Sakura – Die Vollkommenen

Coverfoto Sakura
Copyright: Arena

von Kim Kestner
Arena, 2017
gebunden, 406 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-401-60318-6
16,99 Euro

Juri ist fest entschlossen, der dunklen Höhle, die sie ihr Zuhause nennt, zu entkommen. Als der Kaiser zur „Blüte“ aufruft, ein Auswahlverfahren, bei dem nur die Vollkommenen einen Platz im Luxus bekommen, erkennt sie ihre Chance und ergreift sie. Dafür muss sie sich als Junge verkleiden und drei harte Prüfungen bestehen. Doch ausgerechnet der Sohn des Kaisers wird auf sie aufmerksam. Hat er Juris Tarnung etwa durchschaut oder spielt auch er ein doppeltes Spiel?

Das Buch konnte mich leider nicht überzeugen. Juri ist zwar eine mutige Protagonistin und viele Charaktere – wie zum Beispiel ihre Freundin Rebecca – sind wirklich bemerkenswert, aber ihren Mut verwechselte ich im Laufe des Buches oft mit Leichtsinn. Ihr Handeln war mir zum großen Teil unergründlich und widersprach ihren Prioritäten sehr, was mich gestört hat, weil ich das Gefühl hatte, ich würde die Protagonistin nach ca. 400 Seiten immer noch nicht richtig kennen. Außerdem sind gewalttätige Szenen genau beschrieben. Darauf war ich nicht vorbereitet und wollte das Buch deswegen öfter mal weglegen.

Der Schreibstil der Autorin bringt dem Buch einen halben Pluspunkt ein – weil sie das Geschehen so detailliert geschrieben hat, dass man es sich gut vorstellen kann, aber leider Gefühle und Emotionen vernachlässigte.

Das Cover ist sehr ansprechend und wirklich schön gestaltet. Er spiegelt auch die japanischen Elemente, die in dem Buch immer mal wieder auftauchen, wider.

Das Buch ist für diejenigen Leser geeignet, die gewaltbereite Szenen mögen und sich gerne mit dem Protagonisten kopfüber ins nächstbeste Abenteuer stürzen. Liebe wird hier weniger thematisiert – was für den einen mehr und für den anderen weniger ansprechend ist. Im Buch herrscht ein ähnliches Kastensystem wie bei „Die Tribute von Panem“ und die Leser werden mit möglichen Problemen in der Zukunft konfrontiert.

Roda Khalaf, 15

 

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.