Hope again

Coverfoto Hope again
Copyright: Lyx

von Mona Kasten
LYX, 2019
Taschenbuch,477 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0834-3
12,90 Euro

 

„Sie wollte sich niemals verlieben – doch seine Worte verändern alles.“

 

Everly hält nicht viel von der Liebe. Zu oft hat sie bei ihrer Mutter gesehen, was sie alles zerstören kann. Dennoch lässt sich nicht leugnen, dass Nolan und seine Schreibwerkstatt ihr Herz höher schlagen lassen. Denn wenn Everly ihre Texte schreibt, kann sie ganz sie selbst sein. Nur Nolan kennt ihre dunkelsten Geheimnisse. Dabei ist er ihr Dozent und sie sollte auf keinen Fall so fühlen. Da helfen auch nicht die nächtlichen Chats mit ihm, in denen sie sich über das Buch ihrer Freundin Dawn austauschen. Im Gegenteil. Je näher Everly Nolan kennenlernt, desto intensiver werden ihre Gefühle für ihn und auch ihm scheint es nicht anders zu ergehen. Doch nicht nur das Dozent-Studentin-Problem steht zwischen ihnen. Beide haben eine belastende Vergangenheit, die sich auf ihre Beziehung auswirken könnte. Ist diese Liebe zum Scheitern verurteilt, noch bevor sie richtig begonnen hat?

Meine Meinung:

Kreisch! Mona Kasten hat die Again-Reihe erweitert. Seit ich letztes Jahr erfahren habe, dass es weitergehen wird, freue ich mich auf dieses Buch. Das hat sich dann auch in meinem Leseverhalten gezeigt, denn ich habe die Geschichte an einem Tag durchgelesen.

Es war so schön, wieder auf die altbekannten Charaktere zu treffen. Mit allen gibt es hier und da ein Wiedersehen, aber der Kontakt zu Dawn ist am größten, da sie und Everly Freundinnen und so-gut-wie-Schwestern sind. Ich finde es ein bisschen schade, dass sich die Story so weit von dem ursprünglichen Kern wegentwickelt hat. Aber die neuen Figuren sind trotzdem toll und ich habe sie selbstverständlich ebenfalls in mein Herz geschlossen. Außerdem bieten sich dadurch neue Möglichkeiten, um neue Bücher mit neuen Protagonisten zu schreiben.

Apropos schon im März 2020 soll die Geschichte von Everlys bestem Freund, Blake, in dream again erzählt werden. Hoffentlich hört Mona Kasten niemals auf, an dieser Reihe zu schreiben!

Die Geschichten sind immer dramatisch, romantisch und witzig. Genau die richtige Mischung. Außerdem mag ich Mona Kastens Schreibstil, der dazu beiträgt, dass man die Bücher so schnell durchlesen kann. Was mir bei diesem Buch leicht negativ aufgefallen ist, sind zeitliche Ungenauigkeiten. Zum Beispiel war ein gesamtes Essen schon nach einem kurzen Gespräch beendet, ohne dass es eine zusätzliche Zeitangabe gegeben hat. Es hätte sowas gefehlt wie: „Den Rest des Essens verbrachten wir schweigend“ oder so. Aber dadurch, dass es einfach nicht thematisiert wurde, ist irgendwie ein Zeitsprung entstanden. Denn zwischen „Wir fingen an zu essen“ und „Die Teller waren leer“ lag nur ein kurzer Dialog.

Was mir an diesem Buch am besten gefallen hat, ist, dass man viele Einblicke in die Arbeit einer Autorin und Lektorin bekommt. Man erfährt, wie mit der ersten Fassung der Geschichte umgegangen wird und was es für ein Gefühl ist, an seinen eigenen und anderen Texten zu arbeiten. Das fand ich wirklich sehr interessant!

Also abgesehen von einer Kleinigkeit bin ich auch von diesem Again-Band hin und weg! Und ich kann euch nur die ersten drei Bände ebenfalls ans Herz legen, obwohl man die Teile auch einzeln lesen könnte. Aber wo bliebe dann der Spaß?

Carolin Wallraven, 20 Jahre

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.