Young Sherlock Holmes Band 1 – Der Tod liegt in der Luft

Coverfoto Young Sherlock Holmes
Copyright: Fischerverlage

von Andrew Lane
Fischer KJB, 2012
Taschenbuch, 416 Seiten
ab 12 Jahren
ISBN: 978-3-5961-9300-4
9,99 Euro

 

Sherlock Holmes ist 14 Jahre alt, als er gezwungen wird, die Sommerferien bei seiner Tante und seinem Onkel auf dem Land zu verbringen. Alles wird für ihn noch schlimmer, als er den Hauslehrer Amyus Crowe bekommt. Ein bisschen Trost findet er aber bei dem Waisenjungen Matty, den er im Dorf kennengelernt hat, der aber alleine im Wald lebt.

Als Sherlock auf dem Anwesen seines Onkels den Gärtner tot auffindet, scheint der Sommer doch noch spannender zu werden als gedacht, da es im Dorf noch weitere Tote gibt. Mit Hilfe seines Hauslehrers, dessen Tochter Virginia und Matty, geht Sherlock der Sache nach und sucht die Ursache für den Tod der Leute. Dabei geraten er und seine Helfer in gefährliche Situationen, denn sie müssen nicht nur das Rätsel um die Toten aufklären, sondern auch viele Menschen vor dem Tod retten.

Meine Meinung:

Viele kennen die Geschichten von Sherlock Holmes, die eigentlich für Erwachsene geschrieben sind. Andrew Lane dagegen hat eine 8-teilige Buchreihe über Sherlock Holmes geschrieben, die auch schon Jüngere lesen können. Es wird ein leichter aber auch gut lesbarer Schreibstil verwendet, wodurch man der Geschichte gut folgen und sie verstehen kann.

Andrew Lane hat die Geschichte des berühmten Sherlock Holmes als Grundlage genommen. Er gibt der Geschichte damit eine neue Seite, da in seinen Büchern Sherlock Holmes viel jünger ist. Es gibt Dinge, die ihn noch sehr von dem älteren Sherlock Holmes unterscheiden. Später kann Sherlock aus vielen Dingen logische Erklärungen ziehen, doch hier fragt er andauernd nach, und es scheint manchmal so, als ob er schon einfache Sachen nicht erklärt kriegt. Wenn man sich aber dazu entschließt, auch die richtigen Sherlock Holmes Bücher zu lesen, findet man die ein oder andere Gemeinsamkeit.

Abschließend kann ich sagen, dass man die Bücher lesen sollte, wenn man Detektiv Geschichten mag. Sie sind sowohl für Jüngere, die in die Geschichte von Sherlock Holmes eintauchen wollen, aber auch für Ältere lesenswert.

Meike Büscher, 19 Jahre

 

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.