Ritter werden leicht gemacht – Drachen sind Nichtschwimmer

Coverfoto Ritter werden leicht gemacht
Copyright: Egmont Schneider

von Vivian French und David Melling
Egmont Schneider, 2020
gebunden,128 Seiten
ab 8 Jahren
ISBN: 978-3-505-14325-0
10,00 Euro

 

Sam ist ein Junge, der zur Zeit bei seiner Tante, seinem Onkel und seiner Cousine wohnt, weil seine Eltern zu einer Werbereise aufgebrochen sind. Sam hat auch einen Kritzevogel, (so etwas wie ein Haustier), der Kosmos heißt. Sams Tante und Onkel haben eine Tierpension für magische Tiere.

Es gibt in seinem Leben aber etwas, womit er ganz und gar nicht zufrieden ist: sein Name- Sam. Sam möchte unbedingt einen anderen Namen haben, denn wenn man Ritter werden will, ist das ein sehr unritterlicher Name. Und Sams größter Wunsch ist es, Ritter zu werden.

Beim Frühstück zieht Brunella, so heißt Sams Cousine, ihn gerade mit seinem Namen auf (denn sein Nachname ist auch noch Butterkappe), als ein kleiner Drache namens Gottfried versucht, Marmelade von Onkel Archibalds Toast zu lecken. Sam stampft- wütend auf seine Cousine- die Treppen hoch, stolpert aber dann über Gottfried. Brunella muss lachen, aber dabei dreht der Drache völlig durch und fliegt aus dem Fenster. Das war eine sehr schlechte Idee, denn Sams Tante hat vorher ausdrücklich gesagt, dass Gottfried auf keinen Fall nach draußen soll!

Brunella ist ihm hinterhergerannt, aber dann ist der Drache in den Gartenbrunnen gefallen und kommt alleine nicht wieder heraus. Sam lässt sich überreden mitzuhelfen, Gottfried wieder aus dem Brunnen zu holen. Er schaut in die Tiefe, kann aber fast gar nichts erkennen, nur ganz unten in einer Nische sieht er den grünen Schwanz des Drachens. Als Sam nach Gottfried ruft, lugt ein kleiner Kopf aus dem Versteck. Doch als der Drache versucht, sich vorsichtig zu bewegen, klatscht ein riesiger Backstein in die Tiefe. „Wir haben nicht mehr viel Zeit!“ ruft Brunella panisch. Werden Sam und Brunella es schaffen den kleinen Drachen zu retten, ohne dass er in die Tiefe stürzt oder Sams Tante etwas merkt?!

Mir hat an diesem Buch gefallen, dass Brunellas Eltern sich um magische Tiere kümmern, deren Besitzer ihre Tiere an bestimmte Orte oder auch in den Urlaub nicht mitnehmen können. Außerdem finde ich es toll, dass Sam sich schon so früh darauf vorbereitet, Ritter zu werden. Er ist dankbar für die Tipps von seinem Onkel. Besonders gefallen hat mir, das Sam und Brunella gemeinsam an Gottfrieds Rettung arbeiten.

Ella Reiter, 9 Jahre

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.