Club der Heldinnen – Entführung im Internat

Coverfoto Club der Heldinnen
Copyright: Oetinger

von Nina Weger
Oetinger, 2017
gebunden, 224 Seiten
ab 10 Jahren
ISBN 978-3-7891-04657
12,–Euro

„Wir sind verloren!“ Flo tastete verzweifelt die raue Felswand ab. „Die haben uns hier echt eingesperrt! Diese Schule ist wirklich das alleraller…!“

„Wer den Skorpion reizt, darf über einen Stich nicht klagen“, seufzte Pina und warf ihre langen, schwarzen Zöpfe zurück.

„Verschone mich jetzt bloß mit deinen indianischen Weisheiten,“ stöhnte Flo.“Meine Ehre steht auf dem Spiel!“

Das neue Schuljahr auf dem Matilda Imperatrix, einem Internat für Mädchen mit außergewöhnlichen Fähigkeiten, hat noch nicht einmal begonnen, da stecken Flo und ihre beste Freundin Pina schon in Schwierigkeiten. Sie haben nicht nur ein „ ausbruchsicheres“ Zimmer bekommen, sondern als Nachbarn ausgerechnet ihre Erzfeindinnen, die Oberzicken Cilly und Lilly. Wie soll Flo da ihre „Pferd gegen Fahrrad Wette“ mit Luca aus dem Dorf gewinnen? Es scheint fast unmöglich.

Doch Flo stammt aus einer schlauen und mächtigen Ritterfamilie und Pina ist mit allen indianischen Wassern gewaschen, und so haben die beiden bald einen Plan. Der wird aber schnell durchkreuzt, als die „graue Maus“ Bianca als Dritte im Bunde ihrem Zimmer zugeteilt wird. Was Flo und Pina nicht wissen, ist, dass Bianca die Enkelin einer berühmten und sehr mutigen Piratenfamilie ist, die im Internat auf geheime Schatzsuche gehen will.

Schon nach einem Tag im Internat ist klar, dass die Drei sich absolut unsympathisch sind.  Als dann auch noch Flos kleine Schwester Charly verschwindet, wird natürlich sofort Bianca verdächtigt. Doch Bianca ist nicht das bezopfte, brave und scheue Mädchen, für das sie alle halten. Als sich herausstellt, dass Charly das Opfer einer Verwechslung  und entführt worden ist, brauchen Flo und Pina Biancas Unterstützung. Denn nur sie kennt das rätselhafte Gedicht, hinter dem die Entführer her sind. Und nur wer dieses dreiteilige Rätsel löst, findet den Weg zu dem geheimen Schatz.

Pina, Bianca und Flo brauchen all ihren Mut und ihre besonderen Fähigkeiten (wie Bogen schießen Fährten lesen, Höhlen tauchen und e-mail accounts knacken), um aus dem Internat zu fliehen und den Spuren von Flos kleiner Schwester zu folgen. …

Dieses Buch hat alles, was „gutes Lesefutter“ braucht. Erstens: Drei sehr verschiedenartige und ganz besondere Heldinnen, die sich blind vertrauen, aber auch ganz schön in die Haare kriegen können. Zweitens:  Eine packende Handlung, die auf jeder Seite neue Purzelbäume schlägt. Und drittens einen lockeren Schreibstil, den man so runterlesen kann. Wenn dann der Schluss noch zur Geschichte passt, kann man das Buch am Ende zufrieden zuklappen.

Monika H.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.