Aus Syrien geflüchtet

Coverfoto Aus Syrien geflüchtet
Copyright: Verlag an der Ruhr

von Seif Arsalan und Annette Weber
Verlag an der Ruhr, 2018
Taschenbuch, 144 Seiten
Ab 13 Jahren
ISBN 978-3-8346-3805-2
6,50 Euro

Salem Aleikum! Das bedeutet Friede sei mit dir. Mit diesen Worten begrüßen wir uns in Syrien. Dieses Grußwort passt sehr gut zu meiner Situation, denn ich bin aus Syrien nach Deutschland gekommen, um hier in Frieden leben zu können.

Seif Arsalan ist nicht sein richtiger Name. Aber wenn er seine Geschichte unter seinem echten Namen schreiben würde, wäre es für ihn zu gefährlich. Schließlich ist er aus seinem Heimatland geflohen, weil er politisch verfolgt wurde. Und da ist es besser, nicht erkannt zu werden.

Seif ist heute zwanzig Jahre alt und lebt seit fast zwei Jahren als Flüchtling in Deutschland. Doch das Wort „Flüchtling“ hört er nicht so gern. Er würde lieber sagen: „Ich bin Seif und ich komme aus Syrien“.

Damit wir Seif und seine Situation besser verstehen können, erzählt er uns viele private Dinge über sein Leben vor der Flucht. Wie seine Eltern sich kennenlernten und verheiratet wurden. Wie seine Mutter schwanger wurde und zuerst nur Töchter bekam. Warum sein Vater dann eine zweite Frau erwählte und eine neue Familie gründete.

Immer wieder musste Seif mit seiner Familie umziehen und die Schule wechseln, elf Mal insgesamt, aber er wollte immer schon lernen und etwas Technisches studieren. Denn daran hatte er schon als kleiner Junge Interesse und große Freude.  Doch plötzlich änderte sich Seif´s Leben von Grund auf.

Eindringlich und sehr genau berichtet Seif  aus der Sicht eines 14-Jährigen von den ersten Demonstrationen im Land und den darauf folgenden Unruhen. Von Machthaber Assads grausamen Verfolgungen und Folterungen, die auch Auswirkungen auf Seif´s Familie haben. Ihr Leben wird immer gefährlicher. Deshalb soll Seif zusammen mit seiner Mutter fliehen. Über die Türkei geht es, nach mehreren missglückten Versuchen, mit einem Boot über das Mittelmeer — auf die griechische Insel Lesbos und weiter nach Athen. Von dort per Lastwagen, Bus und zu Fuß nach Serbien und Slowenien, dann nach Österreich und Deutschland.

Auf der Flucht muss Seif sich um seine kranke Mutter kümmern, er muss die Verbindung zur Familie in Syrien halten, Geld auftreiben und sich mit betrügerischen Schleusern auseinandersetzen. Als er endlich auch einen gleichaltrigen Freund findet, muss er eine unmenschliche Entscheidung treffen. „Aus Syrien geflüchtet“ weiterlesen

Mein Leben oder ein Haufen unvollkommener Momente

COverfoto: mein leben oder ein Haufen unvollkommener Momente
Copyright: Hanser

von Peter Bognanni
aus dem Englischen von Anja Hansen-Schmidt
Hanser, 2018
gebunden, 269 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN 978-3-446-25863-1
18,00 Euro

„Wenn du willst, dass alle Welt sich fragt, ob du komplett durchgedreht bist, solltest du am besten angezogen und mit deinem Laptop unterm Arm in einen See springen“

Tess und Jonah haben in den letzten sieben Monaten alles miteinander geteilt. Über Chat, Facebook oder Twitter haben sich die beiden gegenseitig von ihrem Leben erzählt, sich ihre Liebe erklärt und die verschiedensten Geschichten ausgetauscht. Dabei haben sie sich nur ein einziges Mal zuvor gesehen. Als Tess schließlich erfährt, dass sich Jonah das Leben genommen hat, versteht sie die Welt nicht mehr. Hat sie ihn doch nicht so gut gekannt, wie sie dachte? War ihre Liebe echt? Um ihre Trauer irgendwie zu verarbeiten, sendet Tess ihrem toten Freund weiterhin Nachrichten, mit der Hoffnung, dass sie irgendwann Antworten bekommt. Und eines Tages wird ihr tatsächlich zurückgeschrieben. Nur ist es nicht Jonah, der ihr schreibt, sondern jemand, der ihr einiges zu beichten hat…

Der Schreibstil des Autors ist jugendlich, lebendig und manchmal ein wenig verrückt. Genauso ist auch die Hauptperson Tess Fowler. Sie lebt in ihrer eigenen Welt, hat ihren eigenen Kopf und eine besondere Sicht auf die Dinge. Bereits ab dem ersten Satz der Geschichte merkt man, dass man es mit einem ganz außergewöhnlichen Mädchen zu tun hat. Genauso ist auch ihre Familie. Nach Jonahs Tod kehrt Tess von ihrem Internat zurück zu ihrem Vater, welcher mit Leib und Seele Bestatter ist. Demnach ist auch seine Wohnung komplett mit Beerdigungskram gefüllt.

In ihrer Einsamkeit beschließt Tess, ihrem Vater bei seinen außergewöhnlichen Bestattungen zu helfen und trifft dabei auf ganz neue und prägende Menschen, die ihr nach und nach zeigen, dass sie mit ihrer Trauer nicht alleine ist. Durch ihre Begegnung mit Daniel, dem Jungen, den sie durch Jonahs Tod kennenlernt, kann sie endlich anfangen, die Dinge aus einer anderen Sicht zu betrachten. So beschließt sie zum Beispiel, mit ihm nach Italien zu reisen, zu dem perfekten Ort für Jonahs Abschied. „Mein Leben oder ein Haufen unvollkommener Momente“ weiterlesen

“Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei, sagen sie”

Coverfoto Wenn du stirbst
Copyright: Carlsen

von Lauren Oliver
Carlsen, 2010
Taschenbuch, 448 Seiten
ISBN: 978-3-551-31200-6
ab 14 Jahren
8,99€

“Und ganz, ganz selten, durch ein Wunder aus Zufall und Fügung […] hängen alle Fäden aneinander – bekommt man die Gelegenheit, das Richtige zu tun.“ 

Wenn du morgen sterben müsstest, was würdest du heute tun? Keine einfache Frage, vielleicht fallen dir aber auch direkt ein paar Dinge ein. Das Problem ist, dass du meistens gar nicht weißt, wann dein letzter Tag ist. Zum Beispiel wenn du bei einem Autounfall stirbst. So wie Sam, die Hauptfigur in diesem Jugendbuch.

“Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei, sagen sie”, doch bei Sam ist es nicht so. Als sie mit ihren drei besten Freundinnen nachts einen Autounfall hat, wird plötzlich alles schwarz und als Sam wieder aufwacht, ist es wieder morgens. Sie ist gezwungen, denselben Tag zu wiederholen, nochmal zu durchleben. Sie bekommt die Gelegenheit, alles anders zu machen. Sie trifft also andere Entscheidungen, um nicht in den Unfall verwickelt zu werden, um nicht zu sterben. Dennoch muss sie denselben Tag erneut wiederholen – insgesamt sieben Mal. Sieben Mal durchlebt sie diesen Tag, doch jeder Tag unterscheidet sich vom vorherigen, denn Sam begreift allmählich, dass es nicht darum geht, ihr Leben zu retten. Zumindest nicht so wie sie dachte… „“Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei, sagen sie”“ weiterlesen

Jeansgröße 0

Coverfoto Jeansgröße 0
Copyright: Arena

von Brigitte Blobel
Arena, 2013
Taschenbuch, 250 Seiten
ab 12 Jahren
ISBN: 978-3-401-05774-3

5,00 Euro

Genau das Richtige. Sie will dorthin, wo das Leben tobt. Bunt und laut und schnell soll es sein. Still war es in ihrem Leben lange genug – von ein bisschen Vogelgezwitscher und ein paar Traktoren, die über die Dorfstraße rollen, mal abgesehen. Oder hin und wieder einem Flugzeug, das hoch über einem dahinzieht und die Luft minutenlang mit einem fernen Grollen erfüllt. Wie oft sie als Kind den Kopf in den Nacken gelegt und diesen Flugzeugen hinterhergestarrt hat. Wie die Sehnsucht sich in ihren Körper gefressen hat. Die Sehnsucht nach einem anderen Leben, nach fernen, großen Städten. Nach Lichtermeeren.

Katharina beginnt ihr Studium fern der Heimat in Hamburg. Ihre WG-Mitbewohnerinnen sind oft abweisend, doch stark sein ist Katharinas Motto. Das ist leichter gesagt als getan, denn Katharina fühlt sich dick. Viel zu dick. Ihre Mitbewohnerin Lilja ist so unendlich schlank und bei allen angesehen. Katharina ahnt nicht, in welche Gefahr sie sich begibt… „Jeansgröße 0“ weiterlesen

Ein Hund für Jakob

Coverfoto Ein Hund für Jakob
Copyright: Thienemann

von Liv Frohde
aus dem Norwegischen von Inge Wehrmann
Thienemann, 2017
gebunden, 128 Seiten
ab 8 Jahren
ISBN 978-3-522-18435-9
11,99 Euro

„Jakobs Herz krampfte sich zusammen. Nur ein Hund. Er musste ganz stark blinzeln, um nicht lozuheulen. Buster war nicht nur ein Hund. Er war der beste Freund, den er jemals hatte.“

Jakob ist tief traurig, denn sein Hund Buster ist gestorben. Jakob muss immerzu an ihn denken, niemand und nichts kann ihn aufmuntern. Buster fehlt ihm ganz schrecklich. Als eines Tages in ihrem Sommerhaus ein fremder Hund auftaucht, ist Jakob zuerst wütend. Er will nichts mehr mit Hunden zu tun haben. Kräftig tritt er den Hund in den Bauch und schleudert ihn weg. Doch der Hund ist hartnäckig.  Er scheint keinen Besitzer zu haben oder weggelaufen zu sein. Denn Jakob sieht ihn oder seinen Schatten jeden Tag. Im Garten, auf dem Campingplatz oder im Wald. Doch der Hund bleibt auf Abstand. „Ein Hund für Jakob“ weiterlesen

Pusteblumentage

Coverfoto Pusteblumentage
Copyright: dtv

von Rebecca Westcott
aus dem Englischen
von Barbara Lehnerer
dtv, 2017
gebunden, 208 Seiten
ab 11 Jahren
ISBN 978-3-423-76165-9
13,95 Euro

„Könnte man tatsächlich vor Peinlichkeit sterben, dann wäre ich jetzt TOT. Eigentlich sollte es ein Gesetz geben, worin festgelegt ist, dass Mütter… sich nicht in jede klitzekleine Kleinigkeit einmischen. Jeden Tag schaffen es Leute, groß zu werden, ohne dass ihre Mütter ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehen. Fast hätte ich es ja auch geschafft.“

Liv hat es nicht leicht:  Sie hat einen Bruder mit Asperger Syndrom, der in seiner ganz eigenen Welt mit ganz besonderen Regeln lebt. Sie hat einen Vater, der mit seinem Fotostudio verheiratet ist und eine Mutter, die sich ständig um sie sorgt und „lächerliche“ Verbote aufstellt. Liv´s Leben ist zeitweise ganz schön anstrengend, besonders als sich auch noch ihr Mitschüler Ben (vielleicht? ein kleines bisschen?) für sie interessiert. Deshalb bemerkt sie zuerst gar nicht, dass ihre Mutter sich ziemlich verändert. „Pusteblumentage“ weiterlesen