Luna Wunderwald – Ein Schlüssel im Eulenschnabel

Coverfoto Luna Wunderwald Ein Schlüssel im Eulenschnabel
Copyright: Ravensburger

von Uschi Luhn
Ravensburger, 2018
gebunden, 186 Seiten
ab 9 Jahren
ISBN 987-3-473-40350-9
9,99 Euro

Die Schleiereule flog tief in den Wald hinein. Auf einer kleinen Lichtung ließ sie sich auf einem großen, bemoosten Felsbrocken nieder. „Und? Ist sie angekommen?“, fragte der Fuchs. „Ja, Luna ist da“, krächzte die Eule. „Es wurde ja auch höchste Zeit. Wir brauchen dringend ihre Hilfe!“

Luna ist mit ihren Eltern in ein altes Forsthaus im Wald umgezogen. Ihr Vater hat dort eine Stelle als Förster angenommen, und Luna freut sich sehr auf das neue Zuhause. Gleich am ersten Abend hat sie eine merkwürdige Begegnung mit 3 Eichhörnchen, die sie mit Tannenzapfen bewerfen. Und nachts wird sie von zwei Schleiereulen geweckt, die einen silbernen Schlüssel auf ihr Bett werfen. Dieser Schlüssel passt auf eine Geheimtür in Lunas Zimmer. Dort liegt in einem Koffer  eine blitzende Flöte, und als Luna auf ihr eine kleine Melodie spielt, kann sie plötzlich die Sprache der Tiere verstehen. Sie bitten sie um Hilfe, denn im Wald treiben Wilderer ihr Unwesen, die es auf den weißen Hirsch Arto abgesehen haben.

Luna hat Angst, sich mit den Wilderern anzulegen, aber sie will auch nicht, dass Arto getötet wird. Also nimmt sie ihren ganzen Mut zusammen und trifft sich mit allen Tieren des Waldes um einen Plan zur Rettung von Arto auszuhecken. Mäuse, Vögel, Füchse und Wildschweine sitzen auf der Lauer, als die Wilderer durch den Wald brausen, aber können sie etwas gegen Gewehre ausrichten?

Gut, dass Lunas Vater und seine kluge Haushälterin Rosie auch noch da sind. Und Jonas, der freundliche Nachbarsjunge, und Lunas  zwei wilde Dackel…

Diese neue Reihe beginnt sehr viel versprechend. Uschi Luhn hat sich eine wunderschöne Tiergeschichte ausgedacht und Lisa Brenner hat viele sehr stimmungsvolle Bilder dazu gezeichnet. Sobald man in den verwunschenen Wald mit seinen klugen Tieren eintaucht, kann man nicht mehr aufhören zu lesen. Denn Luna ist ein mutiges, aufgewecktes Mädchen, das alles für seine geliebten Tiere tut, selbst wenn sie dabei ziemliche Angst bekommt. Jonas, ihr neuer Freund steht fest an ihrer Seite und dadurch, dass Luna  auch die Tiersprache versteht, bekommt sie auch tatkräftige Unterstützung von den Tieren des Waldes. Die Geschichte wird am Ende sogar richtig spannend und man fiebert mit Luna mit, ob sie ihre schwere Aufgabe wirklich lösen kann.

Eine Geschichte, die ich wirklich weiterempfehlen kann.

Monika H.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.