Hazel Wood – Wo alles beginnt

Coverfoto Hazel Wood
Copyright: Dressler

von Melissa Albert
aus dem Amerikanischen von Fabienne Pfeifer
Dressler, 2018
gebunden, 351 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-7915-0085-0
19,00 Euro

 

 

 

Ein Ort, der auf keiner Karte existiert.
Ein Ort, der keine Regeln hat – und auch keine will.
Ein Ort, voller düsterer Gestalten.
Ein Ort, der das Eingangstor zu einem Land voll dunkler
Geschichten ist.
Ein Ort, an dem man sterben muss, um wieder davon loszukommen. Das ist Hazel Wood. 

Alice und ihre Mutter haben den größten Teil von Alice´s Leben auf der Straße verbracht, dem seltsamen Unglück, das ihnen auf den Fersen ist, immer einen Schritt voraus. Doch als ihre Großmutter, die mysteriöse Märchenerzählerin Altea Proserpine, unerwartet alleine auf ihrem Anwesen, Hazel Wood, stirbt, erfährt Alice was passiert, wenn das Unglück sie einholt: Gestalten des „Hinterlands“ finden sie und entführen ihre Mutter!

Die einzige Spur – ein bestialischer Gestank und ein Zettel mit der Aufschrift „Halt dich fern von Hazel Wood!“.

Alice hat keine andere Wahl, als sich mit einen Hinterland-Superfreak zu verbünden.

So findet sie sich schon kurze Zeit später in einer Welt, in der all die Geschichten ihrer Großmutter beginnen … und Alice bekommt die Möglichkeit herauszufinden, warum ihre eigene Geschichte so schief gelaufen ist … „Hazel Wood – Wo alles beginnt“ weiterlesen

Fanatisch

Coverfoto Fanatisch
Copyright: Coppenrath

von Patricia Schröder
Coppenrath, 2018
gebunden, 368 Seiten
ab 13 Jahren
ISBN  978-3649624547
17,95 Euro

Sechs Mädchen verschwinden sechs Tage lang spurlos und kehren dann plötzlich nach Hause zurück. Sie alle tragen die gleichen Klamotten und haben eine professionell versorgte Wunde an der rechten Hand. Religiöse Fanatiker haben biblische Rituale an ihnen vollzogen. Doch die Mädchen schweigen.

Nara ist eine der Geiseln. Wenn sie sich nicht an die Regeln ihrer Entführer hält, wird ihrem Bruder etwas geschehen. Doch warum wurde sie entführt? Schnell findet sie heraus, dass sie ein Teil eines großen Plans ist und wenn sie es nicht schnell schafft sich in die fanatische Gedankenwelt der Entführer zu denken, wird ein großes Unglück passieren.

Mir hat das Thema des Buches sehr gut gefallen und ich fand es auch gut, dass das Buch nicht so schnell zu seinem Höhepunkt gekommen ist. Allerdings hatte ich mir von der Beschreibung der Gefangenschaft der Mädchen mehr erwartet und war von der Umsetzung leicht enttäuscht, jedoch fand ich dafür den Teil des Buches, nachdem Nara freigelassen  wurde sehr gut. Es war sehr spannend zu lesen wie sie handelt und versucht ihren Mitmenschen klarzumachen, dass sie nicht sprechen darf. Auch hat mich das Ende sehr überrascht, da es meiner Meinung nach nicht vorhersehbar war.

Alles in allem fand ich das Buch ganz gut, obwohl es sehr einfach geschrieben wurde.

Mara Frohreich, 15 Jahre

Liebe und der erste Blick

Liebe und der erste Blick
Copyright: Fischerverlage

von Josh Sundquist
Fischer, 2018
Taschenbuch, 318 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-7335-0358-1
9,99 Euro

Die Geschichte:

Will ist von Geburt an blind und er will endlich anfangen ein „normales“ Leben zu führen. So wechselt der Sechzehnjährige von einem Internat für Sehbehinderte auf die städtische High School. Dort lernt er nicht nur neue Freunde, sondern auch ein Mädchen kennen: Cecily. Und als wäre das nicht schon alles aufregend genug, bekommt er nun auch noch die Gelegenheit zu einer Augenoperation, die ihm die Möglichkeit verschaffen soll, selber zu sehen. Doch die Operation birgt auch einige Risiken, sodass ihm die Entscheidung nicht leichtfällt. Braucht er sein Augenlicht wirklich, um glücklich zu sein oder wird ihn die Umstellung ins Unglück stürzen?

Meine Meinung:

Eine humorvolle und emotionale Geschichte. Ich war begeistert davon, den blinden Protagonisten durch sein Leben zu begleiten. Die Geschichte vergegenwärtigt, auf welche Hindernisse sehbehinderte Menschen immer wieder stoßen, auf wie viele ignorante Menschen sie treffen und dass sie die Welt einfach ganz anders wahrnehmen als wir. Trotzdem zeichnet sich Wills Charakter durch Leichtigkeit und Vertrauen aus. Er hat an sich kein schlechtes Leben, aber die Operation könnte ihm ein besseres ermöglichen. Dieser Konflikt ist toll beschrieben und hat mich sehr berührt. Mir hat auch gefallen, dass Will dadurch, dass er blind ist, hinter die Fassade von anderen Menschen „sehen“ kann. Er achtet (logischerweise) nicht auf Äußerlichkeiten, sondern kann sich voll und ganz auf die Person selbst konzentrieren. Das macht die kleine Liebesgeschichte zwischen ihm und Cecily ganz besonders. Allerdings steht diese, anders als der Titel des Buches vermuten lässt, nicht im Vordergrund. Und auch das macht das Buch zu etwas Besonderem. „Liebe und der erste Blick“ weiterlesen

Moon Dust

Coverfoto Moon dust
Copyright: Chicken house

von Gemma Fowler
aus dem Englischen von Birgit Niehaus
Chicken House, 2018
gebunden, 300 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-551-52102-6
19,99 Euro

Die Geschichte:

Die 17-jährige Aggie lebt und arbeitet auf dem Mond. Zusammen mit vielen anderen Arbeitern von LunarInc baut sie Lumite, die neue Energiequelle für die Erde ab. Doch Aggie ist nicht wie jeder andere. Sie ist die Tochter eines der Gründungsmitglieder von LunarInc. Gehört sie also zu den berühmtesten Persönlichkeiten auf dem Mond? Ganz im Gegenteil: Niemand weiß, wer sie ist, sie lebt undercover, denn ihr Vater war für ein schlimmes Unglück auf der Erde verantwortlich. Er ist dabei gestorben und sie wurde zum Hoffnungsträger der Nation. Das Ganze ist nun zehn Jahre her und nun soll sie wieder als Engel der Hoffnung fungieren und für LunarInc Propaganda machen.

Doch dann findet sie auf einmal heraus, dass das Unternehmen auch noch eine dunkle Seite hat, von der niemand etwas weiß. Und damit steht alles, woran sie vorher geglaubt hat, auf dem Kopf. „Moon Dust“ weiterlesen

Nachtblüte- Die Erbin der Jahreszeiten

Coverfoto Nachtblüte
Copyright: Carlsen

von Jennifer Wolf
Carlsen, 2016
Taschenbuch, 288 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN 978-3-551-3617-1
7,99 Euro

Band 3 der  Geschichte der Jahreszeiten

Ilea Sommerkind ist das Kind der Sommer-Jahreszeit. Somit ist sie etwas Besonderes, denn sie kann zum Beispiel das Licht brechen. Ihr Großvater, der Sommer, will sie deswegen kennenlernen. Jedoch verunglückt er und Gaia schickt den Frühling, Aviv, auf die Erde.

Jedoch war Aviv seit fünfhundert Jahren nicht mit Menschen zusammen und möchte auch eigentlich keine Frau kennenlernen. Und dann kommt Ilea in seinen Weg.

Okay, dieser Band ist so viel besser als der Zweite!

Die Geschichte der Protagonisten ist viel mitreißender. Vor allem am Ende habe ich echt mitgefiebert! Zu Beginn lief die Geschichte, wie schon bei den anderen Bänden, eher ruhig und wurde dann immer spannender. Es gab so viele Plottwists am Ende! „Nachtblüte- Die Erbin der Jahreszeiten“ weiterlesen

Am Abgrund des Himmels

Coverfoto Am Abgrund des Himmels
Copyright: Beltz & Gelberg

von Sue-Ellen Pashley
aus dem australischen Englisch von Claudia Max
Beltz, 2017
gebunden, 378 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN 978-3-407-74923-9
16,95 Euro

„Noch immer gibt es Momente, in denen ich mich ganz klein machen und sterben möchte. Wenn die Vergangenheit plötzlich wieder auf mich einstürzt und ich zu atmen aufhören und alles loslassen möchte, um mich endlich davon zu befreien. Wenn ich am liebsten davonlaufen möchte. Obwohl es schon ein Vierteljahr her ist.“

Grace ist mit ihrer Großmutter nach Tasmanien, (einer Insel bei Australien) gezogen. Direkt am ersten Tag, läuft sie Nick, dem Nachbarsjungen, über den Weg. Nick ist liebenswürdig, gut aussehend, sportlich und zuvorkommend und bietet den neuen Nachbarn spontan an, sie in der Stadt herumzuführen. Grace lehnt panisch ab. Sie möchte keinen Jungen kennenlernen, sie hat mit ihrem Ex-Freund Ben im letzten Jahr genug durchgemacht. Es hat Monate gedauert, bis sie die schlimmen Ereignisse überwunden hat.

Nick kann sich Graces Verhalten überhaupt nicht erklären, aber da er sie mit ihren leuchtend roten langen Haaren und den grünen Augen sehr attraktiv findet, gibt er nicht auf, sie anzusprechen und einzuladen.

Bei einem widerwillig von Grace zugesagten Spaziergang an die Klippen kommt es fast zu einem schrecklich Unglück und Grace lernt unfreiwillig Nicks großes Geheimnis kennen. Er ist ein Gestaltwandler und kann als Adler durch die Lüfte fliegen. Doch die Gestaltwandler haben strenge Verhaltensregeln zu befolgen und die Liebe zu einem „ normalen“ Menschen ist ihnen verboten. Aber nicht nur Nick trägt ein dunkles Geheimnis mit sich herum… „Am Abgrund des Himmels“ weiterlesen

White Zone – Letzte Chance

Coverfoto White Zone
Copyright: Beltz & Gelberg

von Katja Brandis
Beltz & Gelberg, 2017
gebunden, 464 Seiten
ab 13 Jahren
ISBN: 978-3407821942
17,95 Euro

„Gerade fliegen wir über ein paar Inseln, die aussehen wie nicht mehr ganz frische Sahneklumpen, und danach ist alles weiß unter uns. Ein blendend helles Weiß –ich krame in meinem Rucksack nach der Gletschersonnenbrille.

Unser Betreuer Martin sitzt in der Twin Snowbird auf der anderen Seite des Ganges, er lehnt sich zu mir herüber. »Tja, Crash…hier auszubrechen, kannst du dir sparen. Man würde deine Silhouette noch den ganzen Tag lang am Horizont sehen.“

Sechs vorbestrafte Jugendliche sind 3 Monate zusammen mit 2 Betreuern der Organisation ,,Social Adventures Network“ in der Antarktis. Es ist ihre letzte Chance, ihr Leben wieder in den Griff zu kriegen.

Ihre Aufgabe ist es auf der verlassenden Forschungsstation Neumayer III. miteinander  auszukommen und füreinander zu sorgen. Jedoch ist das gar nicht so einfach, denn auf der Forschungsstation gehen merkwürdige Dinge vor sich und der Gruppe wird klar, dass sie nicht die einzigen auf der Station sind. Als dann auch noch ihr Betreuer Martin bei einem Ausflug in eine Gletscherspalte stürzt, sich schwer verletzt und in ein Krankenhaus geflogen werden muss, gerät alles aus dem Ruder. „White Zone – Letzte Chance“ weiterlesen