Zerschlagene Krone – Geschichten und mehr aus der Welt der roten Königin

Coverfoto Zerschlagene Krone
Copyright: Carlsen

von Viktoria Aveyard
aus dem Englischen von Birgit Schmitz
Carlsen, 2020
gebunden, 556 Seiten
ab 16 Jahren
ISBN 978-3-551-58414-4
22,00 Euro

Endlich gibt es einen Abschluss-/Begleitband für die Fans
der roten Königin!

 

„Zerschlagene Krone“ umfasst Hintergrundgeschichten und Extraaufzeichnungen aus der roten Königin. Endlich erfahren wir, wie es zu der Welt kam, und das aus Onkel Julians legendären Aufzeichnungen. Er führt uns in die Vergangenheit der roten Königin ein und uns werden seine wunderbaren Forschungen dargelegt.

Des Weiteren beinhaltet das Buch die Geschichte von Cals Mutter, einer verlorenen Königin, und ihrer Liebe zu Tiberias VI; von Farleys Anfängen und ihrer Beziehung zu Shade Barrow; von einer silbernen Fürstentochter, deren Zukunft in den Händen einer Roten liegt; und natürlich von unser altbekannten Heldin, die nach der Revolution in Zeiten des Friendes ihren Platz in der Welt finden muss.

Das Buch war echt unglaublich! Man kann es gar nicht richtig in Worte fassen…

Ehrlich gesagt wusste ich erst nicht, ob dieser Band so gut werden würde. Ich dachte: Was wollen sie aus der Geschichte noch herausgeholt haben? Ich meine, der letzte Band und die davor waren gigantisch. Aber „Zerschlagene Krone“ hat mich hinterrücks überrascht 😉

Ich liebe es, die Hintergründe und die Geschichte eines jeden Fantasy-Landes herauszufinden, ob es jetzt Mittelerde oder eben Norta ist. Durch Julians Aufzeichnungen wird einem so einiges klar und auch die Backgroundgeschichten zu der Reihe an sich sind super spannend!

Die Charaktere sind wie auch in der roten Königin detailliert und genau beschrieben. Vor allem hat mir es gefallen, dass die Autorin auf die Liebesgeschichte zwischen Cals Mutter und Vater eingegangen ist, denn es verschafft dem Leser direkt einen anderen Blickwinkel auf Tiberias VI. Doch auch die im Folgenden kurzen oder auch längeren Geschichten sind mit klasse Charakteren ausgestattet und lassen den Leser in diese Welt eintauchen.

Da ich leider nicht spoilern darf, was den Inhalt angeht, und ich daher leider nicht viel mehr sagen kann, als dass es empfehlens- und lohnenswert ist, kommen wir nun schon zu den äußerlichen Merkmalen des Buches:

Das Cover ist wie erwartet sehr cool. Mir hat schon die farbliche Gestaltung der Hauptreihe gefallen, vor allem das Cover vom dritten Teil „Goldener Käfig“, und ich finde dieser Band, der auch als Abschlussband gilt, rundet das Ganze ab. Wie auch der erste Band sind hier Rot und Silber benutzt worden, um zu zeigen, dass dieses Buch Geschichten von beiden Gruppen beinhaltet. Die gut gestaltete Krone, sinnbildlich in zwei Hälften geteilt, verdeutlicht wunderbar den Titel und wirkt auf den Leser einfach gut.

Insgesamt ist das Buch super empfehlenswert!

Sophie Heuschkel, 15 Jahre

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.