Animox Band 4- Der Biss der Schwarzen Witwe

Coverfoto: Animox 4
Copyright: Oetinger

von Aimee Carter
Oetinger, 2018
gebunden, 352 Seiten
ab 12 Jahren
ISBN:978-3-7891-0855-6
15,00 Euro

 

Simon, der 12jährige Erbe des Bestienkönigs, muss noch drei Teile finden, um den Greifstab endgültig zu zerstören. Diesmal wirft er ein Auge auf den Kristall des Insekten- und Arachnidenreiches. Doch Ariana und ihre Mutter, die Schwarze Witwenkönigin, werden von Rebellen bedroht, die die Königin vom Thron stürzen wollen. Dadurch reisen Simon und die anderen zu einem Haus, welches von Katzen „regiert“ wird. Contessa, die Gastgeberin, ist zwar nicht besonders freundlich, dafür sind die Königin und Ariana hier aber geschützter. Nun liegt es an Simon, wie er an den Kristall kommen will und ob er den gefährlichen Auftrag der Königin annimmt……….. Ein weiterer Angriff auf Ariana sorgt für Unruhe……….. Die Königin wird immer schwächer……..

Diese Geschichte ist wohl etwas gruselig und blutrünstig, doch es zeigt, dass man an sich glauben muss und manchmal Risiken eingehen muss. Und dass man stark sein muss und immer einen Plan haben sollte. Verliere nie den Mut in Dich! Dieses Buch mag ich sehr, gerade weil es um mögliche Morde und magische Tiere geht. Denn solche Geschichten liebe ich!

Simon hat bis jetzt nur wenigen Leuten verraten, dass er wie sein Bruder Nolan ein Erbe des Bestienkönigs ist. So kann er sich in alle erdenklichen Tiere verwandeln. Aber leider kann er dies nicht in der Öffentlichkeit tun, denn sonst wären alle Reiche hinter ihm her. Der Bestienkönig hat einst die Herrschaft an sich gerissen und anderen Animox die Kräfte geraubt! Er war ein schrecklicher Herrscher!

Nolan, Simons Zwillingsbruder und ebenfalls Erbe des Bestienkönigs, finde ich  sehr arrogant. Er weiß nicht, dass Simon auch die Kräfte des Bestienkönigs besitzt. Wüsste er es, würde er wahrscheinlich ausrasten, schließlich will er etwas Besonderes sein! Zum Glück ist Simon die Hauptperson, Nolan ist nur eine Figur im Hintergrund.

Es würde mir nicht so gut gefallen, wenn Nolan die Hauptfigur wäre, wegen seiner Arroganz. Aber vielleicht wäre dann das Geheimnis um Celeste und ihn etwas verständlicher gewesen…….

Die Schwarze Witwenkönigin wird von einer Krankheit heimgesucht, bald wird ihr Leben sich dem Ende zuneigen. Viele Rebellen wollen sie vom Thron stürzen!

Ariana, die Tochter der Königin, wird die Nachfolgerin sein. Allerdings ist es noch nie passiert, dass eine Königin gestorben ist, bevor ihr Kind erwachsen ist! Für Ariana ist es deshalb schwer, sich von ihrer Mutter zu trennen…

Der Spionagemeister „der Höhle“ (eine Spionageschule, wo Kinder ab drei Jahren zu Spionen ausgebildet werden) ist besonders freundlich zu Ariana und gibt ihr Nachhilfe. Er spielt eine wichtige Rolle in dieser Geschichte. Doch was hat das zu bedeuten?

In diesem Buch gibt es keine Besonderheiten oder Bilder. Allerdings wären die meisten Bilder sowieso nur traurig oder gruselig (blutig).

Der Titel: Er beweist, dass „Schwarze Witwen“ gefährlich sein können.

Das Titelbild: Dort sieht man eine Spinne, welche aus roten, schwarzen, silbernen und weißen Platten und Kristallen zusammengesetzt ist.

Der Klappentext: Passt zu der Geschichte.

Laura Marie, 10 Jahre

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.