Liebe und der erste Blick

Liebe und der erste Blick
Copyright: Fischerverlage

von Josh Sundquist
Fischer, 2018
Taschenbuch, 318 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-7335-0358-1
9,99 Euro

Die Geschichte:

Will ist von Geburt an blind und er will endlich anfangen ein „normales“ Leben zu führen. So wechselt der Sechzehnjährige von einem Internat für Sehbehinderte auf die städtische High School. Dort lernt er nicht nur neue Freunde, sondern auch ein Mädchen kennen: Cecily. Und als wäre das nicht schon alles aufregend genug, bekommt er nun auch noch die Gelegenheit zu einer Augenoperation, die ihm die Möglichkeit verschaffen soll, selber zu sehen. Doch die Operation birgt auch einige Risiken, sodass ihm die Entscheidung nicht leichtfällt. Braucht er sein Augenlicht wirklich, um glücklich zu sein oder wird ihn die Umstellung ins Unglück stürzen?

Meine Meinung:

Eine humorvolle und emotionale Geschichte. Ich war begeistert davon, den blinden Protagonisten durch sein Leben zu begleiten. Die Geschichte vergegenwärtigt, auf welche Hindernisse sehbehinderte Menschen immer wieder stoßen, auf wie viele ignorante Menschen sie treffen und dass sie die Welt einfach ganz anders wahrnehmen als wir. Trotzdem zeichnet sich Wills Charakter durch Leichtigkeit und Vertrauen aus. Er hat an sich kein schlechtes Leben, aber die Operation könnte ihm ein besseres ermöglichen. Dieser Konflikt ist toll beschrieben und hat mich sehr berührt. Mir hat auch gefallen, dass Will dadurch, dass er blind ist, hinter die Fassade von anderen Menschen „sehen“ kann. Er achtet (logischerweise) nicht auf Äußerlichkeiten, sondern kann sich voll und ganz auf die Person selbst konzentrieren. Das macht die kleine Liebesgeschichte zwischen ihm und Cecily ganz besonders. Allerdings steht diese, anders als der Titel des Buches vermuten lässt, nicht im Vordergrund. Und auch das macht das Buch zu etwas Besonderem. „Liebe und der erste Blick“ weiterlesen

Götterfunke – Hasse mich nicht

Coverfoto Götterfunke Hasse mich nicht
Copyright: Dressler

von Marah Woolf
Dressler, 2017
gebunden, 480 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-7915-0041-6
18,99 Euro

Der lang erwartete 2. Teil der
„Götterfunke“ – Serie

„Mein Stuhl wurde zurückgeschoben und ich setzte mich. „Hey“, raunte Caydens vertraute Stimme. Ich antwortete nicht. Das war die einzige vernünftige Strategie, die mir einfiel. Ich würde ihn ignorieren…. Im Gegensatz zu ihm hatte ich nur dieses eine Leben und er würde es mir nicht vermasseln.“

Die Wette um Prometheus´ Sterblichkeit geht in die zweite Runde. Wen wird Athene dieses Mal auswählen? Wird Prometheus, alias Cayden, Glück haben? Jess ist auf jeden Fall ganz und gar nicht begeistert, als Cayden samt göttlichem Gefolge in ihrer Highschool auftaucht. Seit den Vorfällen im Sommercamp will sie ihn nur noch hassen. Doch ob das so leicht ist? Leider ist das nicht Jess´ einziges Problem. Der Streit zwischen Zeus und seinem verstoßenen Sohn Agrios um die Herrschaft über den Olymp ist noch lange nicht beendet. Und irgendwie gerät Jess schon wieder zwischen die Fronten. Die Götter wollen sie zu ihrem Spielball machen und dann ist da noch Cayden, der sowieso mit jedem Mädchen nur seine Spielchen treibt. Oder? „Götterfunke – Hasse mich nicht“ weiterlesen

Morgen lieb ich dich für immer

Coverfoto: Morgen lieb ich dich für immer
Copyright: Randomhouse

von Jennifer L. Armentrout
aus dem Amerikanischen von Anja Hansen-Schmidt
cbt, 2017
Hardcover,  540 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-570-31141-7
12,99 Euro

Leute, dieses Buch müsst ihr unbedingt lesen! Es ist einfach genial!

Mallory und Rider haben eine gemeinsame schreckliche Vergangenheit. In ihrer Kindheit lebten sie  bei furchtbaren Pflegeeltern und nach einem besonders schlimmen Ereignis wurden die beiden getrennt. Mallory hatte Glück und kam zu guten Pflegeeltern, die sich liebevoll um sie kümmerten und ihr mit einem Therapeuten zur Seite standen.

So erholt sie sich langsam wieder von ihrer schlimmen Vergangenheit. Zurück bleibt nur noch ihre Schüchternheit und die Unfähigkeit vor Fremden zu sprechen. Diese Schwächen möchte sie nun überwinden, indem sie zur Highschool geht und ein „normales“ Leben führt. Vorher wurde sie nämlich zuhause unterrichtet. Doch wer hätte gedacht, dass an der Highschool noch ganz andere Herausforderungen warten, als eine übervolle Mensa und die Rhetorikstunden? „Morgen lieb ich dich für immer“ weiterlesen