, eine sanfte Möglichkeit zur Flucht vor der Realität suchen und sei es nur für einen Moment. Des Weiteren eignet sich „Herz aus Stern“ auch zum Vorlesen, da der Roman eine starke Bildsprache besitzt, die für (jüngere) Kinder (ab 9 Jahren) gut verständlich ist. Allerdings kann diese Bildsprache für ältere Leser manchmal etwas unterfordernd oder gar sperrig sein, so war es zumindest bei mir. Nach einer gewissen Eingewöhnungszeit war ich jedoch vom Charme der Geschichte komplett gefesselt.

„Herz aus Stern“ eignet sich hervorragend für die gemütliche Lesezeit am Abend, wenn man den nervenaufreibenden Thriller, Abenteuerroman etc. gerne im Regal stehen lassen und stattdessen einen Blick in den Sternenhimmel werfen möchte.

Hanna W. , 21 Jahre

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.