Batman-Nightwalker (DC Icons Serie)

Coverfoto Batman Nightwalker
Copyright: dtv

von Marie Lu
dtv, 2019
gebunden, 320 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN: 9783423762281
17,95 Euro

Bruce Wayne muss Sozialstunden im Hochsicherheitstrakt des Arkham Asylum abarbeiten, da er sich in polizeiliche Ermittlungen eingemischt hat. Dort trifft er auf Madeleine – ein Mitglied der Nightwalker, welche es auf die örtliche Elite abgesehen haben. Sie redet mit niemandem außer mit ihm und genau er soll der nächste auf der Liste sein. Doch ist Madeleine wirklich die kaltblütige Mörderin, für die sie alle halten?

Ich habe bereits Catwoman und Wonder Woman der DC Icons Serie (absolut empfehlenswert) gelesen und mich demnach auch an Batman gewagt.
Allerdings habe ich sonst kein Vorwissen, wenn es um DC geht.

Ich habe erst etwas gebraucht um zu verstehen, dass Bruce noch nicht Batman ist und diese Geschichte seine Entstehung beschreibt.
Bruce Wayne ist ein Millionenerbe und hat demnach genug Geld, um sich vieles zu leisten. Doch er ist weder abgehoben noch arrogant. Er ist ein bodenständiger junger Mann, der erstmal seinen Abschluss machen möchte. Das hat mir an ihm sehr gut gefallen. Allerdings ist er in Bezug auf Madeleine sehr naiv. In diesem Fall handelt er verständlich, überzeugt mich aber nicht.
Die undurchschaubare Madeleine kann Menschen super gut „lesen“ und in ihr Inneres blicken. Auf den ersten Blick wirkt sie unscheinbar und unschuldig, doch man weiß, dass mehr hinter ihrer Fassade steckt. Sie war mir auf Anhieb sympathisch und ich habe mich die ganze Zeit gefragt, was sie im Schilde führt. Sie hat mich sehr überzeugt und ist zu meiner Lieblingsperson geworden.

Der Schreibstil war auch gut. Marie Lu hat es geschafft, sehr fesselnd und spannend zu erzählen.

Die Umsetzung der Geschichte hat mir allerdings nicht so gut gefallen. Der Großteil des Buches handelt von Waynes Privatleben und seiner Arbeit. Erst relativ am Ende wurde es richtig spannend und es kam zum „Kampf“.
An dieser Stelle muss ich sagen, dass die Beziehung von Bruce und Madeleine eine große Rolle spielt. Man kann auch sehr deutlich eine Entwicklung erkennen. Allerdings wurden die anderen Ereignisse – meiner Meinung nach – zu sehr in den Hintergrund gestellt, was eigentlich sehr schade ist, da die Story durchaus Potential hat.
In diesem Fall großes Lob an Marie Lu, die es geschafft hat, diese sich ziehende Handlung in ein spannendes Buch zu verwandeln.

Das Cover ist schön. Es zeigt Bruce und sein Zeichen. Durch die dunklen Farben wirkt es anziehend auf mich und erweckt eine gewisse Spannung.

Batman – Nightwalker ist im Großen und Ganzen ein gelungenes Buch und es lohnt sich es zu lesen.

Katharin Lerner, 15 Jahre

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.