Das Juwel- Die weiße Rose

Coverfoto: Das Juwel- Die weiße Rose
Copyright: Fischer

von  Amy Ewing
aus dem Amerikanischen von Andrea Fischer
Fischer, 2016
gebunden, 400 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN 978-3-8414-2243-9
16,99 Euro

„Es fühlt sich an wie ein Seufzer, wie ein sehnsuchtsvoller Gedanke. Plötzlich erblühten Hunderte weißer Blumen um meine Hand, schlingen ihre Stängel um mein Handgelenk und die Fingerknöchel. Ihre fröhlichen weißen Gesichter wiegen sich in der Brise. Lange sitze ich dort, lausche den Sternen und dem Teich, dem Gras und dem Wind. Nie zuvor habe ich mich so eng mit der Welt um mich herum verbunden gefühlt. Als wäre ich ein sehr kleiner Teil von etwas so Großem, dass man es nicht verstehen kann. Ich fühle mich gleichzeitig unbedeutend und einzigartig.“

Nach den Ereignissen im Juwel befindet sich Violet auf der Flucht. Ihre Beziehung zu Ash hat alles verändert. Er sollt ermordet werden und sie weiterhin als Surrogat für die Herzogin vom See ein Kind austragen. Mit der Hilfe des charismatischen Garnet und dem entschlossenen Lucien gelingt ihnen die Flucht aus dem Haus. Doch damit sind sie noch lange nicht in Sicherheit. Ihnen wird immer mehr bewusst, dass nicht nur sie in Sicherheit gebracht werden müssen, sondern alle Bewohner der Insel, die unter dem Joch der Adeligen leiden. „Das Juwel- Die weiße Rose“ weiterlesen

Ich will endlich fliegen, so einfach ist das

Coverfoto ich will endlich fliegen, so einfach ist das
Copyright: Beltz & Gelberg

von Katarina von Bredow
aus dem Schwedischen von Maike Dörries
Beltz&Gelberg, 2016
Taschenbuch, 334 Seiten
ab 14Jahren
ISBN: 978-3-407-81131-8
8,95 Euro

Vendela und ihre beste Freundin Tonja sind unzertrennlich – Das ist einfach vom Prinzip her so, genau wie Line immer die »Außenseiterin«, Emelie die »Klassenqueen« und Sven der »Mister-Universum«  bleiben wird. Das weiß auch jeder, bis Silja neu in die Klasse kommt und alles durcheinander bringt.

„Es gibt fest unausgesprochene Regeln. Dinge, die man einfach nicht tut. (..) Es geht darum, nicht zu sehr aufzufallen, aber auch nicht ganz unsichtbar zu sein, Irgendwas dazwischen. (..) genau das tut Silja nicht. Silja macht das ganz anders. Silja verhält sich in so ziemlich allem genau gegenteilig.‘

Silja pfeift auf alle Regeln und wagt es sogar, sich mit der »Klassenqueen« anzulegen. Schnell sind alle hin- und hergerissen von ihr, vor allem Vendela, aber als Silja eines Diebstahls beschuldigt wird und kurz davor ist, von der Schule zu fliegen, muss Vendela eine Entscheidung treffen: Möchte sie ihr „altes“ Leben weiterführen, das ihr Sicherheit gibt, aber langweilig ist oder doch lieber ein „neues“ Leben beginnen, das spannender ist, aber nicht ganz ohne Gefahren?  „Ich will endlich fliegen, so einfach ist das“ weiterlesen

Aus Syrien geflüchtet

Coverfoto Aus Syrien geflüchtet
Copyright: Verlag an der Ruhr

von Seif Arsalan und Annette Weber
Verlag an der Ruhr, 2018
Taschenbuch, 144 Seiten
Ab 13 Jahren
ISBN 978-3-8346-3805-2
6,50 Euro

Salem Aleikum! Das bedeutet Friede sei mit dir. Mit diesen Worten begrüßen wir uns in Syrien. Dieses Grußwort passt sehr gut zu meiner Situation, denn ich bin aus Syrien nach Deutschland gekommen, um hier in Frieden leben zu können.

Seif Arsalan ist nicht sein richtiger Name. Aber wenn er seine Geschichte unter seinem echten Namen schreiben würde, wäre es für ihn zu gefährlich. Schließlich ist er aus seinem Heimatland geflohen, weil er politisch verfolgt wurde. Und da ist es besser, nicht erkannt zu werden.

Seif ist heute zwanzig Jahre alt und lebt seit fast zwei Jahren als Flüchtling in Deutschland. Doch das Wort „Flüchtling“ hört er nicht so gern. Er würde lieber sagen: „Ich bin Seif und ich komme aus Syrien“.

Damit wir Seif und seine Situation besser verstehen können, erzählt er uns viele private Dinge über sein Leben vor der Flucht. Wie seine Eltern sich kennenlernten und verheiratet wurden. Wie seine Mutter schwanger wurde und zuerst nur Töchter bekam. Warum sein Vater dann eine zweite Frau erwählte und eine neue Familie gründete.

Immer wieder musste Seif mit seiner Familie umziehen und die Schule wechseln, elf Mal insgesamt, aber er wollte immer schon lernen und etwas Technisches studieren. Denn daran hatte er schon als kleiner Junge Interesse und große Freude.  Doch plötzlich änderte sich Seif´s Leben von Grund auf.

Eindringlich und sehr genau berichtet Seif  aus der Sicht eines 14-Jährigen von den ersten Demonstrationen im Land und den darauf folgenden Unruhen. Von Machthaber Assads grausamen Verfolgungen und Folterungen, die auch Auswirkungen auf Seif´s Familie haben. Ihr Leben wird immer gefährlicher. Deshalb soll Seif zusammen mit seiner Mutter fliehen. Über die Türkei geht es, nach mehreren missglückten Versuchen, mit einem Boot über das Mittelmeer — auf die griechische Insel Lesbos und weiter nach Athen. Von dort per Lastwagen, Bus und zu Fuß nach Serbien und Slowenien, dann nach Österreich und Deutschland.

Auf der Flucht muss Seif sich um seine kranke Mutter kümmern, er muss die Verbindung zur Familie in Syrien halten, Geld auftreiben und sich mit betrügerischen Schleusern auseinandersetzen. Als er endlich auch einen gleichaltrigen Freund findet, muss er eine unmenschliche Entscheidung treffen. „Aus Syrien geflüchtet“ weiterlesen