Schicksalsjäger – Ich bin deine Bestimmung

Coverfoto: Schicksalsjäger
Copyright: Loewe

von Stefanie  Hasse
Loewe, 2018
Hardcover, 416 Seiten
ab 13 Jahren
ISBN 978-3-7855-8570-2
16,95 €

Vorsicht, falls du den ersten Band „Schicksalsbringer“ ( auch hier im Blog besprochen) noch nicht gelesen hast, hier sind Spoiler enthalten.

Kiera und Phönix dürfen nicht zusammen sein, da jede Berührung und jeder Kuss Phoenix sterblicher machen und somit das Gleichgewicht von gutem, schlechten und zufälligen Schicksal verschiebt. Dadurch dass Kiera die Vergangenheit mit der Schicksalsmünze verändert hat, wurde ein Riss im Schleier erzeugt, der die Menschen und Götterwelt voneinander trennt. Durch diesen Riss können viele Monster aus der Götterwelt die Menschenwelt betreten und für Chaos sorgen, außerdem hat Kieras Handlung ihrem Vater (dem Schicksalsgott)  und der Schicksalsgöttin Fortuna zugespielt und sie ihrem Ziel näher gebracht, den Schleier zu zerstören. Kiera wacht eines Morgens auf und die Schicksalsmünze ist spurlos verschwunden und kurz darauf bricht auf der Welt Chaos aus. Die Götter Ares (Gott des Krieges) und Hades (Gott der Unterwelt/ der Toten) haben ihren Spaß mit der Menschheit, und Kiera und Phoenix verbringen immer mehr Zeit zusammen und stehlen sich den einen oder anderen Kuss. Die Münze taucht bei Cody, Kieras besten Freund auf, aber er kann nichts beeinflussen. Hayden, Phoenix, Kiera und Cody versuchen den großen Plan der Götter aufzudecken, aber diese sind ihnen immer zwei Schritte voraus. Dann landet Kieras Mutter im Krankenhaus und sie soll bei ihrer Therapeutin wohnen, in der Praxis, dort wo kein göttliches Wesen das Gebäude betreten kann. Kiera wird festgehalten von ihrer Therapeutin. Die seltsamen Ereignisse häufen sich auf der Welt, wodurch sie den Glauben an das Gute verlieren. Dadurch werden viele Götter stärker und andere verlieren ihre Macht. Kiera kann aus der Praxis durch einen Geist fliehen, dieser Geist hatte vorher versucht durch Cody mit ihnen zu kommunizieren, aber das war nicht so einfach. Der Geist ist in einer bekannten Person gefangen und bringt ungeahntes Wissen vor, was alles verändern könnte, angefangen bei Kiera und Phoenix. „Schicksalsjäger – Ich bin deine Bestimmung“ weiterlesen

Und wenn es kein Morgen gibt

Voverfoto Und wenn es kein Morgen gibt
Copyright. randomhouse

von Jennifer L. Armentrout
aus dem Amerikanischen von Anja Hansen-Schmidt
Cbt, 2018
Taschenbuch, 412 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN: 97833570311660
13,00 Euro

Lena wohnt in der unspektakulären Kleinstadt Clearbrooke. Sie selbst würde sich eher als ein durchschnittliches Mädchen beschreiben, das ein ganz normales Leben führt. Bis auf eine Kleinigkeit: Sie ist in ihren besten Freund Sebastian verliebt. Die beiden kennen sich schon seit ihren Kindertagen und beinahe ebenso lange ist sie in ihn verliebt. Doch sie macht sich keine großen Hoffnungen. Denn es ist nicht so einfach. Was ist, wenn er sie nicht zurückliebt und sie dann damit ihre Freundschaft für immer zerstört? Lena beschäftigen diese Probleme schon lange. Doch bis jetzt hat sie niemandem davon erzählt. Umso überraschter ist sie, als sie sich ihren Freundinnen anvertraut, die sagen: „Wurde aber auch Zeit!“ Anscheinend waren Lenas Schwärmereien in letzter Zeit zu offensichtlich. Weiß Sebastian es etwa auch schon? Kann sie es wagen und den ersten Schritt machen? Noch ahnt Lena nicht, dass diese Probleme bald nur noch nebensächlich für sie sein werden, denn sie sind nichts im Vergleich zu dem schweren Schicksal, das sie erwartet… „Und wenn es kein Morgen gibt“ weiterlesen

The sun is also a star

Coverfoto The sun is also a star
Copyright: Dressler

von Nicola Yoon
aus dem Amerikanischen von Susanne Klein
Dressler, 2017
gebunden, 396 Seiten
ISBN: 978-3-7915-0032-4
ab 14 Jahren
19,99 Euro

Es gibt einen japanischen Ausdruck, den ich mag: koi no yokan. Er bedeutet nicht “Liebe auf den ersten Blick”, sondern eher “Liebe auf den zweiten Blick”. Du lernst jemanden kennen und hast das sichere Gefühl, dass du dich in ihn verlieben wirst.”

Natasha glaubt an Wissenschaft und Fakten. Nicht an Schicksal oder daran, dass Träume wahr werden können. Deshalb bleibt sie realistisch und weil sie zu viel Angst hat enttäuscht zu werden, hat sie überhaupt keine Träume mehr.

Daniel ist ein Träumer, der Gedichte schreibt und an die große Liebe und das Schicksal glaubt. Er hat Träume, aber traut sich nicht für diese zu kämpfen.

Zwei völlig unterschiedliche Menschen – und aus einem unerfindlichen Grund hat das Schicksal – oder der Zufall-  sie an einem Tag in New York zusammen gebracht. Doch sie scheinen nur diesen einen gemeinsamen Tag zusammen haben. Denn Natasha soll am Abend dieses Tages abgeschoben werden.

Während Daniel sich sofort in Natasha verliebt, will Natasha ihn hingegen am liebsten schnellstmöglich loswerden. Sie will die USA auf keinen Fall verlassen, und tut alles um die Abschiebung doch noch verhindern zu können. Trotzdem lässt sie sich von Daniel überzeugen, den Tag mit ihm zu verbringen und es scheint, als ob sie auch Gefühle für ihn entwickelt, sich aber keine Hoffnungen machen will, weil sie weiß, dass sie sowieso keine Zukunft hätten. Sie fragt sich: “Wie kann man einer Sache trauen, die genauso plötzlich enden kann, wie sie begonnen hat?” „The sun is also a star“ weiterlesen

Schicksalsbringer – Ich bin deine Bestimmung

Coverfoto Schicksalsbringer
Copyright: Loewe

von Stefanie Hasse
Loewe, 2017
gebunden, 416 Seiten
ab 13 Jahren
ISBN 978-3-7855-8569-6
16,95 Euro

Eine Münze in Kieras Händen kann das Schicksal vieler Menschen beeinflussen.Doch jedes Mal, wenn sie das Schicksal beeinflusst, passiert etwas Schreckliches.

 „Für alle, die nicht ans Schicksal glauben, lernt es erst mal kennen.“

Als Kiera umzieht, findet sie eine Münze wieder, die sie mit sechs Jahren auf einem Jahrmarkt gekriegt hat. Es passieren immer wieder Dinge, die Kiera sich wünscht- aber die Nachwirkungen sind nicht immer positiv. Noch dazu tauchen plötzlich zwei neue Typen auf ihrer Schule auf. Die Zwillingsbrüder Phoenix und Hayden sind wie Tag und Nacht.

Als Phoenix ihr erzählt, dass sie (Kiera) für einen Mondmonat das Schicksal beeinflussen kann, offenbart er ihr auch, dass er ihr für diesen Monat nicht von der Seite weichen kann, damit sie das Schicksal richtig beeinflusst. Doch wieso passieren nur schlechte Dinge? „Schicksalsbringer – Ich bin deine Bestimmung“ weiterlesen