The Kingdom – Das Erwachen der Seele

Coverfoto The KIngdom
Copyright: Oetinger

von Jess Rothenberg
Oetinger, 2019
gebunden, 326 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN 978-3-7891-1407-6
20,00 Euro

Eine Erlebniswelt wie niemand sie zuvor gesehen hat: The Kingdom.

Längst ausgestorbene Tierarten, die biotechnisch nachgeahmt wurden, tummeln sich in den verschiedenen Bereichen von The Kingdom: ein Ort voller Magie und Technik. Zahme Tierarten und wunderschöne Hybrid-Prinzessinnen stehen den Besuchern zur Verfügung und lesen ihnen jeden Wunsch von den Lippen ab.

Doch hinter dem ganzen Glanz und Glamour verstecken sich Intrigen und Verbrechen. Als plötzlich immer mehr Hybrid-Tiere Anfälle bekommen und sterben, scheint nichts mehr sicher. Die Hybrid-Prinzessin Ana fängt an, das System und die Regeln zu hinterfragen, und auch einige ihrer Schwestern verhalten sich immer revolutionärer.

Der Mord an einem der Mitarbeiter versetzt die Menschheit in Angst und Schrecken. Die Angeklagte: Ana. Doch was ist wirklich passiert? Hat Ana, die sonst so liebe, brave und pflichtbewusste Hybrid-Prinzessin, wirklich einen Mord begangen und so auch gegen die Regeln und ihre Programmierung verstoßen?

Echt spannendes und gruseliges Buch! Es gibt in dem Buch sehr viele Zeitsprünge. Mal sind es Szenen nach, mal vor dem Mord. Doch keiner der Zeitsprünge war unpassend. Es war eher so, dass sie zuerst verwirrend waren, damit der Leser auch ja weiter liest, und dann später aufgeklärt wurden. Echt gutes System, um Leser zum Lesen zu bringen!

Die Emotionen, die Jess Rothenberg dem Leser vermittelt, sind sehr überzeugend verpackt und ich habe wirklich mitgezittert.

Die Charaktere sind super beschrieben und ihre Geschichten echt zum Mitfiebern. Ana und ihre Familie erscheinen einem zuerst magisch und wie eine perfekte Gemeinschaft. The Kingdom aber lässt uns hinter die Kulissen einer scheinbar perfekten Familie schauen und zeigt, dass sogar Prinzessinnen, auch wenn es in diesem Fall Hybride sind, nicht immer ein fantastisches Leben haben und so glücklich sind, wie es äußerlich scheint.

Die Vorstellung, dass Maschinen einmal uns oder die Tiere ersetzen, ist total gruselig. Jess Rothenberg zeigt, dass Maschinen auch einmal Fehler haben, oder dass die Menschen, die die Maschinen programmieren, verrückt sein können. So etwas gruselt mich total.

Insgesamt war es ein gutes Buch – flüssig zu lesen und packend.

Sophie Heuschkel, 14 Jahre

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.