Krebsmeisterschaft für Anfänger

Coverfoto Krebsmeisterschaft für Anfänger
Copyright: Carlsen

von Edward van de Vendel und Roy Looman
Carlsen, 2015
gebunden, 203 Seiten
ab 13 Jahren
ISBN 978-3-551-58350-5
13,99 Euro

 

Das hier ist das kränkste Spiel, das ich jemals gespielt habe. Aber ich bin ein unglaublich schlechter Verlierer, das heißt: Ich sterbe nicht. Damit ihr das schon mal wisst.

Als der fünfzehnjährige Max übers Wochenende in einem Fußballcamp ist, fällt ihm ein Knubbel an seinem Schlüsselbein auf. Trotz eines mulmigen Gefühls ignoriert er diesen zunächst. Viel interessanter sind schließlich Fußball, Mädchen und seine Freunde.

Doch dann lässt er sich doch untersuchen. Diagnose: Lymphknotenkrebs. Von jetzt auf gleich ändert sich sein Leben komplett: wöchentlich muss er zur Chemo ins Krankenhaus, ist unentwegt schlapp und ihm ist ständig übel.
Aber Max gibt nicht auf!

Zu allererst muss ich sagen, dass das Cover und der Titel stark auf ein Kinderbuch hindeuten, man es allerdings auch sehr gut lesen kann, wenn man älter ist.

Die Geschichte erzählt die reale Krebserkrankung des Autors Roy Looman, lediglich die Namen der Charaktere sind geändert worden. Dadurch hat mich das Buch sehr berührt. Ich kann mir gar nicht vorstellen, wie es ist mit Krebs diagnostiziert zu werden, allerdings hilft die Geschichte sehr dabei, die Gefühle und Gedanken von Max/Roy nachzuvollziehen. Man lernt Max/Roy gut kennen und leidet mit ihm. Trotzdem ist es immer wieder beeindruckend, wie stark er ist und nie aufhört gegen die Krankheit anzukämpfen, egal wie schlecht es ihm geht.

Auch die Reaktionen seiner Mitmenschen auf die Diagnose fand ich sehr interessant. Sie waren teilweise total unterschiedlich, dadurch aber sehr realistisch. Jeder ist mit der Situation anders umgegangen und half Max/Roy somit durch seine Behandlung.

Die Sprache hat mich allerdings gestört. Ich weiß nicht, ob es an der Übersetzung liegt, aber meiner Meinung nach, haben die Gespräche und die Wortwahl nicht zu einem Jugendlichen gepasst. Es werden viele Ausdrücke genutzt, die nie jemand in seinem Alter normalerweise sagen würde. Vielleicht ist dies im Original (also auf Niederländisch) aber anders!

Mara Frohreich, 18 Jahre

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.