Lockwood & Co. – Das grauenvolle Grab

Copyright: randomhouse
Copyright:randomhouse

von Jonathan Stroud
aus dem Englischen von Katharina Orgaß und Gerald Jung
cbj, 2017
gebunden, 512 Seiten
ab 12 Jahren
ISBN 978-3-570-17462-3
19,99 Euro

 Poch-poch, poch-poch-poch …
»Kannst du bitte damit aufhören, Quill?«, sagte ich gereizt. »Dein Klopfen nervt.«
»Ich habe doch schon aufgehört«, gab Kipps zurück. »Ich esse Schokolade, so wie du.«
Alle schauten ihn an. Er lehnte mit dem Rücken am Sarg und hielt zum Beweis beide Hände hoch. Das Klopfen ertönte wieder.

Wir wechselten erschrockene Blicke. Wir schluckten unsere Schokolade gleichzeitig herunter. Dann drehten wir uns um. Unter dem zerknitterten Leichentuch ragte etwas hervor und schlug gegen die Sargwand. Es war eine gekrümmte Wachshand, die krampfhaft zitterte und zuckte. Vor unseren Augen setzte sich das Zittern den Arm hinaus fort, und mit einem Mal erbebte die ganze Wachspuppe, als begehrte sie gegen die Schwaden von Geisternebel auf, die jetzt aus dem Sarg quollen.

Das Finale der „Lockwood & Co.“- Reihe lässt uns lachend und weinend zurück. Lachend, weil man glücklich ist, dass die Geschichte so einen gelungenen Abschluss findet. Die Geisteragentur ist dem Geheimnis um die auftauchenden Geister in Großbritannien näher als je zuvor. Doch das Wissen um diese Geisterplage wird von wichtigen Leuten geheim gehalten. Lucys treuer (und toter) Begleiter, nur „Schädel“ genannt, erzählt ihr, dass die berühmte Anführerin der Fittes-Agentur, die nach und nach alle anderen Agenturen einnimmt, in Wahrheit ihre schon längst verstorbene Großmutter, Gründerin der Fittes-Agentur und die erste Geisterjägerin, Marissa Fittes ist. Während die Agentur versucht, sich durch Aufträge am Leben zu erhalten, deckt sie im Verborgenen die Geheimnisse in London auf. Allen voran der entschlossene Anthony Lockwood, der sich mit seiner formellen Art allen Hindernissen entgegenstellt und gleichzeitig die Wahrheit über den Tod seiner Eltern erfährt. „Lockwood & Co. – Das grauenvolle Grab“ weiterlesen

Fünf auf Crashkurs

Coverfoto Fünf auf Crashkurs
Copyright: dtv

von Hans-Jürgen Feldhaus
dtv, 2018
broschiert, 272 Seiten
ab 12 Jahren
ISBN: 978-3423740364
12, 95 Euro

Die Abschlussfahrt der 10. Klasse steht an. Mit Kayaks paddelt die Klasse im Süden von Frankreich den Die Abschlussfahrt der 10. Klasse steht an. Mit Kayaks paddelt die Klasse im Süden von Frankreich den Fluss Ardèche hinunter Richtung Mittelmeer. Ausgerechnet Thalia und Judith kommen zusammen in ein Kayak, obwohl sie sich eigentlich gar nicht ausstehen können. Später stellt sich jedoch heraus, dass die beiden ein absolutes Traumteam beim kayaken sind und sich auch anfreunden. Cem, Helge und Fynn sind auch bunt zusammengewürfelt in einem Kayak gelandet. Die Jungs sind das komplette Gegenteil zu den Mädchen beim Kayaken: Unzählige Male kentern sie. Zusammen mit einer Lehrerin und einem Lehrer geht es los. Doch wenig später fährt die Klasse ohne diese Mädchen und Jungs weiter…

Alleine verfolgen sie das Ziel ans Mittelmeer zu kommen. Allerdings begegnen sie auf ihrem Weg dem ein oder andere Hindernis, welches sie nicht immer so elegant lösen könne. Hinzu kommt noch, dass der Lehrer sie sucht und sie oft nur knapp entkommen können. „Fünf auf Crashkurs“ weiterlesen