Nur noch ein einziges Mal

Coverfoto Nur noch ein einziges Mal
Copyright: dtv

von Colleen Hoover
aus dem Amerikanischen von Katarina Ganslandt
dtv, 2017
Taschenbuch, 411 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-423-74030-2
14,95 Euro

Die Geschichte:

Lily ist nach Boston gezogen und fühlt sich dort endlich wohl. Sie hat einen guten Job und dann begegnet sie auch noch Ryle. Er ist ein Traumtyp – gutaussehend, erfolgreich und sehr an ihr interessiert. Für sie wäre er sogar bereit, seine Prinzipien über Bord zu werfen und eine Beziehung mit ihr einzugehen. Und dann verwirklicht sie sich auch noch ihren größten Traum: Ein eigenes Blumengeschäft. Dort lernt sie ihre neue beste Freundin Allysa kennen, die zufälligerweise auch noch die Schwester von Ryle ist. Alles ist perfekt.

Doch Lily und Ryle haben beide eine dunkle Vergangenheit, die sie nicht loslässt. Ein Teil von Lilys Herzen hängt immer noch an ihrer ersten Liebe Atlas, den sie natürlich prompt in Boston wieder trifft. Und auch Ryle hat unverarbeitete Gefühle, mit denen er nur schwer umzugehen weiß. Auf einmal zerplatzt ihre perfekte Welt wie eine Seifenblase und Lily steht vor einer folgenschweren Entscheidung. Gibt sie ihm noch eine zweite Chance?

Meine Meinung:

Unter die Haut gehend, erschütternd, berührend. So und nicht anders kennt man die Romane von Colleen Hoover. Doch dieses Mal spürt man auf jeder Seite die persönlichen Gefühle der Autorin und wie wichtig ihr dieses Thema ist. Deswegen finde ich es sehr gut, dass sie auch so ein persönliches Nachwort verfasst hat (das solltet ihr aber erst am Ende lesen, denn es enthält Spoiler).

Dadurch habe ich als Leser jedes Gefühl noch intensiver wahrgenommen. Ich habe bei diesem Buch wirklich stark mitgefühlt. So etwas hatte ich schon lange nicht mehr. Nachdem ich mit der Geschichte fertig war, brauchte ich erstmal eine Weile bis ich in der Realität angekommen war. Mich hat wirklich alles überzeugt: Der Schreibstil, die Figuren, die Geschichte. Alles!

Der Schreibstil von Colleen Hoover ist mir ja schon bekannt und sie schreibt immer sehr emotional und mitreißend. Nicht umsonst ist sie eine meiner Lieblingsautorinnen.

Durch den Schreibstil werden natürlich auch die Figuren erst so richtig lebensecht. Allysa, Lilys beste Freundin, ist mir am sympathischsten. Sie ist aufgeweckt und liebenswert. Aber eigentlich haben alle Charaktere aus diesem Buch mein Herz erobert, selbst die Nebenfiguren.

Die Geschichte ist natürlich -wie immer- eine Liebesgeschichte. Doch dieses Mal ist irgendwie alles anders. Ich will euch nicht zu viel vorwegnehmen, aber ihr könnt euch auf etwas gefasst machen!

Auch dieses Buch von Colleen Hoover hat mich voll und ganz überzeugt und in seinen Bann gezogen.

 

Carolin Wallraven, 19 Jahre

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.