Auf ewig dein – Time School Band 1

Coverfoto Auf ewig dein
Copyright: Lübbe

von Eva Völler
Lübbe, 2017
Hardcover, 379 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN 978-3-8466-0048-1
15,00 Euro

Anna und Sebastiano sind Zeitwächter. Mit ihren Schülern müssen sie verhindern, dass der Besuch, den Anna aus der Zukunft bekam, Recht behält. Denn das könnte das Ende von Anna und Sebastiano bedeuten.

„Das Attentat auf Lord Wykes war so ein Ereignis, das in eine Entropie münden konnte. (…) Und Sebastiano war nicht da. (…)Meine Panik steigerte sich, als ich beobachtete, wie Lord Wykes sich von seinem Platz erhob und mit einer Verneigung vor seinem Herrscher das Podest verließ. (…) Es war so weit. Nur noch eine Minute. Wir hatten keine Zeit mehr, auf Sebastianos Auftauchen zu warten.“

Zeitreisen kann ziemlich gefährlich sein. Das hat man schon in der Zeitenzauber-Trilogie von Eva Völler kennengelernt. Annas und Sebastianos Reise geht weiter, dieses Mal mit drei Schülern, die ihnen José zugeteilt hat.

Gemeinsam sollen sie in die Vergangenheit reisen, an den Hof von Heinrich dem Achten, und verhindern, dass Lord Wykes getötet wird. Als Anna jedoch aus der Zukunft Besuch bekommt, begreifen sie, dass sie einen Fehler gemacht haben. Sie müssen wieder zurück und Lord Wykes töten, denn sonst passiert etwas Schreckliches.

Doch als sie wieder in der Vergangenheit sind, bemerken sie, dass etwas ganz und gar nicht stimmt. Denn wie kann Lord Wykes auf der einen Seite im Gefängnis sitzen und auf der anderen Seite neben dem König hergehen?

Meine Meinung:

Hach, es war schön, wieder in diesem Buch zu versinken. Ich sage direkt von vornherein: Das Buch ist eher ruhig und baut mit der Zeit auf, aber das war ja schon bei den anderen Büchern von Eva Völler so.

Die Idee des Buches mochte ich eigentlich, auch wenn ich es teilweise etwas sehr… heftig fand. Ich möchte nicht zu viel spoilern, aber ich kann mir vorstellen, dass die, die das schon gelesen haben, wissen was ich meine. Vielleicht reicht auch das Stichwort „Kekse“ dafür. Davon abgesehen gefiel mir die Idee trotzdem, es kamen einige Wendungen, die man so vielleicht nicht erwartet hat.

Der Schreibstil von Eva Völler ist wieder einmal toll. Ihre Charaktere sind richtig gut ausgearbeitet und in den Dialogen wird schnell deutlich, wie wer drauf ist. Jedoch muss ich gestehen, dass ich mit den neuen Charakteren zunächst Probleme hatte. Bei Anna, Sebastiano und José habe ich mich gefreut sie wiederzusehen, aber mit Fatima oder Ole hatte ich zunächst ziemliche Schwierigkeiten. Walter zum Beispiel mochte ich schnell. Fatima dagegen war mir zu… aufbrausend. Ich konnte mit ihrer Art nicht viel anfangen, auch wenn sie sich zum Ende hin verbessert hat. Ole mochte ich von seinem Humor her mehr. Er und Fatima waren manchmal wirklich lustig zu beobachten, wenn sie sich gegenseitig ärgern.Trotzdem bleiben Sebastiano und Anna mein Lieblingsteam.

Das Ende war in sich abgeschlossen, aber dennoch sind Fragen offen geblieben. Ich habe schon den zweiten Teil angefangen und kann euch sagen: Er wird noch besser als der erste Teil und die Fragen, die am Ende des ersten Teils noch offen waren, werden definitiv wieder aufgegriffen und behandelt.

Ich kann euch das Buch empfehlen, wenn ihr wieder in eine zauberhafte Welt von Eva Völler reisen wollt!

Reihe Time School
Band 1: Auf ewig dein
Band 2: Auf ewig mein
Band 3: (Titel noch nicht bekannt)

Sarah Schröder, 18 Jahre

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.