Das Lied von Eis und Feuer – Band 9&10

von George R.R. Martin
aus dem Amerikanischen von Jörn Ingwersen, Andreas Helweg
Penhaligon, 2012
broschiert, ab 16 Jahren
16,00 Euro

Kurze Info vorab:

Das ist meine Rezension zum neunten und zehnten Teil der Reihe „Das Lied von Eis und Feuer“. Wer also die ersten Teile noch nicht gelesen haben sollte, hört besser ganz schnell auf, hier weiterzulesen und nimmt stattdessen den ersten Band zur Hand und beginnt damit.

Coverfoto Das Lied von Eis und Feuer Band 9
Copyright: randomhouse

Band 9 – Der Sohn des Greifen
830 Seiten
ISBN: 978-3-7645-3104-1

 

 „Ich habe Euch gewarnt, Lennister. Hütet Eure Zunge, oder Ihr werdet sie verlieren. Hier geht es um Königreiche. Um unser Leben, unsere Namen, unsere Ehre. Das ist kein Spiel, das wir zu Eurer Belustigung spielen.“ Natürlich ist es das, dachte Tyrion. Das Spiel der Throne.

 

Wie ihr im Zitat erkennen könnt, dreht sich die Geschichte im neunten Teil (endlich) wieder um andere Charaktere.

Tyrion ist einer von ihnen. Nach seiner Verurteilung als Mörder von König Joffrey, seinem eigenen Neffen, flieht er in ein anderes Land jenseits der Meerenge und versucht so, der Rache seiner Schwester, Königin Cersei, zu entgehen. Dort begegnet er dem Sohn des Greifen, der eine sehr wichtige Rolle spielen wird. Denn auch er will im Spiel um den Thron in Westeros mitspielen.

Eine weitere Mitspielerin, die in diesem Band wieder im Fokus steht, ist Daenerys Targaryen. Sie hat nahezu alle Sklaven der Sklavenbucht befreit und versucht nun von Meereen aus zu regieren. Doch das gestaltet sich schwieriger als zu Anfang angenommen, denn die ehemaligen Sklavenherren sind gegen die Veränderungen, die sie hervorgerufen hat. Letztendlich droht in Daenerys´ eigener Stadt der Bürgerkrieg, während vor ihren Stadttoren sich eine viel größere Bedrohung zusammenbraut. „Das Lied von Eis und Feuer – Band 9&10“ weiterlesen

Feuer und Blut – Aufstieg und Fall des Hauses Targaryen von Westeros – Erstes Buch

Coverfoto Feuer und Blut
Copyright: randomhouse

von George R. R. Martin
aus dem Englischen von Andreas Helweg
Penhaligon Verlag, 2018
gebunden, 896 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN 978-3-7645-3223-9
26,00

Drei Jahrhunderte vor der Serie „Das Lied von Eis und Feuer/ Game of Thrones“ ist Westeros noch in mehrere Königreiche zerteilt, bis Aegon Targaryen mit seinen Schwesterngemahlinnen Visenya und Rhaenys naht. Mit ihren Drachen starten sie eine Eroberung, wie Westeros sie noch nie gesehen hat. Jahrelang dauert es um Westeros zu unterjochen.

Mit Aegon und seinen Schwestern beginnt die Geschichte der Targaryen, der Drachenreiter. Sie bringt Feuer und Blut mit sich…

Die Nachfahren der Geschwister, besteigen alle den allseits bekannten Eisernen Thron. Doch es stellt sich heraus, dass das Herrschen über Westeros keine leichte Aufgabe ist… „Feuer und Blut – Aufstieg und Fall des Hauses Targaryen von Westeros – Erstes Buch“ weiterlesen

Lied von Eis und Feuer Band 7 und 8

Coverfoto Das lied von Eis und Feuer 7
Copyrigth: Blanvalet

Das Lied von Eis und Feuer  
Band 7 – Zeit der Krähen

von George R.R. Martin
aus dem Amerikanischen von Jörn Ingwersen, Andreas Helweg
Blanvalet, 2012
flexibler Einband, 576 Seiten
ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-442-26859-7
16,00 Euro

Kurze Info vorab:

Das ist meine Rezension zum siebten und achten Teil der Reihe „Das Lied von Eis und Feuer“. Wer also die ersten Teile noch nicht gelesen haben sollte, hört besser ganz schnell auf, hier weiterzulesen und nimmt stattdessen den ersten Band zur Hand und beginnt damit.

Die Geschichte des siebten Bands:

Im Gegensatz zu den letzten beiden Bänden gibt es neue Handlungsorte, neue Erzählperspektiven und dadurch einige neue Erzählstränge. Aber eins ist natürlich gleich geblieben, es geht immer noch um das Spiel um den Thron.

„Ich bin versucht zu sagen, dass das hier kein Spiel ist, Tochter, aber natürlich ist es eins. Das Spiel der Throne.“ Ich habe nicht darum gebeten, es zu spielen. Das Spiel war zu gefährlich. Ein falscher Zug, und ich bin tot“.

Einer der Schauplätze, an denen um den Thron gerungen wird, sind die Eiseninseln. Dort ist König Balon Graufreud gestorben und nun gibt es Streit um den Thronfolger. Sowohl Asha, seine Tochter, als auch seine Brüder Euron und Victarion erheben Anspruch auf den Thron. Und auch viele Eisenmänner möchten ihr Glück versuchen. Der Priester des Ertrunkenen Gottes hat deswegen beschlossen, ein Königsthing abzuhalten, wo entschieden werden soll, wer der neue König auf dem Meersteinstuhl wird.

Anderenorts, in Dorne, herrscht großer Unmut darüber, dass Prinz Oberyn Martell in Königsmund ermordet wurde. Der Fürst von Dorne ist nicht bereit zu handeln und Westeros den Krieg zu erklären. Also schmieden seine Tochter und seine Nichten Rachepläne und überlegen, wie man den Eisernen Thron einnehmen kann. Da kommt es ihnen gelegen, dass sich Prinzessin Myrcella, die Tochter von Cersei, in Dorne aufhält.

In Königsmund kämpft die Königinregentin Cersei Lennister mit allen Mitteln darum, den Thron zu halten und für ihren kleinen Sohn Tommen zu verwalten. Jetzt, da ihr Vater Tywin tot ist, hat sie einiges zu bewältigen und den Thron gegen viele Feinde zu schützen. Dafür umgibt sie sich mit allerlei zwielichtigen Gestalten und stößt ihre Familienmitglieder, unter anderem ihren Zwillingsbruder Jaime, von sich.

Jaime Lennister hat Brienne ausgesandt um seinen und ihren Eid gegenüber der verstobenen Catelyn Stark zu wahren und die Stark-Schwestern Arya und Sansa zu finden. Der Leser begleitet Brienne auf ihrer Suche nach Sansa, die immer wieder ins Nichts führt. Denn man weiß, dass Sansa sich auf Hohenehr befindet, dem Sitz ihrer verstorbenen Tante. Lord Petyr Baelish gibt sie als seine uneheliche Tochter aus und schmiedet als Protektor des Grünen Tals und Witwer von Lady Lysa seine eigenen Pläne, wie er sich in das Spiel der Throne einmischen kann.

Die von allen totgeglaubte Arya ist derweil mit einem Schiff auf dem Weg nach Bravoos um ihrer Heimat zu entfliehen und um dem Ursprung der Münze, die ihr Jaquen Hagar gegeben hat, auf den Grund zu gehen. Wird sie dort zu sich selbst zurückfinden oder als eine ganz andere zurückkehren? „Lied von Eis und Feuer Band 7 und 8“ weiterlesen

Das Lied von Eis und Feuer – Die Herren von Winterfell

Coverfoto Das Lied von Eis und Feuer 1
Copyright: Blanvalet

Das Buch zur Serie „Game of Thrones“

von George R. R. Martin
aus dem Englischen von Jörn Ingwersen
Blanvalet, 2010
Taschenbuch, 576 Seiten
ab 16 Jahren
ISBN 978-3442267743
16,00 Euro

 Eddard Stark ist der Lord von Winterfell und einer der mächtigsten Männer der sieben Königslande, als er von seinem König und besten Freund Robert Baratheon an den Hof gerufen wird, um ihn mit seinem Rat zu unterstützen. Doch es gibt viele Rivalen am Hof, die den schwachen König beeinflussen wollen. Während Eddard sich von den Feinden umringt fühlt, muss sein Sohn Robb in seiner Abwesenheit über Winterfell herrschen und sich einer uralten Macht stellen. Das Überleben des Reiches hängt von den Herren von Winterfell ab….

Mir hat das Buch sehr gut gefallen und ich konnte es beim Lesen kaum weglegen. Obwohl ich zuerst die Serie geguckt habe („Game Of Thrones“), wurde es nicht langweilig die Geschichte zu lesen. Es gibt sehr viele wichtige Charaktere, die alle individuell gut beschrieben sind und in die man sich gut hineinversetzen kann.

Eigentlich habe ich nie Bücher über Ritter, Könige und Lords gemocht oder gelesen, aber dieses Buch, beziehungsweise die Reihe schon, da auch viel Fantasy vorhanden ist.

Ich würde allen raten, die das Buch wegen des Klappentextes/des Themas nicht lesen wollen, es trotzdem zu tun, da es unglaublich gut und spannend geschrieben ist und es echt Spaß macht es zu lesen und in diese faszinierende Welt einzutauchen.

Mara Frohreich, 15 Jahre