Der Sonne nach

Coverfoto Der Sonne nach
Copyright: Hanser

von Gabriele Clima
Hanser, 2019
Klappenbroschur, 156 Seiten
ab 12 Jahren
ISBN 978-3-3446-26260-7
14,00 Euro

„Bist du bereit, Andy?“, fragte Dario. Und wendete den Rollstuhl. Andy gluckste. „Onne!“, rief er laut.

Dario lachte. „Sonne! Prima. Na siehst du, dass du kein Idiot bist?“ Und lief einfach los.

Wenn ihr den Film „Ziemlich beste Freunde“ mochtet, dann ist dieses Buch bestimmt was für euch. Denn es ist „Ziemlich beste Freunde“ für Jugendliche und erzählt über eine außergewöhnliche Freundschaft. Es ist die ganz besondere Beziehung zwischen einem sehr wütenden 16- Jährigen, Dario, und Andy, einem behinderten Jungen im Rollstuhl, der sich kaum bewegen und nur bruchstückhaft sprechen kann. Und auch, wenn man das nicht für möglich hält, kommen diese beiden nach anfänglichen Schwierigkeiten blendend miteinander klar und das Beste ist: Diese Geschichte ist nicht ausgedacht, sondern tatsächlich wahr.

Aber der Reihe nach: Dario ist in seiner Schule bekannt wie ein bunter Hund, denn er ist ein Nerver, ein Unterrichtschwänzer, ein Zerstörer wie er im Buche steht. Alle Lehrer haben ihn auf dem Kieker, besonders die Delfrati. Die glaubt sogar, dass Darios eigener Vater Darios Wutausbrüche nicht mehr ertragen konnte und sich deshalb aus dem Staub gemacht hat. Das hat sie vor der ganzen Klasse herausposaunt und da sieht Dario rot.

Nun sitzt er zum wiederholten Mal beim Direktor und wartet auf seine Strafe. Und die ist dieses Mal echt krass. Dario soll sich auf unbestimmte Zeit um einen „Menschen mit besonderen Fähigkeiten“ kümmern, als „ehrenamtliche Pflegebegleitung“. Das heißt im Klartext: Er soll einen körperlich und geistig Behinderten, den er gar nicht kennt, durch die Gegend schieben und auf ihn aufpassen. Doch Dario kann nicht mal auf sich selbst aufpassen, so scheint diese Aufgabe um einige Nummern zu groß für ihn zu sein. „Der Sonne nach“ weiterlesen

Flawed – Wie perfekt willst du sein?

Coverfoto Flawed -Wie perfekt willst du sein?
Copyright: Fischer

von Cecelia Ahern
Fischer JB, 2016
gebunden, 480 Seiten
ab 15 Jahren
ISBN 978-3-8414-2235-4
18,99 Euro

Celestines Welt ist perfekt. Das muss sie sein, denn hier herrscht die Gilde, eine Einrichtung und Behörde, die Menschen verurteilt, die fehlerhaft sind.

Fehlerhaft sind jene, die einen gesellschaftlichen oder moralischen Fehler gemacht haben.

„Lautet das Urteil auf „Fehlerhaft“, so werden die betreffenden Fehler öffentlich bekanntgegeben und die Verurteilten an einer von fünf Körperstellen mit einem F gebranntmarkt. […] Bei fehlerhaften Entscheidungen ist es die Schläfe. Wenn jemand lügt, die Zunge. Wenn jemand die Gesellschaft bestohlen hat, die rechte Handfläche. Bei Illoyalität gegenüber der Gilde die Brust direkt über dem Herzen. Bei gesellschaftlich inakzeptablem Verhalten die rechte Fußsohle. “

Jeder Fehlerhafte hat weniger Rechte als die normalen und perfekten Bürger. Er darf weniger und nur die Grundnahrung essen, keinen Alkohol zu sich nehmen und im Bus nur auf zwei ausgewählten und gekennzeichneten Plätzen sitzen. Er muss in der Öffentlichkeit eine rote Armbinde mit einem F tragen und vor der Ausgangsperre zuhause sein. Jeder Fehlerhafte bekommt einen Whistleblower zugeteilt, der täglich überprüft, ob der Fehlerhafte die Regeln einhält. Nimmt man sich eine Regel nicht zu Herzen, wird die Familie oder man selbst bestraft. „Flawed – Wie perfekt willst du sein?“ weiterlesen

Skulduggery Pleasant Band 10 – Auferstehung

Coverfoto Skulduggery Pleasant-Die Auferstehung
Copyright: Loewe

von Derek Landy
aus dem Englischen von Ursula Höfker
Loewe, 2017
gebunden, 510 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-7855-8887-1
19,95 Euro

Der Krieg ist vorbei. Darquise wurde besiegt und die Zauberer- Stadt Roarhaven erblüht in neuer Pracht. Fünf Jahre hat Walküre Unruh im Ausland gelebt um die Geschehnisse der vergangen Jahre zu verarbeiten, und nun ist sie zurückgekehrt. Kaum ist sie wieder in Irland steht der Skelettdetektiv Skulduggery mit einem neuen Fall vor ihrer Tür. Ein Agent, der bei einer feindlichen Organisation spionieren sollte, ist spurlos verschwunden. Walküre erfährt, dass überall Hass gegenüber Sterblichen emporschießt und ein Gegensanktuarium die Regierung der Zauberer stürzen will, um zu erreichen, dass Zauberer über Sterbliche herrschen. Die Spuren verdichten sich in Roarhavens Schule, wo sie auf den nichtssagenden Versager Omen treffen, der ziemlich schnell in die Geschehnisse verwickelt wird und sich auf einmal mitten im Abenteuer wiederfindet.  „Skulduggery Pleasant Band 10 – Auferstehung“ weiterlesen

Wenn Worte meine Waffe wären

Coverfoto Wenn Worte meine Waffe wären
Copyright: Dressler

von Kristina Aamand
aus dem Dänischen von Ulrike
Brauns
Dressler, 2018
gebunden, 268 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-7915-0098-0
16,00 Euro

Sheherazades Familie ist vor dem Krieg nach Dänemark geflohen, als Sheherazade noch ganz klein war. Nun wohnen sie in einer Betonsiedlung in Parkerne, in der viele muslimische Familien wohnen und ein sehr hoher Druck herrscht, weil jeder jeden kennt und den Eindruck einer perfekten Migrationsfamilie erwecken möchte. Sheherazade soll einen guten Abschluss machen, Medizin studieren, irgendwann einen von der Familie anerkannten muslimischen Mann heiraten und ihren Eltern viele Enkel schenken. Doch ihr Vater wird ins Krankenhaus eingeliefert, weil der Krieg ihn nicht loslässt und sein Herz unter der Aufregung leidet.

Im Krankenhaus lernt Sheherazade  Thea kennen, deren Mutter aufgrund einer Krankheit vorübergehend gelähmt ist. Die beiden helfen einander durch die schwere Zeit, kommen sich immer näher und verlieben sich in einander. Doch hat diese Liebe eine Zukunft? Werden Sheherazades Eltern eine Beziehung zu einem Mädchen und dann auch noch einer Dänin akzeptieren? Sheherazades größte Angst ist, dass der „Schock“ zu viel für das Herz ihres Vaters ist. Wird sie am Ende doch zu ihren Gefühlen stehen können? „Wenn Worte meine Waffe wären“ weiterlesen

Ich will endlich fliegen, so einfach ist das

Coverfoto ich will endlich fliegen, so einfach ist das
Copyright: Beltz & Gelberg

von Katarina von Bredow
aus dem Schwedischen von Maike Dörries
Beltz&Gelberg, 2016
Taschenbuch, 334 Seiten
ab 14Jahren
ISBN: 978-3-407-81131-8
8,95 Euro

Vendela und ihre beste Freundin Tonja sind unzertrennlich – Das ist einfach vom Prinzip her so, genau wie Line immer die »Außenseiterin«, Emelie die »Klassenqueen« und Sven der »Mister-Universum«  bleiben wird. Das weiß auch jeder, bis Silja neu in die Klasse kommt und alles durcheinander bringt.

„Es gibt fest unausgesprochene Regeln. Dinge, die man einfach nicht tut. (..) Es geht darum, nicht zu sehr aufzufallen, aber auch nicht ganz unsichtbar zu sein, Irgendwas dazwischen. (..) genau das tut Silja nicht. Silja macht das ganz anders. Silja verhält sich in so ziemlich allem genau gegenteilig.‘

Silja pfeift auf alle Regeln und wagt es sogar, sich mit der »Klassenqueen« anzulegen. Schnell sind alle hin- und hergerissen von ihr, vor allem Vendela, aber als Silja eines Diebstahls beschuldigt wird und kurz davor ist, von der Schule zu fliegen, muss Vendela eine Entscheidung treffen: Möchte sie ihr „altes“ Leben weiterführen, das ihr Sicherheit gibt, aber langweilig ist oder doch lieber ein „neues“ Leben beginnen, das spannender ist, aber nicht ganz ohne Gefahren?  „Ich will endlich fliegen, so einfach ist das“ weiterlesen

Fallende Stadt

Coverfoto Fallende Stadt
Copyright: randomhouse

von Lauren DeStefano
aus dem Amerikanischen von Andreas Decker
Cbj, 2018
Taschenbuch, 416 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN 978-3-570-31199-8
9,99 Euro

 

„Ihr kennt alle die Warnungen vor dem Rand. Man hat uns gelehrt, dass seine Winde ein Lied sind, das uns hypnotisieren wird. Und wenn wir aus dieser Trance erwachen, wird es zu spät sein.“

Morgan träumt vom „Boden“. Denn auf Internment, der fliegenden Stadt, können sie die Erde nur durch ein Fernrohr beobachten. Niemand kann die Stadt verlassen, doch genau das ist Morgans größter Wunsch. Aber sie steht unter ständiger Kontrolle und spürt immer mehr, dass sie nicht in diese Stadt gehört.

Denn auf Internment ist das Leben ziemlich genau vorgegeben. Wen man heiratet, wann man ein Kind bekommen kann, wann man stirbt, … Die Liste lässt sich  unendlich lang fortführen, so viele Regeln gibt es auf der schwebenden Stadt. Bisher haben diese Regeln das Leben ihrer Bewohner gut geordnet und keinem ist etwas passiert.

Bis ein junges Mädchen ermordet wird und deren Verlobter unter Mordverdacht steht. Morgan kann nicht glauben, dass dieser das Mädchen umgebracht haben soll. Immer mehr stellt Morgan die Regeln von Internment in Frage. „Fallende Stadt“ weiterlesen

Paladin Project – Renn um dein Leben

Coverfoto Paladin Project Renn um dein Leben
Copyright: Arena

von Mark Frost
aus dem Englischen von Franka Fritz und Heinrich Koop
Arena, 2014
Taschenbuch, 576 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-4015-0794-1
16,99 Euro

Er hörte ein übelkeiterregendes Geheul, dann das Prusten und Schniefen von etwas Nassem und Fleischigem. Die Wesen waren jetzt keine dreißig Meter mehr hinter ihm und holten schnell auf.“

Als Will eines Tages beim Training von einer schwarzen Limousine verfolgt wird, ist er beunruhigt. Wer sind die Männer und was wollen sie von ihm? Als dann auch noch seine Eltern beginnen sich merkwürdig zu verhalten, beschließt er das Angebot für ein Eliteinternat, das er aufgrund herausragender Test Ergebnisse erhalten hat, anzunehmen. Auf der Flucht muss er feststellen, dass die geheimnisvollen Männer anscheinend aus einem ganz bestimmten Grund hinter ihm her sind, denn Will besitzt seit seiner Geburt außergewöhnliche Fähigkeiten. Zusammen mit seinen neuen Freunden Brooke, Elise, Nick und Ajay aus dem Internat beginnt er nachzuforschen, muss jedoch schnell feststellen, dass er niemandem trauen kann. „Paladin Project – Renn um dein Leben“ weiterlesen

Schwarze Häuser

Coverfoto Schwarze Häuser
Copyright: Dressler

von Sabine Ludwig
Dressler, 2014
Hardcover, 346 Seiten
ab 10 Jahren
ISBN: 978-3-7915-1204-4
14,99 Euro

„Die Melodie von Der Mond ist aufgegangen ertönt. Nicht sehr rein und nicht sehr schön, trotzdem bekommt Uli einen Kloß im Hals. Sie weiß gar nicht, warum. Oma hat nie mit ihr gesungen, jedenfalls kann Uli sich nicht daran erinnern. Und ihre Mutter?“

Uli muss sechs Wochen zur Erholung auf eine Nordseeinsel. Mit vielen anderen Kindern, die genau wie sie „verschickt“ wurden, muss sie sich den strengen Regeln im Kurheim unterwerfen. Mit Freya, Fritze und Anneliese übersteht Uli nicht nur fürchterliches Heimweh und schreckliches Essen. Denn erst am Ende ihres Aufenthalts entdecken die Mädchen, was ihre Freundschaft so einzigartig macht.

„Schwarze Häuser“ erzählt eine wahre Begebenheit. Die Autorin Sabine Ludwig musste, als sie zehn war, wie Uli in ein Kurheim. Die Geschichte spielt vor etwa fünfzig Jahren und damals galten andere Regeln. Diese Regeln lernst auch du kennen, wenn du dieses Buch liest. Kinder konnten sich zum Beispiel nicht gegen Strafen wehren oder mussten aufessen, was sie bekamen. „Schwarze Häuser“ weiterlesen