Clara Schumann- Wunderkind

Coverfoto Clara Schumann Wunderkind
Copyright: Beltz & Gelberg

von Susanna Reich
Beltz & Gelberg, 2002
Taschenbuch, 104 Seiten
ab 10 Jahren
ISBN: 978-3-4077-8522-0
5,24 Euro

Clara ist eine sehr gute Klavierspielerin. Um den Applaus und den Ruhm, den sie jetzt genießt, hat sie aber lange gekämpft. Auch wenn sie eine Künstlerin ist, ist ihr Leben nicht perfekt. Es treten immer wieder Probleme auf.

Diese Biographie ist zwar für Kinder, aber man sollte sie nur lesen, wenn man auch nicht so schöne Stellen aushält. Insgesamt hat sie mir aber gefallen.

Ich kann mich sehr gut in alle Personen hineinversetzen, außer in Claras Kinder und Claras Brüder Alwin und Gustav. Clara Schumann hatte als Baby und Kleinkind Probleme mit dem Sprechen, aber seit sie Musik macht, ist es nicht mehr so schlimm. Sie ist ein nettes und höfliches Mädchen. Übrigens hieß sie damals Clara Wieck, bevor sie geheiratet hat.

Ihre Mutter Marianne ist hilfsbereit und freundlich, leider hat Clara nicht allzu viel von ihr. Denn ihr Vater Friedrich (von Beruf Klavierlehrer) ist sehr streng und erwartet sehr viel. Manchmal ist er nett, manchmal böse. Ehrgeizig ist er aber auf jeden Fall. Er will, dass seine Tochter Clara Karriere macht.

Robert Schumann ist Claras Mann. Er hat Schwierigkeiten damit, dass seine Frau Clara viel mehr Geld verdient als er. Und er sieht meistens alles negativ, vor allem, wenn Clara längere Zeit nicht seiner der Nähe ist.

Wenn Clara weg ist, schreibt sie lange Briefe an ihren Mann. Dieser Briefwechsel zwischen Clara und Robert, finde ich, ist sehr altmodisch geschrieben. Ich habe auch im ersten Moment nicht so ganz verstanden, was die da geschrieben haben. Am besten sollte man es sich mehrmals durchlesen.

In dem Buch gibt es auch einige Illustrationen. Auf dem Cover ist Clara am Klavier zu sehen. Zwischen den Kapiteln gibt es kleine Porträts von allen Hauptpersonen in verschiedenen Altersstufen. Auch ein Programmzettel von Claras erstem Auftritt und ein unveröffentlichtes Musikstück von ihr sind abgebildet.

Ich fand den Titel des Buches jetzt nicht so aufregend, aber den Klappentext auf der Buchrückseite fand ich toll.

Laura Marie, 8 Jahre

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.