Die dunkle Prophezeiung des Pan

Coverfoto Die dunkle Prophezeiung des Pan
Copyright: Carlsen

von Sandra Regnier
Carlsen, 2014
Taschenbuch, 406 Seiten
ab 13 Jahren
ISBN 978-3-551-31396-6
8,99 Euro

„Du bist die Prophezeite. Sie können dich nicht
einfach hinrichten.“
Ich horchte auf.
„Hinrichten?“, quiekte ich.

Felicity kann es noch immer nicht fassen, dass sie die besagte Prophezeite der Anderwelt sein soll. Vor allem nicht, da sie nun des Mordes an einem Elfen angeklagt wird und der König sie sucht. Doch zum Glück gibt es Lee, der sie stets so gut es geht unterstützt. Als sie jedoch eines Tages im Versailles des achtzehnten Jahrhunderts aufwacht, kann nicht mal mehr er ihr helfen …

Dieser zweite Teil  der Pan-Triolgie hat mir besser gefallen als der erste. Auch wenn ich noch immer nicht hundertprozentig von der Geschichte überzeugt bin, wird sie immer spannender. Im zweiten Band baut sich die Geschichte viel schneller auf und man befindet sich direkt mitten drin, in den Geschehnissen.

Man erfährt zudem viel über die Anderwelt, Avalon und anderen Elfen. Sandra Regnier schafft es erneut durch sehr bildliche Beschreibungen, dass ich mir die phantasievolle Welt gut vorstellen kann. Auch ihr Schreibstil bleibt so amüsant wie im ersten Band, wodurch es Spaß macht, auch die langweiligeren Passagen zu lesen.

Ein großer Teil des Buches spielt im realen, alltäglichen Leben und neben den übernatürlichen, hat Felicity auch normale Probleme, wie sie jeder kennt. Das macht die Geschichte nahbarer und man kann sich besser mit ihr identifizieren und ihre Situation nachvollziehen. Sie war/ist ein normales Mädchen und nicht weiter besonders, bis sie auf Lee trifft.

Alles in allem hat mich der zweite Teil der „Pan“-Trilogie überzeugt und ich bin gespannt, ob der dritte Band die beiden Vorgänger noch übertrifft.

 

Mara Frohreich, 17 Jahre

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.