Undying – Das Vermächtnis

Coverfoto Undying
Copyright: Sauerländer

von Amie Kaufman und Meagan Spooner
aus dem Amerikanischen von Karin Will
Sauerländer, 2018
gebunden, 496 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN: 9783737356008
19,00 Euro

 

„Und jetzt stehe ich hier und atme Alien-Luft, während zwei Alien-Sonnen auf mich herunterbrennen, und ein Junge, der kaum älter ist als ich, behauptet, er wäre zu etwas imstande, was die gesamte Wissenschaftscommunity nicht geschafft hat, nämlich ein uraltes Alien-Rätsel zu lösen, wenn ich ihn nur lange genug am Leben halte.“

 Die Geschichte:

Zwei Welten treffen auf einem fremden Planeten aufeinander. Amelia und Jules hat es beide auf den unbewohnten Planeten Gaia verschlagen. Sie sind auf den Spuren der Unsterblichen, einer außerirdischen Spezies, die der Erde eine Nachricht hinterlassen hat, doch beide tun dies aus völlig unterschiedlichen Gründen. Amelia ist eine Plünderin, die die wundersamen Technologien der Unsterblichen braucht, um ihre Schulden zu bezahlen. Jules dagegen ist Archäologe und Linguist und dazu noch überaus schlau. Er beschäftigt sich schon fast sein ganzes Leben lang mit dem Vermächtnis der Außerirdischen, die sich selbst die Unsterblichen nennen. Als die Zwei sich auf Gaia begegnen, müssen sie wohl oder übel ein Bündnis eingehen. Denn Jules kann ihr zeigen, wo die Technologien der Unsterblichen versteckt sind, während Amelia ihm dabei helfen muss, auf dem fremden Planeten zu überleben. Denn sie sind nicht die Einzigen, die dem Geheimnis der Außerirdischen auf der Spur sind.

Meine Meinung:

Die neue Geschichte des Autorinnen-Duos Kaufman/Spooner hat mich genauso wie die These Broken Stars-Trilogie in ihren Bann gezogen. Man ist direkt mitten in der Geschichte drin und fiebert mit den zwei Protagonisten und ihren Abenteuern mit.

Leider muss ich an dieser Stelle sagen, dass ich es schade finde, wie sehr der Grundriss der Geschichte der These Broken Stars-Story ähnelt. Zwei Protagonisten aus unterschiedlichen Welten müssen zusammenarbeiten, um die Welt vor einer außerirdischen Bedrohung zu retten. Wer die besagte Trilogie nicht kennt, dem kann diese Ähnlichkeit egal sein und der kann einfach nur das Lesen einer schönen Geschichte genießen. Mir persönlich ist es jedoch wichtig, dass die einzelnen Bücher eines Autors sich voneinander unterscheiden und etwas Abwechslung zeigen.

Aber davon mal abgesehen: Die Geschichte von Jules und Amelia ist schön erzählt und die Handlung ist spannend. Obwohl es an ein, zwei Stellen ein paar Längen gibt, wo nicht so viel passiert.

Das Schlimmste an dem ganzen Buch ist jedoch das Ende: Es enthält einen richtig fiesen Cliffhanger. Der zweite, finale Band soll zum Glück „schon“ im Frühjahr 2019 erscheinen. Ich fiebere jetzt schon darauf hin! Denn die Geschichte der neuen Welt und das Schicksal von Amelia und Jules haben mich auf jeden Fall fest in ihren Bann gezogen.

 

Carolin Wallraven, 19 Jahre

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.