Conni und die Nacht im Museum

Coverfoto Coni und die Nacht im Museum
Copyright: Carlsen

Meine Freundin Conni (Bd. 32)
von Julia Boehme
Carlsen, 2018gebunden, 112 Seiten
ab 8Jahren
ISBN 978-3-551-55622-6
7,99 Euro

 

Conni geht mit ihrer Klasse ins Museum! Billi und Conni sind total interessiert, doch Anna ist das komplette Gegenteil von ihnen. Sie interessiert sich für nichts aus dem Museum und meckert an allem herum. Im Ägyptensaal des Museums steht ein Sarkophag. Als Anna erfährt, dass da eventuell noch eine Mumie drin liegen könnte, will sie das Museum sofort verlassen.

Am nächsten Tag in der Schule erzählt Connis Klassenlehrerin Frau Reisig der Klasse, dass das Museum einen Wettbewerb veranstaltet. Um teilnehmen zu können, muss man eine Ausstellung zu einem beliebigen Thema gestalten und dann einschicken. Connis Klasse entscheidet sich für eine Ausstellung über die Kinder aus der Klasse. Jeder bringt ein Teil mit, was für denjenigen wichtig oder besonders ist. Und tatsächlich – Connis Klasse gewinnt den Hauptpreis!

Das ist eine Taschenlampenführung mit Übernachtung im Museum. Die ganze Klasse freut sich – außer Anna. Zu guter Letzt entschließt sie sich aber doch noch, mitzukommen.

In der Nacht spukt es im Museum. Aber das sind doch nur die Jungs, oder?
Oder hatte Anna doch Recht und es gibt Mumien?

Ich finde dieses Buch spannend, weil es tatsächlich im Museum spukt.

Die am häufigsten vorkommenden Personen sind im Buchdeckel nochmal aufgelistet, was mir besonders gut gefällt.

Toll finde ich es auch, dass es hinten im Buch einen Ausschnitt aus einem anderen Conni-Buch gibt.

Ebenso haben mir die Bilder in dem Buch gefallen.

Dies ist der zweiunddreißigste Band der Reihe. Man kann ihn aber auch zuerst lesen, denn es wird nicht von anderen Bänden der Reihe erzählt.

Ich empfehle euch dieses Buch, wenn ihr gerne Abenteuergeschichten mögt.

 

Karoline, 11 Jahre

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.