Post aus Paidonesien -Ein Inselbriefroman

Coverfoto Post aus Paidonesien
Copyright: Klett Kinderbuch

von Oriol Canosa
Klett Kinderbuch, 2020
gebunden, 142 Seiten
ab 9 Jahren
ISBN: 9783954702213
14,00 Euro

auch als Hörbuch erhältlich

 

An alle Kinder:

Ich heiße Nicolas, bin neun Jahre alt und habe mich gerade von meinen Eltern getrennt. Um genau zu sein, lebe ich auf einer einsamen Insel mitten in der Karibik. Ich spiele den ganzen Tag am Strand, gehe baden, schlafe und laufe im Wald herum. Ich lade euch alle ein, herzukommen und hier mit mir zu leben. Einzige Bedingung: Ihr seid nicht älter als zwölf….

Nicolas ist mit seinen Eltern auf einer Kreuzfahrt in der Karibik. Was eine tolle Familienaktion werden sollte, zerschlägt sich ganz schnell. Denn seine Eltern streiten und streiten und streiten. Nicolas ist total genervt.

Deshalb packt er eines Abends einfach seine Sachen und rudert heimlich mit einem der Rettungsboote los, zu einer der vielen kleinen Inseln in der Nähe. Die Insel ist unbewohnt, nur ab und zu kommen ein paar Fischer vorbei. Sie bringen Nicolas Essen und Trinkwasser, dafür hilft er ihnen, ihre Angelschnüre in Haken einzufädeln. Ansonsten schreibt Nicolas Briefe: an den Botschafter der Karibik, an seine Oma, seine Eltern, an die Heiligen Drei Könige, die Generalsekretärin der Vereinten Nationen und – das ist der wichtigste Brief— einen Leserbrief in allen wichtigen Tageszeitungen, der sich an interessierte Kinder zwischen 9 und 12 Jahren wendet. Er lädt sie ein, auf seine Insel zu kommen und mit ihm -ohne Lehrer und Eltern- Spaß zu haben.

Das lassen sich die Kinder nicht zweimal sagen, sie kommen in Scharen. Es sind so viele, dass sie schließlich nicht mehr alle auf die kleine Insel passen und einen Architekten bitten müssen, das größte Hochhaus der Welt auf ihre Insel zu bauen, damit alle Platz haben. Auch die Nahrungsbeschaffung wird zum Problem, aber dafür hat sich „Präsident“ Nicolas die zehnjährige Esther Blitzbirne an die Seite geholt und sie zur Ministerin für bauliche und andere Dinge gemacht.

Mit der Zeit wird Paidonesien, die Insel der glücklichen Kinder, auf der ganzen Welt berühmt, vor allem, weil sie alles allein organisieren und keinen einzigen Erwachsenen einen Fuß auf ihre Insel setzen lassen. Aber dann kommt die Regenzeit mit ihren Stürmen und auch Weihnachten ist nicht mehr weit. Aber wer soll den Kindern in diesem Jahr ihre Geschenke bringen?….

Dieser witzige und frech-verrückte Briefroman besteht nur aus emails und Briefen, die quer über die ganze Welt laufen. Die kurzen Kapitel mit den wunderschönen Zeichnungen zeigen, dass Kinder viel mehr drauf haben, als viele Erwachsene denken. Wenn Kinder auf die Probe gestellt werden, wachsen sie oft über sich hinaus und entwickeln neue und fantasievolle Überlebensstrategien.  Nicolas und seine Inselmitbewohner sind ein gutes Beispiel dafür und geben viele Denkanstöße.

Ein erstaunlich abwechslungsreiches Buch, das man gern und schnell durchliest und dabei immer wieder schmunzeln muss. Respekt vor diesen mutigen und gewitzten Kindern!

 

Monika H.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.