Ich will endlich fliegen, so einfach ist das

Coverfoto ich will endlich fliegen, so einfach ist das
Copyright: Beltz & Gelberg

von Katarina von Bredow
aus dem Schwedischen von Maike Dörries
Beltz&Gelberg, 2016
Taschenbuch, 334 Seiten
ab 14Jahren
ISBN: 978-3-407-81131-8
8,95 Euro

Vendela und ihre beste Freundin Tonja sind unzertrennlich – Das ist einfach vom Prinzip her so, genau wie Line immer die »Außenseiterin«, Emelie die »Klassenqueen« und Sven der »Mister-Universum«  bleiben wird. Das weiß auch jeder, bis Silja neu in die Klasse kommt und alles durcheinander bringt.

„Es gibt fest unausgesprochene Regeln. Dinge, die man einfach nicht tut. (..) Es geht darum, nicht zu sehr aufzufallen, aber auch nicht ganz unsichtbar zu sein, Irgendwas dazwischen. (..) genau das tut Silja nicht. Silja macht das ganz anders. Silja verhält sich in so ziemlich allem genau gegenteilig.‘

Silja pfeift auf alle Regeln und wagt es sogar, sich mit der »Klassenqueen« anzulegen. Schnell sind alle hin- und hergerissen von ihr, vor allem Vendela, aber als Silja eines Diebstahls beschuldigt wird und kurz davor ist, von der Schule zu fliegen, muss Vendela eine Entscheidung treffen: Möchte sie ihr „altes“ Leben weiterführen, das ihr Sicherheit gibt, aber langweilig ist oder doch lieber ein „neues“ Leben beginnen, das spannender ist, aber nicht ganz ohne Gefahren? Meine Meinung:

„Ich will endlich fliegen, so einfach ist das“ ist ein toller Roman, der über alle Hindernisse vom Erwachsenwerden berichtet. Katarina von Bredow, die Autorin, hat diesen Roman wirklich sehr flüssig geschrieben, sodass die Geschichte durchgehend unterhaltsam ist.

Würde mir jemand sagen, dass der Roman auf einer wahre Geschichte basiert, würde ich keine Sekunde daran zweifeln. Mir scheint es, als wäre die Autorin bei jedem Wort dabei gewesen!

Was mir persönlich besonders gut gefallen hat, ist, dass in dem Roman mehrere Themen miteinander verwoben sind, wie die erste Liebe, Mobbing oder der Tod. Außerdem muss ich zugeben, dass ich anfangs dachte, der Roman ginge in die „Psychothriller-Richtung“, da auf den ersten Seiten viel vom Tod geschrieben wird… ich will aber gar nicht zu viel verraten ! 😉

Ein ist und bleibt toller Roman, der sehr lehrreich und lesenswert ist! Die verschiedenen, echt wirkenden Charaktere lassen die Geschichte noch „erlebter“ wirken als die Autorin schon schreibt. Sollte man gelesen haben!

Bengisu Bor, 13 Jahre

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.