Secret Book for Digital Boys

Coverfoto Secret book for digital boys
Copyright: Carlsen

von Jacob Leffers & Emil Woermann
Carlsen, 2017
gebunden, 192 Seiten
ab 11 Jahren
ISBN:978-3-551-25120-6
9,99 Euro

Eltern mit einem Handy orten

Nur mal angenommen, du hast dir ein paar Freunde nach Hause eingeladen und die sollten besser weg sein, bevor deine Eltern wieder nach Hause kommen. Allein für diesen Fall lohnt es sich schon, in Sachen Handyortung fit zu sein…“

Dieses „ einzig wahre Handbuch für kreative Computer-Jungs“ ist genau von solchen geschrieben. Der 14jährige Emil und der 17jährige Jacob aus Hamburg haben sich eigentlich in einem Kinderchor kennengelernt und 5 Jahre dort zusammen gesungen. Nach dem Stimmbruch war damit Schluss und sie suchten etwas, womit sie ihr „Freizeitvakuum“ füllen konnten. So bauten sie websites, entwickelten einen youtube – Kanal, produzierten Filme und lernten fotografieren. Außerdem entstand die Idee zu diesem Buch. Obwohl – braucht man überhaupt ein Buch, wenn es um digitale Inhalte geht? Eigentlich findet man doch alles und zu jedem Thema im Internet. Richtig!

Jacob und Emil wollen aber was anderes. Sie wollen mit digitalen tools Spaß haben, sie wollen basteln und ausprobieren, Streiche spielen und ihr Taschengeld aufbessern. So geben sie jede Menge  Tipps und Hinweise: zum Erstellen der ersten website und eines eigenen youtube-Kanals, zum Experimentieren mit dem Minicomputer Raspberry Pi, zum Password-Hacken, zum Laptop Upcycling oder zum Spuren verwischen im Internet, zur Nutzung von WhatsApp , Tablet , Alexa und, und,  und…

Jacob und Emil versuchen so genau wie möglich ihre Vorgehensweisen zu beschreiben, weisen aber zusätzlich auch auf websites oder youtube-Videos hin, bei denen man weitere Detailinfos bekommt.

Zu allen wichtigen websites haben sie QR-Codes erstellt und erklären, wie man damit umgeht.

Darüber hinaus erzählen sie von coolen Online- Messen oder „ihren Helden“ aus dem Silicon Valley: Steve Jobs, Elon Musk, Larry Page oder Mark Zuckerberg.

So ist ein handliches und leicht verständliches Handbuch entstanden, mit dem sich eine Menge digitaler Fragen klären lassen. Dafür muss man kein Internet Freak sein, denn die Sprache, die die Jungs sprechen, ist einfach und die Tipps sind gut nachzuvollziehen.

Und auch wenn der Titel „Secret Book for Digital Boys“ heißt, können Mädchen, Mütter, Väter und Großeltern tatsächlich auch was lernen!

Die Jungs haben übrigens auch ihre eigene Website:
www.secretbookfordigitalboys.com

Monika H.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.