Remeber his story

Coverfoto Remember his story
Copyright: epubli

Remember his Story
von Celine Ziegler
Epubli, 2016
Taschenbuch, 646 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN: 978-3742700230
17,99 Euro

„Mister McErming und Nathan verschwinden hinter der Tür des Sekretariats.
Ab diesem Tag kommt er nie wieder in die Schule.“

Zu Honors Grundschulzeit war ein Junge in ihrer Klasse, der immer in ihrem Gedächtnis blieb. Nathan. Ein schweigsamer Junge mit auffallend grünen Augen. Ein Junge, bei dem jeder dachte, dass er sich prügelte oder sonst was tat. Doch dann verschwand er spurlos und kam nie wieder zurück.

Was passiert jedoch, wenn dieser Junge und Honor sich wiedersehen? Wieso ist er damals verschwunden und was für ein Geheimnis verbirgt er? Was hat das mit seinen Eltern und auch Honors Eltern zu tun?

„Für jemanden zu kämpfen, den man liebt, kann schwer sein, doch für jemanden zu kämpfen, mit dem du jeden Tod sterben würdest, ist schwieriger.“

Ich bin auf Celine  Ziegler durch Wattpad aufmerksam geworden. Diese Frau ist einfach genial! Ich liebe ihren Schreibstil und sie würde es verdienen, wenn ihre Bücher in aller Munde wären. Schaut bei ihr unbedingt mal auf Wattpad vorbei, da hat sie noch mehr tolle Bücher veröffentlicht, die man noch nicht kaufen kann.

So, jetzt zum Buch: Das Cover selbst und der Buchrücken haben mich nicht so neugierig auf die Geschichte gemacht, muss ich gestehen.

Eine Freundin von mir hat mir jedoch so lange ins Gewissen geredet, bis ich es damals auf Wattpad gelesen habe. Durch ein Gewinnspiel habe ich es dann als gedruckte Version gewonnen und es ist so toll!

Die Story ist mitreißend. Die 646 Seiten lassen sich so unfassbar schnell lesen!

Man möchte wissen, was Nathan für ein Geheimnis verbirgt und dieser Kerl ist einfach ein perfekter männlicher Protagonist. Er ist ganz nach dem Motto: Harte (sehr harte) Schale und irgendwann auch mal ein weicher Kern.

Honor fand ich manchmal etwas nervig mit ihrer Fragerei, aber ich wäre wahrscheinlich genauso in ihrer Situation.

Natürlich gibt es noch andere interessante Charaktere, zu denen man die unterschiedlichsten Beziehungen aufbaut. Während ich Honors Opa liebte, habe ich ihre Eltern einfach nur gehasst.

Die Auflösung habe ich mir irgendwann selbst gedacht, aber das war nicht schlimm. Immerhin durfte man miträtseln und wusste das Geheimnis nicht sofort, wie es sonst der Fall ist. Man hat als Leser trotzdem mitgerätselt und war neugierig, was Honor und Nathan tun.

Ich kann dieses Buch jedem empfehlen, der Bücher liebt, bei denen man miträtseln darf, was das Geheimnis des Typen ist und der Romantik einfach liebt!

Sarah Schröder, 18 Jahre


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.