Victoria Street No. 17- Das Geheimnis der Schildkröte

Coverfoto Victoria Street No.17
Copyright: Fischerverlage

von Janet Foxley
KJB, 2016
gebunden, 246 Seiten
ab 10 Jahren
ISBN987-3-7373-4022-9
12,99 Euro

Bis Olford waren es 27 Kilometer. Da konnte er sich die Zeitungsartikel in aller Ruhe nochmal ansehen. Behutsam nahm er einen Umschlag aus dem Rucksack und holte ein paar vergilbte Zeitungsausschnitte heraus. Vom vielen Anschauen waren sie ganz dünn und mürbe geworden.

 Vor 7 Jahren ist Tom´s Mutter spurlos verschwunden, seitdem lebt Tom allein mit seinem Vater. Zu seinem 11. Geburtstag liegt ein Päckchen vor Toms Tür, darin ist ein federleichter Kapuzenpullover. Am gleichen Tag findet er zufällig eine Schachtel mit vergilbten Zeitungsausschnitten über das Verschwinden seiner Mutter und eine Adresse in Olford, der Nachbarstadt. Dort soll, in der Victoria Street Nummer 17, die Familie seiner Mutter gelebt haben. Er macht sich heimlich auf den Weg  und trifft auf seine unbekannte Großmutter. Sie ist eine Zauberin und hat magische Kräfte, genau wie seine Mutter. Und sie verrät Tom, dass auch er einen kleinen Anteil der Familienmagie in sich trägt. Doch damit kann Tom gar nicht umgehen. Er will nur seine Mutter finden und hofft, seine Großmutter kann ihm dabei helfen. Die kocht ihm erst mal einen Extrawach-Tee, der seine Erinnerungskräfte schärfen soll, denn angeblich war Tom, an dem Tag, als seine Mutter verschwand, mit ihr zusammen. Tom erinnert sich plötzlich, dass er über eine Schildkröte im Garten stolperte….

Seine Großmutter schließt daraus, dass seine Mutter wohl mit Zauberkräften experimentiert und sich aus Versehen in eine Schildkröte verwandelt hat. Sie suchen also keine Frau, sondern eine Schildkröte. Aber bringt dieser Gedanke sie weiter? Und was haben die fliegenden Teppiche, die vier roten Zauberbücher, seine eifersüchtige Cousine Rike, Igel, Ratten und Tierheime mit dieser Sache zu tun? Tom ist super angespannt, zumal er einen Wettlauf mit der Zeit gewinnen muss. Denn es bleiben ihm nur noch sieben Tage Zeit, sonst ist der Zauber nicht mehr rückgängig zu machen….

Das Buch hat mich von der ersten Seite an gepackt, denn es tauchten immer neue Seltsamkeiten auf, die der Geschichte ständig neue Wendungen gaben. Es war sehr spannend und geheimnisvoll, sich auf all die magischen Dinge einzulassen, die die Autorin sich ausgedacht hat und immer, wenn man dachte, jetzt geht es an die Auflösung, hat sie einen neuen Haken geschlagen.

Auch die Charaktere haben mir gut gefallen. Der aufgeweckte Tom, der sich auf die verrücktesten Dinge einlässt, um endlich seine geliebte Mutter zu finden. Seine herrliche zickige Cousine Rike, die mit ihrem „halben“ Zauberwissen ständig dazwischenfunkt und die Suche immer komplizierter macht und die energische Großmutter, die auch in den aussichtslosesten Situationen noch eine neue Idee aus dem Hut zaubert- das ist ein witziges Familiengespann, dem man gerne auf seinen Abenteuern folgt.

Die Geschichte ist flüssig und leicht zu lesen, und sie ist groß gedruckt, so dass man das Buch schnell ausgelesen hat. Das Cover des Buches passt wunderbar zur Geschichte, es ist fantasie- und geheimnisvoll zugleich. Toller und packender Schmöker für Jungen und Mädchen gleichermaßen.

Monika H.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.