Northern Lights – Der Wolf vom Eagle Mountain

Coverfoto Northern Lights
Copyright: ueberreuter

von Christopher Ross
ueberreuter, 2018
Hardcover, 253 Seiten
ab 12 Jahren
ISBN: 978-3-7641-7087-5
12,95 Euro

Die Fichten zu beiden Seiten schienen unter dem Schnee zu ächzen, der die Äste weit nach unten drückte und das Unterholz verschwinden ließ. Gelegentliche Windböen wehten zitternde Schleier von den Ästen und zwangen Carla, die Scheibenwischer einzuschalten. Der Himmel wölbte sich grau und verwaschen über ihr.

Carla ist Wolfsliebhaberin und Expertin durch und durch. Ihr gesamtes Leben hat sie den Wölfen und ihrer Arbeit für Wolf Aid, einem Hilfsprogramm für verletzte Wölfe, verschrieben. Für Liebe bleibt ihr da keine Zeit.

Doch dann wird ihr Leben komplett auf den Kopf gestellt. Bei einer Autopanne lernt sie den charismatischen Jason kennen. Außerdem wird sie bei polizeilichen Ermittlungen hinzugezogen, als ein junges Mädchen mit Bissspuren am Arm gefunden wird. Schon bald findet sie sich zwischen aufgebrachten Farmern und Wolfsgegnern wieder. Wird sie es schaffen, den Wolf zu schützen? „Northern Lights – Der Wolf vom Eagle Mountain“ weiterlesen

Night School – Du darfst keinem trauen (Band 1)

Coverfoto Night sschool 1
Copyright: Oetinger

von C.J. Daugherty
aus dem Englischen von Axel Henrici und Peter Klöss
Oetinger, 2012
Taschenbuch, 460 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-8415-0321-3
9,99 Euro

„Der Raum war menschenleer, bis auf einen Jungen, der ganz hinten in einem tiefen Sessel saß und sie über den Rand eines uralt aussehenden Buchs hinweg beobachtete. Er hatte glattes, schwarzes Haar, einen festen Mund und riesige, dunkle Augen, die von dichten Wimpern umstanden waren; die Füße hatte er locker auf einen Schachtisch gestützt. Ihre Blicke begegneten sich, und Allie hatte das seltsame Gefühl, dass er wüsste wer sie war. Er lächelte nicht und sagte kein Wort, schaute sie nur unverwandt an.‘

Allyson Sheridan (15), von ihren Freunden auch Allie genannt, ist seitdem ihr Bruder Christopher spurlos verschwunden ist, nicht mehr dieselbe. Sie hat tagelang in Christophers Zimmer gesessen, ist monatelang nicht zur Schule gegangen und wurde sogar zum Psychiater geschickt.

Als Allie zum wiederholten Male von der Polizei verhaftet wird, zwingen ihre Eltern sie dazu, die Schule zu wechseln. Cimmeria, so heißt die Schule auf die Allie geschickt wird, ist ein gewaltiges, altes, dreigeschossiges Bauwerk, das auf beeindruckende Weise gruselig sein kann. …

Allie findet recht schnell Anschluss, wird aber immer als „die Neue“ betrachtet, was daran liegen könnte, dass Allie mitten im Trimester an die Schule gekommen ist, was es bisher noch nie gab. Während sie mit ihrer besten Freundin Jo versucht herauszufinden, warum sie nun wirklich auf dieser Schule ist, häufen sich die mysteriösen Vorfälle.  „Night School – Du darfst keinem trauen (Band 1)“ weiterlesen

24.12. aber pünktlich!

Coverfoto 24.12. aber pünktlich !
Copyright: ueberreuter

von Reinhold Ziegler
ueberreuter, 2018
gebunden, 138 Seiten
all age
ISBN: 978-3-7641-7090-5
12,95 Euro

12 kurze Geschichten, die eigentlich nichts miteinander zu tun haben, außer, dass sie alle am 24.12. spielen. 12 Geschichten, die eigentlich in sich abgeschlossen sind und doch am Ende irgendwie zusammenpassen. 12 Geschichten, die auf den ersten Blick sonderbar, merkwürdig und ungewöhnlich scheinen und doch unglaublicher Weise einen Sinn ergeben. Weil am 24.12. a l l e s passieren kann, weil es immer ein ganz besonderer Tag ist, Weihnachten eben.

Für den Zimmerkellner, der seine kapriziöse Tochter mit backstage-Karten des Rockstars Willi B. Hero überraschen will, für den alten Juwelier, der mit dem Rockstar einen ganz besonderen Liebes-Ring  schmiedet.

Für den alten Weihnachtsbaumverkäufer, der halbtot von seiner Tochter auf dem Weihnachtsmarkt gefunden wird, nachdem er an Thorsten und seinen Vater den letzten Weihnachtsbaum verkauft hat.

Für „Jesus“, der aus der Psychiatrie ausgebrochen ist und der mit seinem Chefarzt „Schach ohne Pferdchen“ spielt, aber auch für den Chefarzt, dessen Freundin Conny ihn gerade kurz und schmerzlos am Telefon abserviert hat. Und für Conny, deren Sohn Thorsten nach der Trennung seiner Eltern den Weihnachtsbaum abgefackelt hat.

Aber auch für Sufjan aus Afrika, der auf Geld aus Europa wartet, um in seiner Heimat ein neues Leben zu beginnen, finanziert vom Benefizkonzert des Rockstars Willi B. Hero, der an Weihnachten für Afrikas Straßenkinder singt… „24.12. aber pünktlich!“ weiterlesen

The Hate U gave

Von der Jugendjury ausgezeichnet mit dem
Deutschen Jugendliteraturpreis 2018

Kinostart: 24. Januar 2019

Coverfoto The hate u gave
Copyright: randomhouse

von Angie Thomas
aus dem Amerikanischen von Henriette Zeltner
Cbt, 2017
gebunden, 512 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN: 9783570164822
17,99 Euro

Die Geschichte:

Starr ist schwarz und lebt in einem Ghetto. Aus Angst um ihre Tochter haben ihre Eltern sie auf eine Schule weiter außerhalb geschickt, auf die fast nur Weiße gehen. Dort ist Starr eine andere. Sie achtet darauf, wie sie nach Außen wirkt, weil sie nicht das Image eines schwarzen Ghetto-Mädchens haben möchte. In ihrem Viertel sieht die Welt schon anders aus. Da ist sie die Tochter eines Ex-Gangmitglieds, der mit Drogen gedealt hat und deswegen im Gefängnis landete. Um seiner Kinder Willen hat er damit aufgehört und versucht nun vor allem Jugendlichen, die drohen in die Szene abzurutschen, zu helfen. Trotz aller Bemühungen ist das Viertel kein sicheres Pflaster. Es gibt so gut wie täglich Schießereien. Auch auf einer Party, zu der Starr von einer Freundin mitgenommen wurde, wird geschossen. Sie flüchtet zusammen mit Khalil, den sie nach langer Zeit wieder getroffen hat, mit dem Auto. Die beiden werden von der Polizei angehalten und der Officer erschießt Khalil ohne ersichtlichen Grund. Das sorgt für große Aufregung. Nicht nur in ihrem Viertel, sondern auch außerhalb und irgendwann verlangt so gut wie die ganze Welt „Gerechtigkeit für Khalil“. Starr steht vor einer schwierigen Entscheidung. Sie ist die Zeugin, hat alles gesehen. Macht sie den Mund auf und verlangt ebenfalls Gerechtigkeit für ihren Freund oder lässt sie es, weil es doch nur Ärger einbringt und am Ende sowieso nicht hilft, weil die Polizei die Macht hat? „The Hate U gave“ weiterlesen

Pogo & Polente

Coverfoto Pogo und Polente
Copyright: Tulipan

von Jochen Till
Tulipan, 2018
gebunden, 140 Seiten
ab 11 Jahren
ISBN978-386429-379-5
13,00 Euro

„Pogo, iss nicht so ordentlich“, sagt meine Mutter. „Leg die Füße auf den Tisch, wie ich es dir beigebracht habe.“ — „Ach jetzt sei doch nicht so streng mit ihm“, springt mein Vater mir bei. „Hauptsache, er rülpst nachher schön laut.“

Der 12jährige Pogo Dosenbier Patzke ( ja, so heißt er wirklich) hat es nicht leicht. Seine Eltern sind Punker und wollen absolut nicht angepasst und normal leben. So arbeitet sein Vater als Schrottkünstler, trinkt am liebsten Dosenbier und isst kalte Ravioli aus Büchsen, und seine Mutter hängt zuhause ab und hört  ultralaut alte Punker-Platten. Pogo will anders sein. Er ist gut in der Schule, lernt gern und hat nur Einsen auf dem Zeugnis, was seinen Eltern gar nicht gefällt.

Eines Tages schneit ein Mädchen in einer Polizeiuniform bei ihm ins Zimmer und gibt ihm einen Strafzettel. Er habe sich wegen Lärmbelästigung und Angabe falscher Personalien strafbar gemacht. Pogo hält das Ganze für einen schlechten Scherz, aber das ist es nicht. Das Mädchen heißt Vanessa und ist die Tochter seines neuen Nachbarn. Sie schnüffelt überall herum und mischt sich ein, denn sie will später Polizistin werden und „übt“ deshalb schon mal in der Nachbarschaft. Pogo findet das albern und nennt das Mädchen deshalb „Polente“.

Immer wieder geraten Pogo und Polente wegen Kleinigkeiten aneinander und zoffen sich, bis Pogos altes Fahrrad geklaut wird. Da erweist sich Polente plötzlich doch als ganz nützlich… „Pogo & Polente“ weiterlesen

The Hate U Give

Coverfoto The hate u gave
Copyright: randomhouse

von Angie Thomas
aus dem Amerikanischen von Henriette Zeltner
cbt, 2017
gebunden, 512 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN: 9783570164822
17,99 Euro

Er flucht leise, dreht die Lautstärke von Tupac runter und lenkt den Impala an den Straßenrand. Wir befinden uns auf der Carnation, wo die meisten Häuser leer stehen und die Hälfte der Straßenlaternen kaputt ist. Kein Mensch zu sehen, außer uns und dem Streifenwagen. Khalil macht die Zündung aus. „Ich frag mich, was der Idiot will.“ Der Polizist parkt ebenfalls und schaltet sein Fernlicht ein. Ich blinzle, weil es mich blendet. Dann erinnere ich mich an noch etwas, dass Daddy mir gesagt hat. Wenn du mit jemand anderem unterwegs bist, kannst du nur hoffen, dass die bei dem nichts finden, sonst seid ihr beide verloren.

Starr lebt parallel in zwei Welten, die unterschiedlicher nicht sein könnten: sie wohnt mit ihrer Familie in einem schwarzen Viertel, das nicht gerade den besten Ruf genießt, geht jedoch auf eine Privatschule mit überwiegend weißen Schülern. Diese beiden Welten werden vehement von ihr getrennt.

Als sie nach Jahren ihren besten Freund Khalil auf einer Party wiedertrifft, müssen die beiden überstürzt vor einer Schießerei flüchten. Sie werden von einem Polizisten angehalten, der unbewaffnete Khalil wird vor Starrs Augen erschossen.

Doch die Polizei hat kein echtes Interesse an der Aufklärung, so dass diejenigen, die Khalil nicht lediglich als Gangmitglied abstempeln, auf die Straße gehen und es zu Unruhen kommt.

Hin- und hergerissen zwischen Protesten, Gangs und ihrer Schule muss sich Starr nun entscheiden, ob und wie sie die Ereignisse dieses Abends verarbeitet und verbreitet. „The Hate U Give“ weiterlesen

Weißzeit

Coverfoto Weißzeit
Copyright: Dressler

von Christoffer Carlsson
aus dem Schwedischen von Susanne Dahmann
Dressler Verlag, 2017
gebunden, 192 Seiten
ab 16 Jahren
ISBN:978-3-7915-0059-1
14,99 Euro

 

Als ich aus dem Haus gehe, liegt der Wald im Nebel. Die Natur ist hier von der alten Sorte, selbst tagsüber hält sie einen auf den Straßen und Wegen. Doch heute muss ich in den Wald, ich muss meinen Bruder finden. Seit jener Nacht ist er verschwunden und ich bin die Einzige, die weiß, was geschehen ist.

Vega lebt mit ihrer Mutter zusammen am Rand eines einsamen Dorfes in Schweden, ihr Vater hat sie schon vor Jahren verlassen und auch ihr Bruder Jakob geht seit drei Jahren seine eigenen Wege. Finanziell kommt die Familie mehr schlecht als recht über die Runden, deshalb lässt sich ihr Bruder immer mal wieder auf krumme Geschäfte ein.

Als eines Tages die Polizei bei Vega vor der Tür steht und nach ihrem Bruder sucht, hat Vega ein sehr schlechtes Gefühl. Denn das letzte Mal, als sie mit ihrem Bruder zusammen war, gab es einen verwirrenden Zwischenfall. Vega musste sich in Jakobs Wagen verstecken, direkt neben einem blutenden Toten.

Vega macht sich nun allein auf Spurensuche, nach ihrem Bruder, aber auch nach dem Toten… „Weißzeit“ weiterlesen